Tesla Vision vs. Radar

Dein LR aus 11/22 hat gar kein Radar verbaut, da kann also nichts deaktiviert werden :wink:

2 „Gefällt mir“

Ich habe mich vertan, 11.21 ist er :wink:

Kommt drauf an welche Version du derzeit installiert hast.
Wenn es eine sehr alte ist, dann ja: Radar wird deaktiviert.
Wenn es eine relative neue ist, dann ist dein Radar bereits deaktiviert und 2022.44.25.3 macht hier keinen Unterschied mehr.

Wird bei allen Fahrzeugen das Radar deaktiviert?

Dann werde ich mal wieder zum Update Verweigerer :smiley:

Ja.
Die Version mit der das Radar deaktiviert wurde ist die 2022.20.9 denke ich. Heißt wenn du etwas Neueres drauf hast als das, dann hast du schon kein Radar mehr und kannst das aktuelle Update installieren weils keinen Unterschied macht. Wenn du mit einer älteren Version unterwegs bist wäre die Verweigerung eine Option. Für manche hat der Radar Wegfall Verbesserungen bei den Phantombremsungen gebracht. Bei anderen große Verschlechterungen (wie bei mir). Dazu kommen dann noch Verschlechterungen für alle in Form von Zwangs-FLA, Zwangs-Scheinwischerautomatik und nur noch max. 140 km/h mit Autopilot.
Dafür wurde der FLA mittlerweile bei den meisten sehr viel besser als vorher… man muss selbst einschätzen was einem wichtiger ist. Ich wüsste nicht was ich tun würde, wäre hin und her gerissen. Denke aber dass ich wohl eher nicht updaten würde.

2022.20.8 habe ich installiert, was ist FLA?
Ach FernLichtAssistent

Bei mir ist gleich geblieben, ca. alle 500-600km AB mit FSD habe ich eine. Aber es gibt nun mehr Bremsungen, die man so interpretieren könnte, wie z.B. ein autom. verlangsamen wenn eine Ausfahrt oder AB Wechsel bevorsteht, „Schlecht Wetter“ erkannt oder auch falsch erkannt, falsche Geschwindigkeitshinterlegung in den Kartendaten und wenn der Algo meint, ein langsameres Fahrzeug vor einem könnte in die eigene Spur wechseln, weil dieses z.B. pendelt oder die Linie leicht überfährt.

Mit der Zeit kennt man diese Dinge und ist dann schon auf dem Gaspedal zur evtl. Korrektur, so dass starke und überraschende Phantombremsungen bei mir nur wirklich selten sind.

Den kann man nach AP Aktivierung deaktivieren und dann bleibt das FL auch aus, bis zur erneuten AP Aktivierung

Kann man auch von Automatik auf manuell wischen stellen, nur nicht aus.

Genau, wobei der Geschwindigkeitsregelung weiterhin bis 150 km/h geht.

Ich vermisse seit dem Radarwegfall eigentlich nichts, ganz selten mal die 150km/h für den AP/FSD. Die aktuelle SW hat auch in anderen Bereichen sehr gut zugelegt, so meine ich, dass der Wechsel insgesamt sinnvoll ist.

Peter

1 „Gefällt mir“

gestern abend bei mir: bei trockener, sauberer Scheibe, die innen nicht beschlagen war, hat sich die Automatk totgewischt. Da bringt auch ein manuelles umstellen auf Stufe 1 nix - er wischt dann halt langsamer - hört aber nicht auf.

Die FLA finde ich derzeit recht gelungen - einen solchen Fortschritt lässt die Scheibenwischerautomatik leider nicht erkennen. Solange wäre es wünschenswert, wenn man ihn wenigstens nach Einschalten des Autopiloten wieder deaktivieren könnte…
Solange das nicht geht, ist es eine Zwangs-Automatik die mehr stört als hilft.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank fürs Finden und Posten. Das sind die kleinen Informationsbruchstücke, die hier im Thread interessant sind.

Dann ist die Wahrscheinlichkeit ja schon hoch, dass die Berichte der vergangenen Wochen rund um verdeckte Testfahrten eben mit dieser Radar-Lösung zusammenhängen werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dort aktuell eine Zwischenlösung getestet wird.

Auch wird der Termin bezüglich des Ablaufens der Geheimhaltung durch die FCC bis Anfang Februar dadurch nur noch spannender.

Fast alle… Wenn du ein 2019er Model 3 mit HW 2.5 hast dann nicht! :grinning:

1 „Gefällt mir“

Wirklich? Das was der Wettbewerb über Tesla glaubt, bzw. äußert (Muss ja nicht as sein was er glaubt), sind die interessanten Informationen? Dann ist der Thread nicht viel wert!

Das ist wirklich blöd, hatte ich in 2,5 Jahren und 60 Tkm noch nie (Einmal bei verschmierter, aber trockener Scheibe, hatte dann etwas länger gesprüht und gut war). Hast du ein Wasserabperleffekt drauf?

Peter

2 „Gefällt mir“

Dann hast du Glück, denn dieses Problem ist definitiv existent und liegt nicht an irgendwelchen Dingen auf der Scheibe.
Siehe auch zb das letzte Video von Elektrisiert (inkl. Zeitstempel): Tesla Autopilot RASTET AUS! - YouTube

nein, meistens funktioniert es aber auch ganz brauchbar.
Ich denke es hängt von allen möglichen Faktoren ab, und wie man hier im Forum sieht, haben einige User das Problem.

Du kannst es auch damit überprüfen, ob Du den Abstand noch auf „1“ schalten kannst. Mit abgeschaltetem Radar gehts nur auf max „2“

2 „Gefällt mir“

also bei einer Windschutzscheibe bei der sich schon ein Riss über die ganze Scheibe zieht macht es wohl kaum noch Sinn über eine Vergleichbarkeit zu sprechen. Es könnte auch feinste Risse vor der Kamera gegeben haben oder was auch immer zu einem Riss in der Scheibe geführt hat (da braucht es eigentlich schon viel Kraft) eine Verstellung der Kamera gekommen sein.

Ich fahre sehr gut damit meine Frontscheibe regelmäßig mit Glaco zu versiegeln. Man hat zwar in den ersten paar Tagen einen leichten Schlierenfilm beim Wischen, aber dafür haftet Dreck nicht mehr stark an und das panikartige Wischen am Tag bei trockener Scheibe habe ich seit über einem Jahr nicht mehr. Ich fahre immer im Automatikmodus bei den Scheibenwischern.

Naja er ist mit der Scheibe in der Form schon viele tausend km gefahren und das Problem trat von einer Sekunde auf die andere auf und war dann später wieder weg. Also sind Mikrorisse auszuschließen.
Und es geht ja auch darum zu zeigen wie sich das Problem darstellt. Jedenfalls hatte ich schonmal das exakt gleiche Phänomen. Nicht oft aber es existiert. Allerdings wars bei mir zumindest so, dass er nicht 10 Minuten lang gewischt hat - wobei ich mir natürlich sehr dumm dabei vorkomme am schönsten Tag mit Scheibenwischer zu fahren (und mich fürs Auto schäme), deshalb schalte ich dann den AP aus und fahre zwangsweise manuell weiter.

Ich habe auch regelmäßig RainX drauf (auf einem der beiden Fahrzeuge), merke aber keinen Unterschied ob mit oder ohne RainX. Die automatischen Wischer haben noch großen Verbesserungsbedarf.

Wer sich den noch antut hat vermutlich keine Hobbys mehr. (Auch wenn er in dem Fall Recht haben sollte)

Schon mal die Scheibe hinter der Plastikabdeckung reinigen lassen?
Versuch mal dein Glück, denn der Bereich ist nicht hermetisch abgedichtet und verschmutzt damit ähnlich wie der Rest der Windschutzscheibe von innen.
Da wundert man sich selbst als Nichtraucher was da nach ein paar Wochen für ein Belag drauf ist.
Wenn der Scheibenwischer wirklich mal daneben ist hilft einmal auf die manuelle Betätigung zu drücken, dann kriegt der sich wieder ein.

Meine Erfahrung nach ziemlich genau 3 Jahren und über 100.000km ist das Tesla es ähnlich schlecht macht wie unsere anderen Fahrzeuge wie zb Alhambra und Golf usw.
Ich habe den Mist idr nach einigen Wochen nachdem ich das Fahrzeug bekommen habe nicht mehr aktiviert weil die gerne im Sommer bei ein wenig Staub oder der klebrigen Masse von zb Linden sich „doof“ gewischt und alles verkratzt (Golf 6) haben.
Wenn der Assistent nicht einsetzt einfach ebenfalls per Knopfdruck mal wecken dann geht’s idr akzeptabel weiter.

Sorry aber den perfekten Assistenten habe ich noch nicht erlebt…könnte aber auch daran liegen das ich mir diese Fahrzeuge nicht leisten kann/möchte.

1 „Gefällt mir“

Ich hab hier schonmal gefragt wie man da vorgeht… kann ich einfach einen Termin fürs Service Center rein geben wo ich eine Reinigung anfordere. Oder muss ich die genauen Probleme beschreiben und als Lösungsvorschlag sagen: Könntet ihr bitte mal probieren zu reinigen?

Ich geh mal davon aus, dass das kostenlos durchgeführt wird… solang man noch in der Garantie ist.
Ich gehöre jedenfalls zu denjenigen wo Tesla Vision größere Verschlechterungen gebracht hat. Und auch der FLA macht nach 2 super Updates wo es bis aufs Ortsgebiet perfekt lief wieder viel Mist. Insofern kanns schon an (nicht erkennbaren) Verschmutzungen liegen.

Nein, hilft nicht immer. Siehe eben auch in seinem Video.

Jedenfalls merkt man meiner Meinung nach vom damals groß angekündigten „Deep Rain Network“ gar nichts. Das Ding ist dumm wie Stroh und lernt 0 dazu.

1 „Gefällt mir“

Manuell Wischen hat nicht geholfen, aber manuell ganz ausschalten und wieder einschalten schon.

Da man das ja nicht permanent machen muß (bei mir noch nie vorgekommen, eher das zu wenig gewischt wird), finde ich das schon akzeptabel.

Was das dazulernen angeht: Es war nie die Rede davon, das auch nur 1 einziges Neuronales Netz im Fahrzeug live irgendwas dazulernt - wovon allerdings noch auszugehen ist, ist das alle NN über fleet data und Dojo aufgeschlaut werden.

1 „Gefällt mir“

Nun ja, der Mobileye-Chef weiß ja auch nicht besser, was bei Tesla gerade los ist, als irgendjemand anderes. Der wird sich bei seinen Aussagen auf die selben Quellen stützen, wie auch die Medien, also auf den Antrag, den Tesla im November gestellt, wonach die Geheimhaltungsfrist für einen Zulassungsantrag bis Februar verlängert werden soll.
Natürlich hat er technisch mehr Ahnung von der Materie, aber er spricht ja auch für seine Firma und deren Lösungen. Wäre ja auch doof, wenn er etwas anderes besser finden würde…

Die Scheibenwischerautomatik ist insgesamt schlecht. Sie scheint eine Art „Tagesform“ zu haben, also an manchen Tagen funktioniert sie super, an anderen dann wieder gar nicht, auch wenn das Wetter kaum unterschiedlich ist. Natürlich gibt es letztendlich für alles einen Grund, das ist mir schon klar, aber es müsste ja wohl möglich sein, mit einer Kamera erkennen zu können, ob Feuchtigkeit in der Luft ist, oder nicht. Den FLA mag ich aber inzwischen sehr gern und sie ist auch zuverlässig.