Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Versicherung Deutschland

Leisten die Vollkasko Versicherungen auch wenn sich der Akku selbst oder beim Laden zu brennen anfängt?

Nach meiner Einschätzung, wenn es sich um eine reine chemische Veränderung oder Reaktion handelt nicht. Wenn der Brand ausgelöst wird durch einen externen Schaden wie Kurzschluss oder Überspannung, dann sollte das versichert sein. Letzteres aber nur bei Tarifen mit Erweiterungen für Elektromobile

Ich hab jetzt endlich den VS Schein der Gothaer bekommen. Tatsächlich 1200€ VK TK SB 500€.
Die Leipziger wollte über 3K.

greetings Helmut

Die Erhöhung der Selbstbeteiligung in der Vollkaskoversicherung bringt gar nicht so viel Beitragsersparnis wie eine Erhöhung der Selbstbeteiligung in der Teilkaskoversicherung. 500 € SB gegenüber „üblichen“ 150 €. Da lässt der Versicherer schon einiges nach.

kennt sich eingentlich jemand hiermit aus, mit einer anschluss-garantie für tesla von der allianze?:

  1. tesla.com/de_DE/support/ext … -insurance
  2. policierung.allianz-warranty.co … s/salesNew

@pitterausdemtal: was ist da deine einschätzung? kannst du sie stand heute empfehlen? wäre das wirklich eine versicherung, die mir zB eine flügeltür-reperatur zahlen würde (und mich danach wahrscheinlich rausschmeißt :smiley:) ?

Würde mich auch interessieren.
Kann jemand vorab sagen, was die Versicherung typischerweise kostet (ja, ich bin wirklich zu faul die 5 Formulare auszufüllen um auf der letzten Seite zu erfahren, dass sich ein Vertriebler bei mir melden wird…)?

Ich habe eine abgeschlossen. 3800€ für 4Jahre bzw. 80000km nach Ablauf der Werksgarantie.
Teuer, aber das ist es mir wert. 2 Türgriffe oder eine MCU und die Garantieverlängerung hat sich gelohnt.

as ist eine sehr wertvolle Information - und wie ich finde, auch eine wertvolle Investition. :slight_smile:
Großes Dankeschön!

Es gibt die Verlängerung auch für 2 Jahre oder 40000km, dann zum halben Preis.

ja, schade ist, dass keine preise genannt sind.
aber ich denke auch, dass sich die knapp 4,000€ lohnen könnten. es sei denn, mann fliegt nach der inanspruchnahme aus der vers. raus…

Dann bekommt man aber auch zeitanteilig erstattet.

Viele Infos dazu gibt es hier.

Ich habe die Versicherung wegen der teilweise sehr teuren Reparaturen auch abgeschlossen. Ich hätte seitdem schon zwei Türgriffe für je 700 Euro abrechnen können, habe die Garantie aber geschont, da eine Eigenreparatur nur insgesamt 100 Euro gekostet hat.

Die Allianz hat ja das Recht die Garantie unter Rückerstattung des anteiligen Restbetrags zu kündigen. Ich spare mir die Garantie für wirklich teure Schäden auf.

Ich fahre pro Jahr 60.000 km. Das bedeutet, das ich in der Vergangenheit (4 Jahre Tesla) 15.200€ gespart habe. O. k., meine Rechnung ist nicht ganz in Ordnung, da die Reparaturen über 80.000 sicherlich zunehmen. Andererseits habe ich in diesen vier Jahren inzwischen parallel drei Tesla gefahren oder fahren lassen und habe bisher 600 € Reparaturkosten gehabt die ich zu zahlen hatte…

Die Hauptprobleme hatte ich innerhalb der Garantiezeit - mit jedem Auto wurden die Probleme weniger.

Ich spare mir die Garantieversicherung und fahre dafür lieber 2x mit meiner Familie in den Urlaub…[emoji6][emoji56]

der eine findet es gut, der andere spart sich lieber das Geld.

Ebenso kann man sich 3.800 € auf ein Extrakonto legen und hat dann eine Reserve, die man „anzapfen“ kann, wenn es nötig wird. Bei dieser Variante ist das Risiko einer Fehlinvestition ziemlich gering …

wobei ich mich frage, was eine reperatur einer/ beider FlTüren kosten könnte… allerdings würde ich ja dann nach der inanspruchnahme der vers. dort auch ratzfatz wieder herausfliegen :smiley:
ich überlege mir das noch…

Was ist dann der Sinn der Garantie wenn man die nicht in Anspruch nimmt und sich sorgen machen muss das man gekündigt wird ? Ich gebe doch keine 4K aus und gehe dann strategisch vor wie ich die Garantie in Anspruch nehme.

Aber das wäre ja Wahnsinn, wenn das nicht abgedeckt wäre. Bei einer Selbstentzündung eines Verbrenners zahlt die Versicherung ja auch.
Das müssten wir ja dringend abklären ob und wann im Brandfall gezahlt wird.

ja, so ist es aber mMn.
dh: ich muss im schadensfall abwägen, ob ich die garantie/ vers. in anspruch nhemen möchte/ kann, oder nicht. und das ist abzuwägen mit den anstehenden kosten und der noch verbleibenden zeit.
deswegen ist diese „garantie“ mMn auch keine echte, sondern eben eine klassische versicherung, die mich eben auch feuern kann. und das ist ziemlicher bockmist :exclamation:

Bei dem Betrag von fast 4.000€ würde ich dann aber die Variante nehmen es als Rücklage irgendwo zu Bunkern und im Fall der Fälle das Geld benutzen. Mir wäre es zu blöd nach der Pfeife der Versicherung zu tanzen obwohl ich der Geldgeber bin.
Ist aber natürlich nur meine Sicht der Dinge.das muss jeder für sich wissen/entscheiden.

ich denke, auch für mich geht es dann in diese richtung