Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Unfall Vorhersage Autobahn (Video)

Laut Electrek hat war das eine AEB:

„The driver of the Tesla also reported that Autopilot started braking before he could apply the brakes himself, according to Noordsij.“

electrek.co/2016/12/27/tesla-au … t-dashcam/

Wenn das stimmt, ist das deutlich mehr als eine FCW.

Der AP1 bremst tatsächlich automatisch in solchen Fällen. Leider auch auf meinem Arbeitsweg wo ich regelmäßig falsche Warnungen und Bremsungen habe bei versetzten Parkbuchten :unamused: IMHO die Kombination von FCW und Notbremsasisstent.

A.S.S. ! ! [emoji6]

Super! :astonished: :smiley: Danke für’s Teilen.

(Gut erkennbar in dem Video ist auch der Nutzen einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn. In Deutschland hätte das mehr gefetzt.)

Man kann im Video das Bremslicht durch die Scheibe sehen und sogar das Bremslicht von dem Fahzeug vort dem SUV. Und der Fahrer sitzt noch weiter links als die Dashcam sieht es also noch besser.
2016-12-28 10_37_01-Tesla Autopilot predicts crash seconds before it happens - YouTube.png
2016-12-28 10_34_38-Tesla Autopilot predicts crash seconds before it happens - YouTube.png

Diese Sicherheitssystem sind natürlich trotzdem super, aber oft liegt es mehr an der Unaufmerksamkeit von den Fahrern, dass die Unfälle passieren, als das es unmöglich gewesen wäre diese ohne solche Assisten zu verhindern.

Wie oft hast du dir das Video angesehen bis dir die Bremslichter beim übernächsten Fahrzeug aufgefallen sind? Und selbst wenn du´s schon beim 1. mal gucken siehst - hättest du sofort eine Notbremsung eingeleitet? :wink:

Kann die jüngere FL Version AP2 dies auch schon?

Nein

Nein die kann noch nix!

Das ist auch richtig so! Solange der Verkehr nicht vollständig angehalten hat ist ein Aussteigen dumm und lebensgefährlich. Viele Tote auf der Autobahn sind getötete Fussgänger, oft involvierte die ziellos umherlaufen.

Helfen kann man nur wenn man den Selbstschutz beachtet.

Dazu gehört bei uns auch „Warn-Weste“ anziehen.

Da kann ich meinen eigenen aktuellen Unfall beisteuern: Selbst wenn du die Bremslichter siehst, weißt du nicht, wie stark der Vordermann bremst. Als Mensch schätze zumindest ich immer die Wahrscheinlichkeit für bestimmte Bremsstärken ein und wenn ich mich dabei verschätze, weil aus meiner Sicht keinerlei Grund für eine Vollbremsung vorliegt, dann gibts u.U. einen Auffahrunfall. Der Tesla sieht nicht nur, dass jemand bremst, sondern merkt auch, wie stark er das tut. Manchmal jedenfalls. Bei mir bekam er gar nichts mit, obwohl er nichtmal hätte unter dem Fahrzeug vor mir durchschauen müssen. Der vor mir machte eine grundlose Vollbremsung mitten auf der Straße und der Tesla bekam das gar nicht mit.

OS Electric Drive hat sich doch längst korrigiert. Einfach mal den ganzen Beitrag lesen.

Vom Blog aus führt ein Link auf sendvid . Com
Dieser ist gemeint.

Natürlich sieht man oft durch die Scheibe des Vordermann die Bremslichter.
Ich habe dann den Fuß bereits über der Bremse wenn ich es mitbekomme.

Aber die Intensität der Bremsung kann ich als Mensch durch ein anderes Auto hinweg sehr sehr schwer nachvollziehen.
Nur weil einer vor jemanden bremst muss man es noch lange nicht tun. Da genügt ein rollen und der verkehrt fließt ruhig weiter ohne zu nahe zu kommen.
Reagiert jeder über, unter anderem weil zu wenig Abstand gehalten wird, entsteht „grundlos“ Stau ohne ein festes Hindernis auf der Fahrbahn.

Bei der Bewertung dieses Unfalls muss man - so glaube ich - auf das Michael Schumacher Syndrom aufpassen: Zu Hause vom Sofa aus, auf dem HD-Fernseher mit nem Glas Whisky und der Moeglichkeit das Video anzuhalten / nochmals zu sehen kann man viel darueber philosphieren, wie man sich verhalten haette.

Ich sage es ehrlich: ich bin nicht immer 120% konzentriert, ausgeschlafen, ohne Ablenkung wenn ich Auto fahre. Nicht, weil ich glaube, dass ich besonders schlecht Auto fahre, sondern weil ich weiss, dass ich auch nur ein Mensch bin. An einem guten Tag haette ich dieses FCW System nicht gebraucht. Aber fuer alle anderen Tage finde ich FCW super.

Abseits von all dem: waeren der SUV und das rote Auto auch Teslas mit Autopilot gewesen, dann haette es diesen Unfall nie gegeben…

+1

Es ist nebenbei bemerkt schon wieder unglaublich, dass Sascha Pallenberg (aktuell noch bei mobilegeeks bald bei der Daimler OnlinePR) nichts anderes zu tun hat als unter dem electrek-Artikel Stunk mit so Aussagen wie…

…zu machen. Zum einen sehe ich da keine 3 Sekunden Reaktionszeit des Systems und zum anderen hat es auf jeden Fall zur Verhinderung eines Folgeunfalls gereicht. Ein Mercedes hätte wohl auch nicht schneller gebremst. Wozu dann solche sinnlos bissigen Kommentare bzgl. angebliche „Beta-Software“, die in diesem Fall tadellos funktioniert hat, zumal sich „Beta“ beim AP sowieso nur auf die Kombination mit der Lenkassistenz bezieht, nicht auf die in diesem Fall relevante Notbremsfunktion. Ohne weitere Worte… :imp:

Wenn man den Sicherheitsabstand nach der 2 s Regel einhält und aufmerksam fährt dann ist es egal ob das übernächste Fahrzeug vorher bremst oder nicht. Auch ein durchschnittlicher Fahrer kann dann noch mit einer Vollbremsung rechtzeitig anhalten.

Insofern verstehe ich nicht warum hier das Notbremssystem so gelobt wird. Einen solches bringt nur dann Vorteile wenn man zu dicht auffährt. Die meisten Fahrer auf der Autobahn halten nur 1 s oder gar noch weniger ein. Auch der Teslafahrer hier viel zu dicht auf, und das ist das eigentliche Übel.

Soweit die Theorie. In der Praxis scheppert es halt oft genug weil man mal abgelenkt ist oder aus sonst einem Grund halt nicht merkt das es eng wird. Kannst jetzt gerne behaupten das passiert nicht wenn man verantwortungsbewusst fährt. Ich glaube jeder hatte schon mal eine Situation in der er nicht mehr alles im Griff hatte. Ich finde den Assistenten super.

Gruß

Bernhard

Seit wann bremst derNotbremsassistent jetzt eigentlich wieder voll ab? Vor paar Tagen hiess es noch er nimmt 40 km/h raus und lässt dich dann weiter rauschen…

Ich find es auch toll dass die Autos die nicht von Tesla sind es geschafft haben anzuhalten ohne dass was passiert ist… die haben immerhin weder eine AP odr sonst ne Hilfe sondern müssen sich noch selber um alles drum herum kümmern :open_mouth: