Tesla und fehlender Brief

Hallo zusammen,

ich wollte von EQC auf Model Y umsteigen. Hat auch fast geklappt. Am 14.02 habe ich das Auto bestellt, am 02.03 rief mich Köln an und fragte ob ich den Wagen auch früher nehmen würde? Es sollte dann aber schnell gehen. Ich habe ja gesagt und die Rechnung am 03.03 bezahlt. Der Wagen wurde mir dann am 04.03 auf den Hof gestellt. Der Brief sollte am 05.03 zugesendet werden. Nach ca. 40 Telefonaten und einer Fristsetzung habe ich bis heute- 22.03 - immer noch keinen Brief um das Fahrzeug anzumelden. Vielleicht kennt ihr einen Trick um an diesen Brief zu kommen? Die Verkäufer von Tesla kommen hier nicht weiter…
Vorab vielen Dank für eure Vorschläge

Der Versand der Fahrzeugpapiere für Tesla wird von einem externen Dienstleister übernommen.

Eventuell dort mal direkt nachfragen?

Vielen Dank für den Tipp. Werde ich morgen ausprobieren.

Hallo, das Problem hatte ich so ähnlich.
Nur bei mir waren die Papiere verschickt …
Nur an den Käufer der vorher das Auto bekommen sollte. Dieser ist aber zurückgetreten und hat die Papiere nicht zurückgeschickt und ist auch nicht mehr ans Handy gegangen.
Im Chat wurde wurde immer behauptet die Papiere wären unterwegs
(nur an den falschen) Mein SA hat mir irgendwann diese Geschichte erzählt.
Alternativ wurde mir ein anderer Wagen angeboten nur leider innen SW.
Ich würde ins Service Center fahren und den Laden aufmischen hat bei uns geholfen. Die sollen den Brief besorgen oder ein anderes Auto bereitstellen.

Es kann sein, dass wie oben beschrieben das CoC und Brief an den falschen ging (Du erhältst bei Neufahrzeug einen Brief und das CoC (Certificate of Compliancy), mit dem Du bei der Zulassungsstelle den Schein bei der Zulassung beantragst).

Problem ist, dass die kein neues ausstellen können, solange der Verbleib des CoC nicht geklärt ist. Theoretisch könnten sonst ja 2 Leute das Fahrzeug zulassen…

Dennoch muss sich Tesla drum kümmern. Sie sind Dein Vertragspartner. Frist setzen (schriftlich) und Konsequenzen androhen. Bitte aber sachlich bleiben. Setze sie in Lieferverzug bezüglich der für die Zulassung des Fahrzeugs notwendigen Papiere und setze eine Frist zur Lieferung dieser von mindestens einer Woche, maximal 2 Wochen ab Zugang des Schreibens.

Alternativ könntest Du Schadensersatz einfordern in Form eines Leihwagens oder der Erstattung der Kosten für diesen. Lt. BGB stehen Dir 4 Optionen zur Verfügung: WUMS

-Wandlung (Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Nichterfüllung)
-Umtausch (Tausch gegen ein gleichwertiges Fahrzeug - wurde hier ja schon angeboten, musst Du aber nicht annehmen; Ablehnen lässt die anderen Optionen weiter offen!)
-Minderung (hier weniger Relevant, das Fahrzeug ist ja in Ordnung nehme ich an)
-Schadenersatz (musst Du nachweisen und beziffern können; Hier wäre das Einfachste, sie stellen Dir ein Leihfahrzeug aus ihrer Flotte bis zur Klärung der Situation).

Zeige Einigungswillen und Verhandlungsbereitschaft, aber mach auch deutlich, dass Du mit der aktuellen Situation nicht einverstanden bist. Bis hier hin braucht es noch keinen Anwalt, das kann man alles nett aber bestimmt formulieren.

HDH

Das wäre mir neu, das CoC ist nur ein zusätzliches Formular mit weitergehenden Informationen, einen Brief bekommt man auf jeden Fall, nennt sich nur anders, Zulassungsbescheinigung Teil x :face_with_monocle:

Schwarzzenti

1 „Gefällt mir“

Oh man - Corona Demenz… sorry, halbes Jahr ist wohl schon zu lange her… Danke für den Hinweis, habs oben abgeändert

Aber sonst ja - der Rest bleibt: Wenn’s der Dienstleister verbummelt oder es an den falschen raus ging und der es einfach nicht zurück schickt, kann zunächst mal Tesla nix dafür. Dennoch sind sie in der Pflicht zu leisten.

1 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Antworten.
Tesla hat das Auto abgeholt und ich bekomme in den nächsten Tagen ein anderes Fahrzeug
( vielleicht sagar mit Brief :slight_smile: )

3 „Gefällt mir“