Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla und die LSV in Deutschland

Bei Strömen um 300A (für ca. 100kW Ladeleistung) ist nichts mehr mit Basteln. Allein das nötige Werkzeug um die Leitungen
zu konfektionieren ist selten und richtig teuer. Das gibt es nicht so einfach im Baumarkt.
Um die nötige Sicherheit gewährleisten zu können (z.B. Steckerverriegelung) dürfte der Adapter dann auch ziemlich klobig ausfallen.

Warten wir es doch einfach ab welche Lösung Tesla zu bieten hat wenn das Model3 bei uns in Europa auf den Markt kommt.

Das wäre für mich interessant, es sich näher an zu schauen.
Leider lässt sich so ein Adapter nicht einfach mal so basteln.

Was mich vor dem Einarbeiten noch abhält, ist die unklare Situation mit der Zulassung.
Hast Du evtl. Infos dazu?
Ist bei CCS ein Adapter grundsätzlich erlaubt? Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es nicht erlaubt wäre.
Danke
Gruß Alex

Als nach Österreich ausgewanderter Biodeutscher muss ich sagen, dass ich erstaunt war zu erleben, dass in Österreich der Amtsschimmel noch viel verrückter ist als in Deutschland. Wenn man denkt, bürokratischer als in Deutschland geht es nicht, dann war man noch nicht in Österreich…

Es wird bald ein wenig Licht ins Dunkel kommen hoffe ich.

Der neue Standort wird sicher die Erkenntnis darüber bringen, wie Tesla nun weiter mit der LSV umgehen wird. Es wurde ja in dem Thread über Supercharger in Deutschland über mögliche Schranken spekuliert, ich denke aber, die einfachste Lösung ist, eben einen CCS Stecker zusätzlich am Supercharger anzubringen, und alle Fahrzeuge wie die Teslas ohne freies Supercharging per Ladezeit abzurechnen. Wir müssen ja nicht mehr lange auf die Antwort warten :slight_smile:.

sr80 hat ja schon bei der Bundesnetzagentur angefragt.
Ihm wurde mitgeteilt, dass ein Schild, das nur bestimmten Personen das Befahren des Parkplatzes gestattet, ausreichend wäre, die LSV nicht anwenden zu müssen.

Damit hat meiner Meinung nach die Bundesnetzagentur das „tatsächlich befahren werden kann“ geändert in „legal befahren werden kann“

Dann wäre ja alles geklärt, außer warum Tesla seit 1,5 Jahren keinen Supercharger in Deutschland gebaut hat.

Ich geh mal eine Wette ein… der M3 bekommt kein CCS und die zukünftigen SuCs ebenso wenig. Ebenso bleiben die SuCs nicht-Teslas weiterhin verschlossen. Es ist deutlich einfacher weiterhin SuCs auf Privatgrund (Hotels, Rasthöfe, Energieversorger, etc. ) zu bauen, als sich das Kasperles Theater der EU zu unterwerfen. Ich seh manigfaltige Möglichkeiten SuCs zu bauen in Deutschland. Die Infos von heute aus Vor-Berlin bestärkt mich ja geradezu.

…weil sie das mit dem Schild noch nicht wussten? :unamused:

Ich kannte diesen Sachverhalt auch nicht und halte ihn für sehr sehr gefährlich.
„Nur für Porsche“
„Tesla only“
„Nur für deutsche Hersteller“
„…“

Ich bin mir zu 99% sicher, dass es so nicht anzuwenden ist. Tesla müsste quasi einen Bereich erschließen der eben nur von Tesla genutzt werden darf. Da die Parkplätze der SuC in der Regel aber zu den Parkplätzen des Betreibers gehören / zählen geht das nicht auf.

Ganz so einfach wird das nicht für Tesla.

@südstromer MS85: Das sehe ich nicht so klar.
Ein CCS Inlet beim M3 macht für mich jede Menge Sinn, da es zusätzliche Lademöglichkeiten für die Autos bedeutet. Das Laden über Typ2-Mid an den SuCs wird für die M3 sicherlich auch weiter funktionieren.
CCS an SuC hängt in meinen Augen nicht so sehr an der LSV, sondern ist meiner Meinung davon abhängig ob Tesla am Typ2-Mid LadeLeistungen von 300kW und mehr bereitstellen kann. Falls nicht, dann werden in nicht allzu ferner Zukunft CCS Stecker an den SuCs auftauchen - zusätzlich zum Typ2 Stecker. Unsere alten Autos werden davon wahrscheinlich nicht profitieren können - aber zukunftige Teslas schon.

Links suc rechts ccs wäre aus strategischer Sicht noch besser, wenn es kostenmässig machbar wäre und wäre sowohl für die Fahrer gut als auch für Tesla (auf mehrere Arten).

Und es erhöht den Druck entweder dazu dass schneller deutsche bev auf den Markt kommen und gleichzeitig ccs zu einem konkurrenzfähigen Netz ausgebaut wird oder es entlarvt durch Bremsen desselben - „will sehen“ :wink:

Wann kommen denn endlich hardfacts zum Model 3? Gibt es da schon einen Ankündigungstermin? Auslieferung USA läuft doch bereits an.

Und?
Funktioniert ja mit Edeka, Rewe, Lidl, Aldi, Kaufland ja auch.

Oder mit Golfclubs, Fitnessclub, Damenfitness extra, usw. auch…

und nebenbei laufen die üblichen tripples.

Im übrigen finde ich Ladepunkte abseits dem Gestank der Rasthöfe mit dicken LKWs und dem dazu gehörigen Betrieb an Fahrzeugen garnicht mal sooo schlimm.

Jetzt zieht die LSV schon Kreise bis zu den USA YT Zac und Jessi.
youtube.com/watch?v=XKYvWjKK3NU

Wer hat den von euch das Thema bis da hi getragen, dass Sie einen extra Beitrag dazu machen? :wink:

Macht einer eine Petition auf wie im Video gesagt? Ich wäre mit dabei.

Interessant. Es geht um das Wort „shall“. Wenn man also die englische Version des EU Text nimmt, dann könnte das ganze drehen. Andere Länder interpretieren „shall“ als eine Möglichkeit oder nette Empfehlung. Deutschland übersetzt es als „muss“ Vorschrift.

Zumindest im Umfeld diverser Standardisierungsgremien wird das Wort „shall“ genutzt um verpflichtende Bestimmungen zu kennzeichnen. Das Wort „Must“ ist dort unüblich, man nutzt die Abstufung shall-should-may um zwischen Verpflichtungen, Empfehlungen und Optionen zu unterscheiden.
Das ist also wohl eher kein Ansatzpunkt um die LSV zu umgehen.

Statt zu jammern, zu tricksen und zu warten, könnte Tesla auchendlich das unausweisliche umsetzen und die chinesische Lösung wählen: sofortige Umrüstung aller europäischen SuC auf CCS und Lieferung von Adaptern für Altfahrzeuge. Aber das wäre wohl zu praktisch gedacht.

oder einfach den SuC fertig bauen uns schauen was passiert :sunglasses:

Ich weiss nicht ob das Video hier schon gepostet wurde: youtube.com/watch?v=XKYvWjKK3NU

Der Inhalt macht mich etwas stutzig… Ist es wirklich so das von Tesla gefordert wurde nur dann noch neue SC bauen zu dürfen wenn diese auch für andere Fahrzeuge zugänglich sind? Ich hatte da eigentlich etwas anderes in Erinnerung…

Die genannte Petition wegen der Zuschusstreichung für Tesla Fahrzeuge ab 60K ist keine schlechte Idee. Hat so etwas schon mal auf dem Weg gebracht?

Leider müssen wir Tesla Fans in Deutschland zugeben das die Autoindustrie nicht nur Gesetze schreibt die umgeändert von der Bundesregierung übernommen werden, sondern müssen auch in anderen Bereichen zugeben das unsere Autoindustrie alles was sie kann tut um Tesla in Deutschland klein zu halten. Es ist eine Schande dann mit ansehen zu müssen das die Unternehmen es bis heute mm nach nicht geschafft haben ein brauchbares E Auto auf den Markt zu bringen.