Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Überführung aus Schweden

Hat jemand Erfahrung mit einer Überführung aus Schweden? Wie funktioniert das mit der MwSt.?

Ich hätte da ein super Schnapper gefunden…S100D für unter € 60000 netto

Hi, aufgrund Deiner Fragestellung gehe ich davon aus, daß Du privater Natur bist.
Wenn das Auto MWST hat, musst du die schwedische VAT 25% bezahlen und kannst mit der Vorlage der Rechnung das Auto in D zulassen. Nettokauf in der EU ohne VAT geht nur bei Fahrzeugen unter 6 Monaten Alter und unter 6.000 km. Dann wird im Bestimmungsland Deutschland die MWST (19%) fällig.
Wenn das Auto in Schweden keine MWST mehr hat, z.b. Kauf von Privat oder Vorbesitzer war Privat beim Kauf vom Händler ist in der EU geregelt, daß keine VAT anfällt, in D heisst das Differenzbesteuert gem. Par. 25a UMSTG. Du kaufst also wie in D von Privat und gut ist.
Notwendig zur Zulassung ist immer: Brief (Transportstyrelsen) gelb, Schein blau, COC oder technische Daten vom Tüv und die Rechnung/Kaufvertrag.

Schönen Gruß

Jürgen

Als Privatperson kannst Du in der EU nicht Netto kaufen, nur als Unternehmer mit UID Nummer. Also netto + 25% VAT.

Gruß Jürgen

Ich bin selbstständig tätig und somit Vorsteuerabzugberechtigt, daher die Frage mit der MwSt.

Das Fahrzeug wird von Tesla Schweden angeboten, jedoch gibt es keinerlei Hilfe für die Überführung von Tesla Deutschland :frowning:

Hi @Lorenzo,

ich gehe davon aus, daß dieses Fahrzeug der „Schnapper“ ist.

Also netto (768.600 / 125 X 100 = 614.880 SEK/58.976 EUR) - nicht schlecht für ein 2017’er mit nur 35.500 km.

Es steht dort „Moms återbetalningsbar“ - wie bei euch in D „MwSt ausweisbar“.

Wenn du also wie du schreibst „selbstständig tätig und somit Vorsteuerabzugberechtigt“ bist, sollte es doch möglich sein das Fahrzeug netto kaufen zu können und nach Deutschland zu überführen - sonst hat’s ja keinen Sinn das die MwSt-Nummer europäisch sind.

In der Tat ist es ein sehr nett aussehendes Fahrzeug - endlich ohne grabenschwarzes Innenraum :laughing: . Nur die Kombination Ultrawhite Sitze und hellbeige Dachhimmel konnte gewöhnungsbedürftig sein.

Lt. Tesla kann ich das Fahrzeug nur inkl. Schwedischer MwSt kaufen, es würde sich dann die Frage stellen ob man die MwSt in Deutschland wieder bekommt?! Ich muss dazu mal meinen Steuerberater konsultieren…

Dann wäre ja auch noch das Problem mit der Überführung…denke am Ende wird das so teuer das man gleich ein Fahrzeug in D kaufen kann

Hi @Lorenzo,

Naja, so früh:

sollte man die Hoffnung doch nicht aufgeben.

Von 74541 Vellberg ist es ja nicht weit zum Flughafen Frankfurt, von dort kriegst du für unter 95 EUR dein Ticket (sogar mit SAS !) nach Arlanda/Stockholm, und zurück genießt du das Tesla-Fahren :smiley: .

Die beiden S100D, die aktuell in Deutschland verfügbar sind zwar 2018/19’er und mit weniger km, kosten aber auch jeweils 88.300 EUR und 88.600 EUR.

Bei solchen Preisunterscheiden lohnt sich ein Bißchen „Opferwillen“ - die 2 Stunden Flug kann man auch in Economy überleben, aber ein schönes Hotel in Stockholm wäre mMn eine gute Lösung um nicht zu viel Stress zu machen.

Jau. Da kenn ich mich aus. Hab selber mal nen Schnapper in Schweden machen wollen.
Hier hat mir nicht wirklich jemand geholfen.
Aber jetzt bin ich schlauer.
Wenn du mehr Infos brauchst, gerne PN.

Ja, du kannst Dir als Unternehmer die in einem anderen EU-Land gezahlte MWSt erstatten lassen. Dazu musst Du über das BZSt einen Antrag einreichen, der durch das BZSt nach Schweden weiter geleitet wird. Die gezahlte MWSt wird also durch die Finanzbehörden in Schweden erstattet, die dt. Finanzbehörden leiten den Antrag nur weiter.
https://www.bzst.de/DE/Steuern_International/Vorsteuerverguetung/01_Inlaendische_Unternehmer/Inlaendische_Unternehmer_node.html

Suche mal hier im Forum nach „CPO aus Schweden“. Ich hatte die selbe Frage schon gestellt.
Rufe das Forum gerade vom Smartphone aus auf, daher kann ich den Thread nicht linken.

Im genannten Thread den DerJo nannte (Danke für den Hinweis) hab ich gelesen, das die MwSt für Gebrauchtfahrzeuge älter als 6 Monate nicht erstatten werden kann :frowning: Somit hat sich das Ganze wohl erledigt.

Du kriegst das Auto eh nicht aus Schweden raus.
Vergiss es einfach

Woran liegt es, dass man das Auto nicht raus bekommt?

Sicherlich liegts an den Talern!
Mein S85D kaufte damals ein Schwede problemlos. Warum sollte man als Deutscher keinen Tesla in Schweden kaufen können?

Oh… Du kannst ihr kaufen, du kannst ihn auch bezahlen. Und du kannst mit nem Hänger hochfahren und ihn abholen.

wenn du ne Möglichkeit findest, wie du schwedische Exportkennzeichn bei einer deutschen Versicherung versichert kriegst, sag bitte Bescheid.
Grüße

Hi,

warum denn für die in Eigenregie durchgeführte Überführung in die Endverbraucher-Mitgliedstaat schwedischen Kennzeichen anfordern??

Einfach deutsche Versicherung auf die VIN/FIN anfordern, ein bereits vorhandenes Kennzeichen mit dieser Versicherung verlinken, Kennzeichen im Koffer und ab nach Schweden.

Es klappt, jedenfalls haben wir mehrmals so gemacht - nicht mit Schweden, aber mit anderen Mitgliedstaaten.

Nachdem die Preise auch hier in Deutschland täglich purzeln, kann man sich den Stress mit Schweden sparen. Gerade werden wieder 90er unter € 65000,— angeboten

Tja, leider hat mich genau das erwischt. Ich habe einen CPO in Schweden gekauft und nun große Probleme, ihn dort weg zu bekommen. Ich setze hiermit aus Verzweiflung ein Preisgeld aus. Wer mir eine solche Versicherung nennen kann, bekommt bei erfolgreichem Abschluss 200 € von mir überwiesen.

Für andere (bitte ernst gemeinte) Ideen bin ich sehr dankbar.

Hallo Paps,

abholen lassen:
autotransport-zentrale.de/d … rt/create/

Ich kann Dir auf Deine PN leider nicht als PN antworten, weil die Funktion noch gesperrt ist.

Ich habe bereits mehrere Angebote und unterscheide grundsätzlich zwischen Sammeltransport und Einzeltransport.
Beim Sammeltransport kann nur schlecht ein bestimmter Termin vorgegeben werden. Hier gilt ca. 1-4 Wochen nach Auftragsvergabe. Dafür ist der Sammeltransport wesentlich günstiger, als der Einzeltransport. Ich möchte außerdem bei der Übergabe anwesend sein und das Fahrzeug nicht blind abholen lassen. Da muss natürlich alles gut abgestimmt sein und die Spedition entsprechend flexibel, zuverlässig und kommunikativ sein.

Außerdem würde ich zwingend eine in Deutschland ansässige Spedition wählen, die auch in Deutschland versichert ist. Auch wenn z.B. die Ostblöckler deutlich weniger verlangen, beleibt das Risiko, sich nachher mit einer ausländischen Versicherung auseinandersetzen zu müssen.

Mein bestes Angebot sind bisher 1.700 € von Stockholm nach Rheinland-Pfalz. Der Transport wäre in Deutschland versichert.
Hast Du Dein Angebot über 900-1.000 € von einer deutschen Spedition?