Tesla Toolbox (2.0 / 3.0) Download und Firmware Frage

Hallo liebe Tesla Fahrer und (Tesla) Freunde !

Ich weiß noch das man sich damals bei Tesla die „ToolBox“ für 1 Stunde auch gratis runterladen konnte, wenn man dort angemeldet war.

Da war es noch Version 1.0 oder 2.0 (?)

Mittlerweile gibt es ja mindestens Version 3.0 und man muss dafür bezahlen, egal wie kurz die Software im Einsatz ist.

Meine erste Frage wäre, gibt es denn auf der Tesla Seite immernoch die Downloads für die Versionen 2.0 und 3.0 als Windows Setup ? Oder sind diese mittlerweile gar nicht mehr als Download verfügbar ? (wenn man sich denn mit „Bezahlfunktion“ anmeldet)

Und ich nehme an, wenn ich so einen Download für 1 Stunde kaufe und dann einen Laptop mit der installierten Version nutze, muss dieser die ganze Zeit mit dem Internet verbunden sein, damit von Tesla auch geprüft werden kann, ob ich auch nur 1 Stunde nutze ?

Meine zweite Frage wäre bezüglich Firmware Update des Fahrzeugs via SD-Karte / USB Stick. Wie/woher haben die Menschen (damals) die Firmware bekommen und konnten diese dann auf SD-Karte oder den vorhandenen USB Stick kopieren ?

Das findige Köpfe das OTA Update „mitgelesen“ und so auf einen externen Speicher
heruntergeladen haben, laß ich auf einer anderen Seite. Sehr spannend, aber das ist nichts für mich. :slight_smile:

Da die Option „Firmware Update via USB“ aber doch (offiziell) angeboten wird (?), nehme ich an, das das nur im ServiceCenter derartige Frimware Updates von Speichermedien durchgeführt werden ? Oder gibt es noch (offizielle) Wege, so ein Firmwareupdate auf einen USB Stick im Tesla zu bekommen ?

Ich frage, da wir vor der Entscheidung stehen einen gebrauchten Tesla zu erwerben und ich dann in Zukunft gerne selbst (auch von unterwegs, ohne Internet) eine einfache Diagnose durchführen möchte. Und zwar gerne offiziell und nicht mit Android Apps.

Und ich würde auch auch nie „fertige Laptops“ mit den (gecrackten) offline Versionen erwerben wollen. :open_mouth:

Ich danke für Eure Zeit und freue mich auf Rückmeldungen.

Stephen

Leider bin ich noch nicht viel weiter gekommen und da hier niemand antwortet, nehme ich an, das die Toolbox mittlerweile eine streng gehütetes Geheimnis geworden ist und/oder das einfach niemand mehr Interesse daran hat ?

„Mal eben“ in der toolbox registrieren ist nicht (mehr) möglich. Ich habe mich zum Test mal auf der chinesischen Seite angemeldet und dort kann man anscheined „etwas“ kaufen.

Aber bevor man nicht zahlt, bekommt man nichts (zum Download) angeboten. Ich wüsste schon gerne vorher ob mich dort ein Windows 10 Setup (exe) erwartet oder ob die ToolBox ausschliesslich nur noch Online Zugang via Browser ermöglicht.

Ich fand hier im Forum auch noch einen Beitrag aus 2018 :

Damals war anmelden/registrieren tatsächlich „einfach so“ möglich und ein Download für Windows 7/8/10 stand für jeden bereit. (konnte tatsächlich 1 Stunde gratis genutzt werden)

Das ist alles verschwunden und ich finde im Netz keine weiteren Auskünfte dazu.

Ich gebe aber noch nicht auf… :slight_smile:

Der Screenshot der Downloads ist (leider noch) aus der Waybackmachine :

Letzendlich erhält unter „https://service.tesla.cn“ dann einen QR-Code zu der „WeChat“ Payment Gruppe (App im Playstore erhältlich)

Der QR-Code führt zu :
weixin://wxpay/bizpayurl?pr=(UNIQUE_ID)

Mit dieser App müsste man dann besagten QR Code scannen und 25,64€ (180 chinesische Yuans) versenden.

25 Euro sind jetzt kein Weltuntergang, aber für mich ist das auch Geld. Und bevor ich nicht weiß ob es einen Download gibt, mache ich hier nicht weiter. :stuck_out_tongue:

2 „Gefällt mir“

Von gratis zu 25 Euro, zahlt man jetzt „125 Euro für 1 Stunde“ und erhält via „service.tesla.com“ (mit seinen Zugangsdaten aus der Tesla App) Zugriff auf :

-ToolBox 2 Diagnostic Software
-ToolBox 3 Diagnostic Software
-Standalone HV Battery Shipping Evaluation Tool

Das scheint mir doch etwas zu teuer zum „einmal kurz Ausprobieren“. ^^

Es wirkt so als ob man dann etwas herunterladen könnte…aber direkt geschrieben steht das dort auch wieder nicht. Hmmmm, hmmmmm…

1 „Gefällt mir“

any news? wär auch an dem zugang zur toolbox interessiert, natürlich auch gegen bezahlung nur halt ungern monatlich an tesla :wink:

Ich habe es dann gestern mal gewagt.

Erwirbt man 1 Stunde Toolbox, beginnt diese sofort abzulaufen.

Egal ob man eingeloggt ist oder nicht.
Man sitzt also besser schon mit Laptop am/im Fahrzeug. =)

Man kann dann sofort die „Toolbox 3 Web Variante“ via Login nutzen. (Für Model 3)
(passendes Kabel vorausgesetzt)

Man erhält zusätzlich folgende Downloads : (Stand Mai 2022)

toolbox-2.1.90-win32.exe (76mb) [v2.1.90]
(Die Software für Model S und X)

tbx_proxy.exe (5mb) [v.0.0.5]
(Wird benötigt um Zugriff auf Model S und X zu erhalten, da diese Modelle sonst keinen „normalen“ Webzugriff gestatten)

tesla-battery-shipping-1.1.20-win32.exe (64mb) [v1.1.20]
(HV bleeding by Model S und X)

Ist die Zeit abgelaufen, kann man sich weder in die Toolbox 3 WebDiagnose noch in die heruntergeladene Software einloggen.

Da 1 Stunde sehr schnell um ist, würde das auch bei reiner Hobbydiagnose schnell in die Tausende gehen.

Daher am besten gleich 4500 Euro für eine Jahreslizenz ausgeben. :wink:

@steff91
Ohne Tesla bleibt dir leider nur übrig diverse russische/ukrainische „Hacker“ aufzusuchen, die angeblich „hier und da“ ältere Versionen der gecrackten Toolbox gegen Cryptowährung tauschen.
Das diese Jungs gerne anonym bleiben möchten, ist nur all zu verständlich…

…denn was man da letzendlich kauft, sich installiert und dann damit am Auto verstellt und ob Tesla das dann später vielleicht sogar nachvollziehen kann (falls du es noch bis in die Werkstatt schaffst), das steht dann alles auf einem anderen Blatt.

Ich finde es aber auch sehr schade/bedenklich das Tesla von „halbe Stunde gratis“ auf „125 Euro für 1 Stunde“ umgestiegen ist.

Wenn Du dir die Software einmal selbst ansehen möchtest, wirst du wohl in den sauren Apfel beißen und diese käuflich erwerben müssen.

Dann sollte man vorher aber auch genau wissen was man vor hat. Ohne Anleitung, die ich auch nicht habe, hilft hier nur googeln, googeln und youtube…und noch mehr googeln…

Da bei Tesla so ziemlich alles tokenbasiert ist, werde ich die Downloads nicht teilen.
Wäre vermutlich sowieso nicht legal.

Vielleicht wage ich es ja eines Tages noch einmal.

2 „Gefällt mir“

Um hier mal ein Sammelsorium bezüglich „Toolbox & Firmware“ zu starten, auch mit älteren Infos :

Das Firmware Dateiformat ist ein „tar.gz (tgz)“ Archiv, welches das SquashFS Dateisystem (read only) enthält.

Datenvolumen Firmware Updates, je nach Model :
200-600 Megabyte. (Aber gerne auch mal 1-2 GB)

Datenvolumen Karten Updates :
Oftmals mehrere Gigabyte.

Datenvolumen täglicher „Austausch“:
Einige dutzend Megabyte.

1 „Gefällt mir“

Tesla hat die „Subscriptions“ umgestellt.

Ab sofort steht nur noch die Toolbox 3 (webbased online) zur Verfügung. Der Download der Toolbox 2 wird nicht mehr angeboten.

Dafür kostet die Stunde jetzt 100 Euro, statt 125 Euro.

Service Manuals und Schaltpläne stehen momentan für alle Modelle für 0 Euro zur Verfügung.

Ob es sich dabei (mal wieder) um einen Fehler/Glitch von Teslas Seite handelt…greentheonly hats bestimmt im Auge. :wink:

Die Bestellung für die Service Manuals funktioniert ohne weiteres.
Das habe ich heute durchgeführt und man bekommt einiges an Informationen, es wird wohl noch eine Weile dauern sich da einzuarbeiten.

Die Anleitungen enthalten Anweisungen, wie mit dem Toolset umzugehen ist (z.T. Schritt-für-Schritt Anweisungen).

„Toolset“ Anweisungen ? Oder meinst Du Toolbox ?

Würde mich freuen wenn es ein Toolbox Manual gibt und Du mir sagen könntest wo genau ich hinklicken muss. :slight_smile:

[BR-15-92-001]Tesla Service

ist nämlich nicht mehr vorhanden und versucht einen in die Online Toolbox umzuleiten. Ohne Subscription kann man sich dort aber nicht mehr einloggen.

https://toolbox.tesla.com/articles/47962

In den „Service Manuals“ werden auch die Schritte in der toolbox erklärt wenn es für die jeweilige Reparatur erforderlich ist.

Hier zB Einbau eines neuen elektrischem Kofferraumdämpfer.

1 „Gefällt mir“

Da nur noch die Toolbox 3 angeboten wird, bleibt es damit bei „Online only“ ?

Oder gibt es jetzt doch einen Download für 3.0 ?

Das original eMMC des Tesla ist ein 8GB Hynix.
(„neuere“ Fahrzeuge H26M42002GMR und H26M42003GMR, max. erase cycles = 3000)

Enthält 4 Partitionen (Settings / Preferences / Super Charging sites / Other things)

mmcblk0p1 (1GB) : Firmware Bank A
mmcblk0p2 (1GB) : Firmware Bank B
mmcblk0p3 (128MB) : /var (this includes the unique key/certificate files, and some settings)
mmcblk0p4 (5,x GB) : /home (this holds all the cache, user profile settings, etc

Ab MCU1 2GB Partitionen.

Siehe hier @LuckyLuke :

2019.20.4.2 ist bis dato die einzige SquashFS Datei (ICE/MCU) eines Model 3, die je den Weg ins öffentliche Internet geschafft hat. (1,2GB)

1 „Gefällt mir“

wow danke für die Infos, ja Tesla hält sich sehr bedeckt mit den Firmware Files, konnte noch nicht eine finden. Hätte gerne mal in eine MCU1 DATEI reingeschaut, aber sowas würde wohl Chiptuner anlocken.

Aktuell kann man die Toolbox 3 monatlich oder jährlich abonnieren.
Monatlich liegt man bei $500.

Aktuell frage ich mich noch, was der Mehrwert des Zugriffs auf das Fahrzeug ist.

2 „Gefällt mir“

also bei mir geht auch eine Stunde oder ein Tag…

Ich warte aktuell auf mein Kabel und möchte dann mal testen.

2 „Gefällt mir“

Vllt hatte ich das falsche Land ausgewählt.

Halt uns doch bitte auf dem Laufenden :yum:

Hallo Uturn, kannst du sagen, wo man das Kabel bekommen kann?

Ich hab es ganz stumpf über eBay bestellt.
Da ich es noch nicht habe, kann ich nicht sagen ob es funktioniert, daher kein Link dazu.

Kabel gibts direkt bei tesla oder selber machen

also 1h ist schon happig, komische Preispolitik :thinking: