Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Sicherheitsstatistiken

Q1 2018 earnings call transscript

Tesla plant also in Zukunft Statistiken über die Sicherheit der fahrenden Fahrzeuge zu veröffentlichen.

Ich glaube, das wird, wenn es wirklich umgesetzt wird, ein sehr spannender Bereich werden.

Q3/2018 vehicle safety report

Danke!

Mit den üblichen Einschränkungen, denen jede Statistik unterliegt, ist das doch ein fantastisches Ergebnis. Eine Katastrophe für alle Tesla-Hater sozusagen. Teslas verunfallen vier mal seltener als der Durchschnitt, und mit Autopilot sogar ca. sieben mal seltener.

Wieder so eine wertlose Statistik. :unamused:

Der AP wird wenn er entsprechend der Bedienungsanleitung eingesetzt wird überwiegend auf Highways und Autobahnen eingesetzt. Dort sind aber von Hause aus die Unfallzahlen um mindestens eine Größenordnung geringer.

Man könnte also eher den Schluss daraus ziehen dass der AP die Unfallzahlen erhöht. :unamused:

Das gilt aber genauso für Fahrzeuge, die keine Teslas sind :smiling_imp: .

so schauts nämlich aus:
mit AP alle 3 Mio km ein Unfall oder „Crash-like event“.
Auf deutschen Autobahnen haben wir 0,09 Unfälle pro 1 Mio km, dh alle 11 Mio km einen.

Keine gute Statistik für Tesla wie ich finde…

:confused:

x

Lassen wir den AP, der überwiegend auf Autobahnen verwendet wird mal außen vor, damit die üblichen Verdächtigen nicht wieder pseudo-objektive Nebelkerzen zünden können; was genau ist an dem folgenden Statement so schwer zu verstehen:

Auf deutschen Autobahnen haben wir 0,09 Unfälle pro 1 Mio km, dh alle 11 Mio km einen.

Und? Durch wiederholen wird die Argumentation nicht kompletter. Wir brauchen die Zahl für AP-Unfälle auf deutschen Autobahnen…

@ereboos: Bitte die US-amerikanischen Tesla-Werte mit den US-amerikanischen Nicht-Tesla-Werten (bzw. Gesamtwerten) vergleichen, sonst kann ich die Aussage „schlechte Statistik für Tesla“ nur als einen weiteren ermüdenden Manipulationsversuch hier imTFF interpretieren.

Schwer zu verstehen ist es nicht, aber richtig interpretieren ist der Knackpunkt.
Stelle dir selbst folgende Fragen:

  • wer fährt ein Auto das mind 70 000 Eur kostet?
  • welche Altersklasse verursacht die meisten Unfälle?
  • wie alt ist ein Auto im Schnitt, wie alt ist ein Tesla Auto im Schnitt und sind alte Autos unsicherer als neue?
  • etc

Für eine aussagekräftige Statistik müssten wir mindestens die selbe Fahrzeugklasse und -Alter vergleichen

Nicht ablenken…

Mein Punkt ist ja gerade, dass man jede Statstik schön hindrehen kann. Tesla macht das hier bei diesen Zahlen auch.
Ich denke sie haben bewusst hier nur ein paar wenige Zahlen genannt. Unterm Strich denke ich nicht, dass der
Autopilot (aktuelll) so viel sicherer ist als das Fahren ohne.

Ich will nicht behaupten, dass das immer so bleibt, aber der aktuell beworbene Sicherheitsgewinnt scheint mir eher
eine Nebelkerze zu sein.

Was soll das Wegkürzen deiner ursprünglich unverständlichen Aussage bei gleichzeitiger Beibehaltung meiner Reaktion darauf? Solche Quotemanipulationen verdienen eigentlich eine Abmahnung von den Mods hier. :imp:

Ganz offensichtlich habe ich mich vorher verschrieben. Habe den Fehler korrigiert und wollte dich noch speziell auf die korrekte Aussage aufmerksam machen

Quelle?

Lt. destatis gibt es in D in 2017 ca 3,3 Unfälle je 1 Mio. Personenkilometer gesamt.

bast.de/BASt_2017/DE/Publik … onFile&v=5
schau unter Raten der Unfälle mit Personenschaden [Unfälle/Millionen Fz·km und dann BAB

Du solltest die Zahlen von Tesla nicht mit den extrem sicheren deutschen Autobahnen vergleichen. Der Strassenverker in den USA ist viel gefährlicher als in DE: who.int/violence_injury_prev … 5.pdf?ua=1

Gruß Mathie