Tesla senkt Grundpreis des Model S am 13.10. um 3000 Euro

Hallo Forumsgemeinde,
ich beabsichtige seit längerem ein Model S zu kaufen.
Noch unentschlossen ob es ein gebrauchter Raven Performance oder zum in etwa gleichen Preis ein neuer maximale Reichweite sein wird habe ich festgestellt das Tesla seit heute 13.10. den Grundpreis der neuen Model S um 3000 Euro gesenkt hat.
Nun die Frage an die Glaskugelexperten:
Steckt da eventuell mehr dahinter und weiter warten. Stichwort upcoming Facelift oder evtl. Detailverbesserungen, oder sollte man sich über die Preissenkung freuen und jetzt zuschlagen?
Wie ist eure Meinung dazu?
Sollte die Sache mit der Preissenkung ein alter Hut sein und schon länger bekannt würde ich mich trotzdem eure Meinung interessieren ob ihr lieber ein gebrauchtes Performance Modell oder zum gleichen Preis ein neues Max Range kaufen würdet.
Vielen Dank.

2 „Gefällt mir“

Tatsächlich. In Österreich um 78.990€ :star_struck: :sunglasses:
Wenn du wartest. Wartest du ewig. Es gibt ständing änderungen/verbesserungen.

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Raven Model S.
Das einzige das wirklich weh tut ist die maximale Ladeleistung die ja nicht über 150kw hinaus geht. :sob:

Und das Facelift kommt wohl wirklich erst mit dem Plaid Mitte/Ende nächsten Jahres. Sofern man Elons aussagen zum Plaid trauen darf.

Wenn du auf die allerneueste Technik warten willst, musst du immer weiter warten, weil die Teslas ja kontinuierlich verbessert werden (im Gegensatz zur Konkurrenz, die zwischen neuen Modellen kaum Änderungen macht). Das hat aber keinen Sinn, weil dir auf diese Weise der Genuss, Tesla zu fahren, vorenthalten wird.

Wenn du auf die momentane aktuelle Technik viel wert legst, kaufe einen neuen. Bis Ende des Jahres kommst du in den Genuss der niedrigen Mehrwertsteuer und der Ökoprämie.

Wenn du gut handeln und einen Gebrauchtwagen gut einschätzen kannst, ist es denkbar, dass du mit einem gebrauchten günstiger weg kommst.

1 „Gefällt mir“

Das Model S ist doch seit August 2020 jetzt mit 250kW max. Ladeleistung angegeben. Daher die 150 kW liegen momentan wohl eher noch an den lahmen Superchargern in AT :slight_smile:

Leider nicht - In Europa hat noch KEIN Model S/X schneller als 150 kw geladen soweit ich weiß.
Der limitierende Faktor ist der fehlende richtige CCS anschluss.
Die 250 kw können nur die Fahrzeuge in den USA - China weiß ich nicht - beide Gegenden haben ja jeweils wieder einen anderen Ladeanschluss.

1 „Gefällt mir“

Verstehe, danke für die Info!

Tesla versucht mit allen Mitteln, im 2020 500’000 Autos an den Käufer zu bringen. Leasing-Zinssatz gesenkt (.CH 0.99%, Preisnachlass …)

Folglich nein.

MwSt. ja, aber Ökoprämie? Beim Model S?? Meines Wissens steht das Model S nicht auf der BAFA-Liste.

1 „Gefällt mir“

Cool wäre ja gewesen, wenn sie die Preissenkung soweit getrieben hätten, dass der Wagen noch in den Genuss der Förderung kommt. Viel fehlt da ja nicht mehr bis zum Netto-Preis von 65000…

Stimmt. Die Ökoprämie gilt momentan nur fuer das Model 3.

Der Basispreis beträgt jetzt 76.990 brutto = 66.370 netto.

Ist die Voraussetzung nicht Basispreis bis 65.000 netto?
65.000 netto * 1,19 (ab Januar) = 77.350 brutto
65.000 netto * 1,16 (aktuell) = 75.400 brutto

Da kann man nur sagen, dumm gelaufen, 1400 Euro fehlen netto an den 7500 Euro Förderung.
Sehr schade…

Ist vielleicht auch strategisch, das Model X können sie auf keinen Fall unter die Grenze hieven und dann wäre der Abstand zwischen MS mit Förderung und MX gewaltig.

Auf der aktuellen BAFA Liste steht das Model S. Ich hab die Prämie damals (Sommer 2019) auch erhalten…
Quelle: https://www.bafa.de/SharedDocs/Downloads/DE/Energie/emob_liste_foerderfaehige_fahrzeuge.pdf;jsessionid=E5346689BF41A20C4F8FB7B0588F3CD1.1_cid362?__blob=publicationFile&v=133

2 „Gefällt mir“

Ich hab ein neues Model S on order … wird das nun automatisch günstiger?

Für Dich ganz explizit nicht. * renn *

Na da hoffen wir mal das das X auch noch günstiger wird.

Am S wird sich so schnell nichts ändern, und ob mit dem Plaid die „alten“ eine Änderung erfahren, oder ob das nur das Plaid betreffen wird weis auch nur Elon, und der wird es nicht sagen. Zeitnah ehr nicht, sonnst hätte er es wie beim Model,3 gesagt.

Leider

Soeben kam die Email von Tesla mit dem neuen Preis im Vertrag.

:yum:

7 „Gefällt mir“

Tesla müsste hier auch noch mal 3000 Euro Herstellerrabatt geben, also nochmal Senkung des Nettopreises auf 62000 Euro und das kann ich mir momentan nicht vorstellen.

Tesla hat beim MS den Herstelleranteil in Abzug gebracht?

Das MS wird derzeit wohl nur noch in homöopathischen Stückzahlen verkauft. Es ist halt technisch von gestern. Vom Design sicher eine Ikone, gerade auch weil das MS nicht in großen Stückzahlen auf der Straße ist.

Die Preissenkung hat also klar den Hintergrund, den schleppenden Absatz vor einem irgendwann kommenden technischen und auch optischen Refresh noch einmal anzukurbeln.

Die €3.000 Preissenkung sind vor dem Hintergrund der Gesamtkosten über die Haltezeit des Model S Peanuts und sollten nicht den Ausschlag geben. Damit kann man gerade mal den Aufpreis für das Red Multicoat zahlen.