Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Roadster VIN 561

Sehr schönes Fahrzeug. Ich beabsichtige einen gebrauchten Roadster zu kaufen. Auf was soll ich achten? Was ist die Differenz 252 oder 292 PS? Und manchmal lese ich 2.5? Was heisst das? Gab es mehrere Versionen? Soft- od. Hardtop? Kommen die mit beidem? Supercharger für Roadster möglich? Typ 2 Stecker möglich?

Besten Dank für ein paar Infos.

Gruss Andy

Die erste in Deutschland verkaufte Version des Roadsters war 2.0. Diese unterscheidet sich von der später ausgelieferten Version 2.5 insbesondere durch folgende Punkte:

  • Die 2.5 Roadster haben ein Doppel-DIN Slot für Navi/Radio, die 2.0 nur einen normalen DIN-Schacht. Daher haben nur die 2.5 eine Navi (von Alpine) mit Kartendarstellung.
  • Die Stoßstangen und der Heck-Diffusor sehen beim 2.0 anders aus.
  • Einige Teile (bspw. die Kofferraumwanne) sind beim 2.0 aus Carbon, beim 2.5 aus Kunststoff.
  • Die limitierte Signature-Serie sind meines Wissens komplett 2.0 Roadster.

Die „offizielle“ PS-Angabe für den Roadster und den Roadster Sport hat sich immer mal wieder geändert. Unabhängig von Sport oder non-Sport liegt diese für den 2.5 Roadster bei ca. 300 PS. Der Unterschied zwischen Sport und non-Sport liegt nur in der maximalen Amperezahl, die beim Beschleunigen abgerufen werden kann, und (angeblich) in einem hochwertigeren (weil handgewickelten) E-Motor. Damit ist der Roadster Sport mit 3,7 Sekunden um 0,2 Sekunden schneller auf 100 km/h.

Der Roadster kommt im Standard nur mit Softtop. Das Hardttop kann in zwei Varianten dazu bestellt werden: lackiert (meistens in Wagenfarbe) oder Sichtcarbon.

Die Supercharger kann der Roadster nicht nutzen, da diese Gleichstrom bereitstellen. Wenn Tesla kein Upgrade für den Roadster anbietet (und davon ist aktuell leider auszugehen), bleiben diese dem Model S und späteren Modellen vorbehalten. Dafür gibt es für den Roadster HPCs (High Power Charger), die überwiegend bei Privatpersonen oder Hotels/Firmen installiert sind. Damit lädt der Roadster mit bis zu 70A einphasig.

Das Laden an Typ 2-Säulen ist mit dem Tesla Typ 2-Kabel (muss separat bestellt werden) oder dem sog. Bettermann-Adapter möglich. Der Roadster lädt dann allerdings nur einphasig mit max. 32 Ampere.

Falls Du weitere Fragen hast, schick mir nochmal eine Nachricht. Dann können wir gerne mal telefonieren.

Super, danke für die Infos.
Gruss Andy

Es gibt/gab auch ein „Glasdach“ (Kunststoff, nicht Glas) von einem Drittanbieter.

Hallo Thorsten
Stöbere gerade im Forum
Den orangen Roadster von jochen Drüberg sind wir im Juni 2012 Probegefahren
Wir waren so begeistert das wir gleich einen Roadster geordert haben.
Mein Mann hatte die Probefahrt geordert weil er gelesen das es ein Model X geben wird und wir noch einen Forstbetrieb haben
.
Damals hatte Jochen einen Katalog mit 10 Fahrzeugen wo wir uns unseren roten ausgesucht haben der dann auch 14 Tage später geliefert würde
Da wir auch aus hamburg kommen wie Jochen treffen wir Ihn ab und zu in Hamburg
Er ist ja leider nicht mehr bei Tesla
Ein echter Verlust für Tesla
Viele Grüße aus hamburg

Letzte Woche war mein Roadster zur Jahresinspektion. Wie erwartet war alles OK. Gemäß Tesla sind Akku und Auto in einem Topzustand.

Nach vier Jahren ist der CAC immer noch bei etwas über 158 und der Roadster lädt im Standard Mode bis knapp über 300 km Ideal Range. Das entspricht im Prinzip den Werten eines flammneuen Roadsters.

Ein kleines Upgrade gab es auch noch: Das iPhone-Kabel wurde auf den Lightning-Stecker umgerüstet. Damit funktioniert jetzt sowohl das Laden als auch die Musikwiedergabe wieder einwandfrei mit einem iPhone 5.

Zudem hat das Service Center den Schneeschutz für den PEM/Motor-Lüfter abgebaut, da mein Roadster mangels Winterreifen keinen Schnee abbekommt. Damit soll die Luftzufuhrt besser sein. Mal abwarten, ob man im Sommer einen Unterschied merkt.

Der Service in Düsseldorf war wie immer spitze. Vielen Dank an das Team vom Service Center.

Mein Roadster ist gerade vom jährlichen Service zurück. Bis auf die defekte Heizung (siehe „Cooling System Failure - TR lädt nicht mehr“) war alles OK. TÜV ist auch neu, jetzt kann der Sommer kommen :smiley:

Der CAC liegt immer noch knapp über 158 (bei Auslieferung war er 159) und der Roadster lädt im Standard Mode brav bis zu einer Reichweite 300 km. D.h. der Akku ist quasi neuwertig.

Fazit nach fünf Jahren: Der Roadster macht immer noch einen Heidenspaß! Und mit bisher einer Reparatur (toi toi toi) und der moderaten jährlichen Servicegebühr kann man bei einem Sportwagen in dem Zeitraum nichts sagen. Meine davor gefahrenen Autos aus Zuffenhausen waren in der Wartung erheblich teurer.

Und an dieser Stelle ein herzlicher Dank an das SeC Düsseldorf, das Inspektion und TÜV super abgewickelt hat.

Nachdem ich die letzten drei Wochen nur noch mit dem Model X unterwegs war, habe ich mich gefragt, ob ich den Roadster überhaupt noch brauche. Daher habe ich heute das Model X aus dem Weg gefahren und habe mit dem Roadster eine kleine Spritztour gemacht.

Mein Fazit: Das Model X kann alles besser als der Roadster. Es hängt noch direkter am Gas, beschleunigt noch schneller, ist viel komfortabler, hat eine riesen Windschutzscheibe, sechs Sitze und ein hochwertiges Soundsystem. Es fährt autonom, kann am Supercharger laden und sogar selbständig in die Garage fahren. Aber an das Fahrgefühl des Roadsters kommt es nicht ran! Beim Roadster ist alles direkt und ungefiltert. Auf Serpentinen durch den Wald gibt es vermutlich kaum ein besseres Auto, egal zu welchem Preis.

Daher auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön an Tesla für die beiden geilsten Autos der Welt!

+100 :smiley: :smiley: :smiley:

P.S: habe vor kurzem das erste Mal bei meinem Roadster via Bluetooth Musik gespielt, ist für den Roadster ein geiler Sound, insbesondere habe ich dann keine Formatprobleme mehr.

Wie die Zeit vergeht… Der Roadster ist jetzt schon sieben Jahre alt und damit zumindest unter den E-Autos ein Oldtimer.

Heute war #561 zum dritten Mal beim TÜV. Natürlich ohne Beanstandungen :smiley:

Am 19.08. bekommt er etwas Auslauf auf dem Nürburgring. Bisher haben sich insgesamt vier Roadster und ca. 30 Model S/X für die Nordschleifenrundfahrt des TFF e.V. angemeldet.

Mein Roadster ist immer noch in top Form. Der CAC liegt bei knapp unter 158, er lädt im Standard Mode auf 300 km und hat keinen Kratzer.

Nach 9 1/2 Jahren war es jetzt aber Zeit für eine Verjüngungskur. Heute haben die Jungs von Mars Orbiter Pieces and Service (MOPS) den Roadster abgeholt.

In den kommenden Tagen sollen insbesondere die folgenden Arbeiten durchgeführt werden:

  • Neue Reifen
  • Bremsbeläge/Bremsflüssigkeit wechseln
  • Fahrwerk einstellen und Verschleißteile tauschen
  • Überarbeitung PEM (Isolation IGBTs)
  • Firmware Update GPS-Empfänger
  • Wartung Klimaanlage

Die meisten Teile (Bremsbeläge, Vorderreifen etc.) sind noch aus 2011. Da wird es langsam Zeit für Ersatz, auch wenn der Roadster noch nicht viele km (ca. 20.000) auf dem Tacho hat.

Vielen Dank an das Team von MOPS, dass Ihr Euch um unsere Roadster kümmert. So können wir die Klassiker unter den E-Autos hoffentlich noch viele Jahre fahren.

Ich freue mich auf das Ergebnis und ein paar schöne Ausfahrten im Herbst.

1 Like

Schönes Update zum Roadster! Da wird sich scheinbar jeder Kilometer gut überlegt, wenn erst 20.000 auf der Uhr sind und er mit dem Anhänger abgeholt wird … :grinning:
Bitte unbedingt die zukünftigen Kosten mit einrechnen, demnächst sind dann jährlich 45€ Steuern fällig. :sweat_smile:

Steuern zahle ich für den Roadster schon seit ein paar Jahren. Als ich ihn gekauft hab, gab es nur 5 Jahre Steuerbefreiung für E-Autos.

OK, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Aber der Betrag ist der gleiche,oder?

Hi Thorsten, ich bin Herbert und komme neu zur Roadster Familie. Fahre bisher ein Model 3 Dual Motor LR mit viel Freude und Begeisterung. Nun, habe eine Roadster1 in blau erworben, den ich kommende Woche heimhole. Bin schon so was aufgeregt und freue mich, das schöne Stück endlich bei mir zu haben. Möchte den Roadster1 als Sammlerstück halten, zu regelmässigen kleinen Bewegungsfahrten nehmen und daran Spass haben. Lese zur Zeit so alles was im Netz zu finden ist. Auch das Handbuch kann ich bald auswendig.
Poste dann Bilder, wenns passt und hoffe im Forum hier Kontakt zu Liebhabern zu finden. Wohne in Nähe Düsseldorf (Neuss/Kaarst) und hoffe in der Umgebung ein paar Liebhaber zu finden, mit denen man sich austauschen kann und was lernen kann.

Danke für Deine Berichte und Bilder - toll!

Die ersten Punkte hat Mars Orbiter Pieces and Service erfolgreich abgearbeitet:

  • neue Bremsbeläge
  • Überarbeitung und Einstellung des Fahrwerks
  • Überarbeitung PEM (Isolation IGBTs)

Die Isolation hatte sogar schon einen Durchschlag (kleines Loch auf dem nachfolgenden Foto), glücklicherweise aber ohne Schaden am PEM anzurichten. Daran sieht man, dass es höchste Zeit für die neue Isolierschicht war.

Vielen Dank an das MOPS-Team für die bisherigen Arbeiten und die regelmäßigen Updates/Fotos. Ich freuen mich darauf, den Roadster in den kommenden Tagen bei Euch abzuholen.

Neue Bremsbeläge:

Alte IGBT-Isolation:

Kleiner Durchschlag:

Neue IGBT-Isolation:

Ich habe den Roadster gestern bei Mars Orbiter Pieces and Service abgeholt.

Zusätzlich zu den oben genannten Punkten wurden die folgenden Arbeiten erledigt:

  • Neue Reifen (Michelin Primacy)
  • Klimaservice
  • TÜV
  • Update GPS-Empfänger war überraschenderweise nicht notwendig, da bereits die aktuelle Software istalliert war

Die Rückfahrt hat sich etwas hingezogen, da ich den schweren Unfall auf der A44 umfahren musste. Daher war ein Großteil der Strecke Landstraße, einmal quer durchs Sauerland. Der Verbrauch war super, insgesamt habe ich für die 264 km lange Strecke nur 241 km Typical Range verfahren. Wenn ich den Akku voll ausreize und auf das Tempo achte, sollte der Roadster nach dem Refresh 400 km schaffen. Nicht schlecht für ein fast 10 Jahre altes E-Auto.

Ich habe heute eine kleine Runde über ein paar schöne kurvige Landstraßen gedreht und bin mit dem Ergebnis top zufrieden! Der Roadster fühlt sich an wie am Tag der Auslieferung 2011 - vielleicht sogar ein bisschen besser :smiley:.

Durch die Überarbeitung und Einstellung des Fahrwerks fährt sich der Roadster deutlich ruhiger. Nichts klappert, es herrscht einfach nur Stille. Zudem habe ich das Gefühl, dass der Roadster jetzt bei Unebenheiten oder schlechtem Straßenbelag satter auf der Straße liegt.

Vielen Dank an das MOPS-Team für die super Arbeit. An meinen Roadster lasse ich ab jetzt keinen anderen mehr!

2 Like

Ich kann Dir nur zustimmen!

Danke für Dein Feedback und Lob vom gesamten Team :slightly_smiling_face: :upside_down_face: :upside_down_face: :slightly_smiling_face: :upside_down_face: :slightly_smiling_face:

Super Bericht und tolle Bilder. Muss meinen auch zu MarsOrbiter bringen um die PEM zu überholen und auch das Fahrwerk/Stossdämpfer überarbeiten zu lassen. Das Klappern und Scheppern nervt mich schon. Ansonst läuft meiner auch total problemlos, lädt fein und macht riesig Spass. Deiner glänzt ja ganz intensiv, wunderschönes rot!