Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Roadster VIN 421

Ist ein 2.5er. Dachte eigentlich, dass nur die 2.0er und früher betroffen sind, aber bei meinem machts wohl auch die Laufleistung. 182tkm. Die 200 Tausend schaff ich aber noch! Mit Originalbatterie.

Ich glaube irgendwo auf TMC gelesen zu haben, dass der Wechsel von Nieten auf plasmageschweisste Verbindungen nicht genau beim 2.5er eingeführt wurde sondern etwas später. Ab welcher VIN sinds eigentlich 2.5er?

…stimmt, gute Frage !

Jetzt war auch noch die Heizung kaputt… Also nicht nur kalte Füße, sondern auch der Rest. War das Eberspächerteil vorne. Ist ja öfter mal kaputt. Habe das kaputte rumliegen, falls jemand was damit anfangen kann.

So langsam kostet mich mein Roadster richtig Nerven.
Heute steige ich nach der Arbeit ein und statt der erwarteten 120km Reichweite stehen da 18km! Hab schon hier im Forum gelesen, dass das mit dem Battery bleed scan fault zusammenhängt. Also am Flughafen erst mal nach einer Ladestation gesucht. Gibt immerhin zwei. Und oh Wunder nicht zugeparkt. Also per NewMotion App geladen, was besser funktioniert hat als erwartet. Nach 1,5h hab ich mich dann Richtung Heimat getraut, ohne Heizung versteht sich. Zuhause mit den letzten Elektronen angekommen (Restreichweite wurde nicht mehr angezeigt) und direkt angestöpselt.
Jetzt frage ich mich, wo sind die 100km oder 13kWh hin? Ich verstehs nicht…

Mal 0-100% geladen? Damit das BMS sich kalibriert oder bringt das nix beim Roadster?

Da spielt wohl ein Sheet verrückt. Die Reichweite ist basierend auf dem schlechtesten. Wenn also ein Sheet eine niedrige Spannung anzeigt, sinkt die Reichweite entsprechend.
Beim Laden zählt das stärkste Sheet bei der Meldung „voll“. Auf dem Bild sieht man, wie charging done bei 44% gezeigt wird. Knapp ne h später sinds 91%. Ohne zu laden. Scheint als ob das schwache Sheet plötzlich wieder eine „normale“ Spannung meldet.
So erklär ich mir das Ganze. Vielleicht weiß jemand von euch was genaueres?

Da ist ja Eberhard einiges erspart geblieben…

Vielleicht kann Dir beim Akkuproblem
gs-technology.ch/
helfen. Die Firma hat Philipps Roadsterakku repariert.

Haben die nicht „nur“ das PEM repariert? Oder hatte Philipp auch noch ein Akkuproblem?

Ja, Nein, Du hast recht. Da habe ich mich falsch erinnert. :blush:

Bei meinem Roadster wurde nur das PEM reparier und bis jetzt war nichts mehr, (ca. 40tkm gefahren)
GS Technology wird beides können, PEM und Akku reparieren.

So, ich reaktiviere hier einen recht alten Thread. VIN421 hat einen neuen Besitzer gefunden. Auf meine vagen Überlegungen hier im Forum…

…hatte sich Andy freundlicherweise per PN gemeldet und mir auch sonst viele Dinge erklärt, die man so wissen muss. Unter anderem die Bodenfreiheit gemessen, die ich dann mit einem kleinen Dreisatz mit der Bodenfreiheit und Radstand des Model S verglichen habe und zum Ergebnis gekommen bin: ich komme unsere Tiefgaragen-Einfahrt runter.

Anfangs war dieser gelbe Roadster nicht auf meiner Shortlist, da mir die Laufleistung eigentlich zu viel war und meine Frau eigentlich mit gelben Autos nichts anfangen kann. Die Perspektive hat sich dann aber verändert. Unter anderen wollen mit dem Auto auch fahren und es nicht als Kapitalanlage in die Garage stellen. So hoffe ich, ein Auto zu haben, bei dem einige große Dinge schon erledigt sind, die bei einem deutlich teureren Auto auch noch passieren können und es gibt einen emotional zurück gelegten Betrag für Reparaturen. Und möglicherweise kann das „gesparte“ Geld zu gegebener Zeit vielleicht in die irgendwann mal fällige und hoffentlich irgendwann auch verfügbare Tauschbatterie investiert werden.

Darum haben wir den Roadster besichtigt, gekauft und Mitte Februar abgeholt. Die Überfahrt bei Sonne, aber strengem Frost war ein erstes Abenteuer, aber das Model S hat Geleitschutz gegeben. Jetzt macht der Roadster es sich erstmal bei uns in der Tiefgarage gemütlich, da hat er Zugang zu einer Wallbox, die dank Sharp-Adapter für ihn auch nutzbar ist. Das (beängstigend) warme Wochenende konnten wir zum ersten Kennenlernen nutzen. An die Aufmerksamkeit, die man in dem Auto bekommt, müssen wir uns wohl noch gewöhnen.

Wir werden dem Auto jetzt noch eine kleine Wellness-Kur für Sitze und Co. gönnen und, wenn alles gut geht, dann den kommenden Sommer so fahren und uns aneinander gewöhnen. Später im Jahr wollen wir ihn dann wahrscheinlich einmal zu MOPS bringen, aber das lassen wir jetzt auf uns zukommen.

6 „Gefällt mir“

Schön ihn wieder hier im Forum zu sehen.

Ich wünsche Dir viel Freude und Spass.

lg

Eberhard

2 „Gefällt mir“

Tolles Auto.
Hoffentlich hällt die Technik und Ihr habt viel Spaß damit.