Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Roadster VIN 421

Liebe Mitforisten,

ich möchte mich hiermit als neuer Besitzer von Eberhards Roadster outen. [emoji3]
Als Model S Fahrer weiß ich zwar schon das ein oder andere. Trotzdem ist der Roadster doch etwas Neuland für mich.
Die Überführung vom SeC FFM nach Hause lief problemloser als von mir erwartet. Der Roadster wurde zwar in Range geladen, aber nicht ganz voll. Die 280km waren trotzdem locker zu schaffen. Bin allerdings anfangs auch sehr verhalten gefahren. Mein Sohn war Beifahrer und ist restlos begeistert. Das Dach kam nach der Hälfte der Fahrt runter, da das Wetter in FFM anfangs nicht danach war.
Der Roadster war immer mein Traum. Eine Neuanschaffung war leider nicht drin, so dass Eberhards Meldung er würde den Roadster verkaufen die alte Roadsterliebe wieder entfachte. Nach einer sehr ausführlichen und wunderschönen Probefahrt rund um Eberhards Domizil war die Sache klar.
In Zukunft wird der Roadster von mir täglich ca. 140km gefahren. Bei aktuell 170tkm (Originalzitat Eberhard: „Ist gerade eingefahren“) sollten die 200tkm nächstes Jahr geknackt werden. Meine Frau fährt ab jetzt das Model S und unser BMW verlässt die Familie dann als letzter Verbrenner.
Aktuell kämpfe ich noch mit OVMS und der Laderei (aktuell nur über Schuko), freue mich aber schon wieder auf die nächste Fahrt.

Elektrische Grüße

Andy

P.S.: Anbei ein Foto von der Überführung incl. Copilot

Freut mich zu hören, dass der Roadster auf der Straße bleibt und nicht bei einem Sammler in der Garage steht!

Dir viel Spaß mit dem guten Stück und halte uns auf dem laufenden, wie sich der Roadster bei Dir im Alltagsbetrieb schlägt.

Gruß Mathie

Herzlichen Glückwunsch! Schönes Auto. Damit ist die Gute Laune zur Arbeit und wieder zurück garantiert.

Herzlichen Glückwunsch. Schön, dass Eberhards Roadster in so gute Hände gekommen ist. Da wünsche ich dir, deinem Sohn und deiner Frau viele schöne Momente

Ebenfalls Glückwunsch! Schuko Ladung über Nacht müsste aber auch bei deinem täglichen Fahrweg funktionieren. Für den Roadster meiner Frau haben wir eine CEE blau Steckdose in der Garage installiert und daran eine Schuko Adapter. Grund? Bessere Wärmeableitung als an waagerechter Schukodose, weniger Gefahr von zu wenig Kontaktfläche (Kräfte an den Kontakten wirken in Steckrichtung statt quer wie bei Schuko-Wandsteckdose) und falls das dauernde Schukoladen den Adapter ruiniert muss nur der und nicht eine ganze Steckdose inkl Anschluss bezahlt werden.

Cheers Frank

Glückwunsch, vielleicht machen wir mal eine gemeinsame Ausfahrt mit dem Zwilling.

Wenn du mit dem OVMS Hilfe benötigst, kurze PN.

Grüße
Willi

schließe mich unbekannterweise an und wünsche allzeit gute fahrt! :wink: (eberhard habe ich allerdings persönlich kennengelernt)

das mit schuko könnte knapp werden. MEIN akku saugt sich an schuko bei 10 A zufällig auch ca. 10 km reichweite pro stunde ladezeit und bei 13 A auch so ziemlich 13 km/h (merkwürdig, ist aber so und lässt sich gut rechnen…). da brauchts ne lange nacht, wenn du die 140 km am nä. morgen wieder ganz draufhaben möchtest, also ca. 14 oder 11h halt. 16 A geht eh nicht an schuko, jedenfalls lässt meine ladesoftware das nicht zu.

macht aber nix, da du ja wahrsch. 5x die woche fährst, könntest du anfangs den akku 1x vollknallen und dann nimmt er sich halt das defizit auf die 140 tageskilometer vom jeweiligen rest des akkus.
auch mit UMC lade ich übrigens in der regel nur mit 10 oder 13 A, da du nur mit diesen kleinen strömen die beste reichweite erzielst. 24 oder 32 A geht zwar flott, aber man verschenkt etliche km damit.

holger

Vielen Dank für die netten Worte und Tipps.
Bei mir lädt er mit 13A auch 13km Ideal Range in der Stunde. Mich erschreckt der grottige Wirkungsgrad etwas. Theoretisch sind 230V und 13A knapp 3kW. Wenn man einen km Ideal Range mit 130Wh veranschlagt, wären das bei 13km IR pro Stunde nur 1,7kW. Wirkungsgrad 57%?!
Braucht natürlich auch ein paar Watt für den Lärm, den er beim Laden veranstaltet. [emoji1]
Ist das bei höheren Ladeströmen auch so?

Ich weiss nicht wie das genau beim Roadster ist, da hab ich noch nicht gemessen.
Beim ZOE ist der beste Wirkungsgrad beim laden mit 32 Ampere dreiphasig, hier
verbrät der Lader am wenigstens.
Dürfte beim Roadster ähnlich sein. Beim Range Modus laden nimmt er sich auch noch einen gehörigen Schluck, da er den Akku
sehr stark gekühl wird.

Problem hab ich nicht, da wir für den Strom den wir Laden auch noch etwas vergütet bekommen ( nur wenn die Sonne scheint ).
Somit ist der Ladeverlust nicht so dramatisch.

Grüße
Willi

und den "ladefaktor"nicht vegessen. dürfe geschätzt so bei ca. 1,2 liegen. d.h. du musst 120% reinpumpen, um 100% nutzen zu können. (richtig?)

das korrespondiert übrigens sehr gut mit meiner feststellung, dass IR x 0,52 ungefähr den CAC ergibt!

Tom Saxton von Plugin America hat in seinem Blog die Effizienz beim Laden mit verschiedenen Stromstärken untersucht:

OVMS and the Tesla Roadster Charge Time Predictor

Da kannst du anhand deiner Fahrleistung und deines Strompreises ausrechnen, wie viel Geld du mit Schuko laden verbrätst. Obendrein ist der Verschleiß der Ladegeräte im Tesla höher, weil sie länger laufen und mehr Hitze verballern.

…aber bei höheren strömen werden sie dafür heißer!

Der Aussage muss ich massiv widersprechen. Die Lebensdauer von Umrichter, Ladegeräte etc. hängt von der Temperatur ab, aber diese Abhängigkeit ist nicht linear. Unterhalb einer gewissen Temperatur ist die Lebensdauer fast unendlich, oberhalb einer anderen Temperatur sinkt sie rapide. Ohne echtes Wissen über die Tesla Bauelemente zu haben würde ich behaupten bis ca. 60 C° (Bauteiltemperatur) ist die Lebensdauer fast unendlich, oberhalb von 100 C° sinkt sie rapide…

Beim einem verstopften PEM wird der Ladestrom auf eine PEM Temperatur von 60 C° runtergeregelt.

Inzwischen ist eine Arbeitswoche um und der Roadster läuft wie ein Uhrwerk. Mit Standardladung habe ich, wenn ich nach Hause komme noch ca. 100km IR übrig. Schukoladen funktioniert auch gut. Trotzdem plane ich in Zukunft mit 32A und Adapter. Allein schon des Wirkungsgrades wegen… Und der Winter kommt auch wieder.
Keine gute Idee ist es bei Dunkelheit ohne Erfahrung das Dach draufzubauen, weil einem sonst die Ohren mangels Mütze abfrieren. Die Lernkurve zeigt steil nach oben bei mir.
Inzwischen läuft OVMS. Vielleicht sieht man sich ja mal in der „TFF-FORUM“ Gruppe?! Server api.openvehicles.com

Ich seh’ Dich schon: 210,3 km von mir :ugeek:

Mist, habe Probleme mit der Batterie. Eines Morgens folgende Meldung:


Er stand jetzt zwei Tage in Stuttgart im SeC. Jetzt die Nachricht, dass er nach Frankfurt muss und ich ihn abholen kann. Ach ja, ich soll höchstens noch auf 75% laden. Na das wird ein Spaß nach Frankfurt.
Mehr weiß ich noch nicht. Fahren und Laden war normal. Mehr erfahr ich hoffentlich morgen bei der Abholung.
Hat das von euch schon mal jemand gehabt? Bin ich bald arm?

Hier hatte jemand was ähnliches:

[import.gwk.st/t/super-gau-eingetreten-batterie-defekt/7513/1)

Ja, tatsächlich scheint es bei mir das Gleiche zu sein. Er ist zwar immer gefahren, wenn man allerdings zu weit lädt, kann er auch nicht mehr „anspringen“, so das SeC. Mir wurde gesagt, einzige Option neue Batterie. 35tEUR. Wartezeit unbestimmt. Fahre ihn wohl auch erst mal so und schau mir das an. Zur Arbeit und zurück müsst ichs eigentlich schaffen.

Muß nix Schlimmes sein. 2.0 oder 2.5 ?