Tesla Roadster (2025)

Also ich würde Stand heute keinen Roadster mehr anzahlen, denn es gibt fast keine Meldungen zu diesem Auto mehr.
Ich persönlich glaube, daß dieses Fahrzeug nicht vor 25/26 auf den Markt kommt, wenn überhaupt noch.
Prinzipiell geht Tesla insolvent, wirst du als Privatmann bei den Entschädigungen ganz weit hinten stehen, das Geld kannst du in diesem Fall wahrscheinlich abschreiben.

Eher rechne ich damit, daß ein CT in der Europa Ausführung nach Deutschland kommt, als daß man den Roadster zu uns geliefert wird.

1 „Gefällt mir“

Ob die kommen und wann ist ja noch das eine, aber 40k ohne Sicherheit überweisen, ganz sicher nein! Egal ob privat oder geschäftlich!

1 „Gefällt mir“

Genau, abwarten bis es ein genauen Liefertermin gibt, dann würde ich erst anzahlen.

Die Frage wird sein, ob der Roadster ein Massenprodukt wird, oder ob es eine limitierte Version wird, so wie mein Roadster auch? Dann könnte eben sein, dass man ohne Anzahlung keine Chance auf das Auto hat. Mit Anzahlung kann eben sein, dass im schlimmsten Fall die Kohle weg ist.

Auf jeden Fall freue ich mich schon das Auto mal wieder in Echt zu sehen… Hier ein kleiner Teaser um die wartenden wieder an das wunderschöne Auto zu erinnern…


5 „Gefällt mir“

Sieht einfach sehr futuristisch, aber nicht zu futuristisch aus. Es sieht noch aus wie ein Auto, eine wunderschöne Form. Sehr schönes teil

2 „Gefällt mir“

Die Entwicklung und das Design für den Next-Gen Roadster wird dieses Jahr fertig gestellt. Die Produktion wird je nach Kapazitäten nächstes Jahr starten.

Dennoch hat Elon noch einmal erwähnt, dass der Roadster nur die absolute Kirsche auf dem Sahnehäubchen ist und keine Substanz für Tesla’s Mission hat.

Quelle: Tesla 2023 Annual Shareholders Meeting

2 „Gefällt mir“

Hier wird das anders kommuniziert:

" Markteinführung des Tesla Roadsters wieder verschoben

Der Tesla Roadster der zweiten Generation wird wieder einmal verschoben, wie Konzernchef Elon Musk mitteilen musste."

https://www.golem.de/news/unendliche-geschichte-markteinfuehrung-des-tesla-roadsters-wieder-verschoben-2305-174270.html

Mir doch egal was die Schreiberlinge von sich geben. Ich habe live gehört was Elon gesagt hat.

Hab’s so aufgefasst, dass sie planen das Design dieses Jahr zu finalisieren und hoffentlich irgendwann nächstes Jahr die Produktion beginnen wollen. Was insgesamt einer erheblichen Verspätung für den 2020er geplanten Roadster ist/war.
Ob dann daraus 2024-2025 wird, wissen sie selbst nicht

1 „Gefällt mir“

2 „Gefällt mir“

Umsetzung und Reden sind auf jeden Fall zwei unterschiedliche Dinge. 2016 wurden zB. 350kW ladegeschwindigkeit noch als „Children‘s Toy“ bezeichnet.
Und auch der Roadster hat sich länger nicht blicken lassen, während der Nevera wirklich fährt und Rekorde bricht.

6 „Gefällt mir“

Vielleicht meint er auch:
Lol, natürlich schafft er es nicht :thinking::grimacing:

1 „Gefällt mir“

Hallo in die Runde, wie viele hier haben denn schon einen Roadster vorbestellt bzw. ziehen dies in Erwägung?

Ich überlege auch, aber da dieser frühestens 2025 kommt und in Europa wahrscheinlich noch später ist ja noch Zeit.

Auf jeden Fall ist der Roadster nach meinen aktuellen Plaid mein Traum und sieht einfach nur wahnsinnig gut aus…

Viele Grüße,
:relaxed:

Ich glaube ich bin dann zu alt wenn er zu kaufen ist :man_shrugging::wink:

Wann wurde die Aussage mit der Auslieferung in 2025 gemacht? Ich glaube dir da schon, nur möchte ich das gerne wissen.

Es ist irgendwie absurd, dass ein Auto erst 8 Jahre nach Vorstellung auf den Markt kommt und ehrlich gesagt frage ich mich, woran das liegt.

Ist es nur aufgrund des Spacexpacks? Kann man das nicht einfach weglassen und den Roadster ohne diesen Zusatz bauen oder liegt es an anderen Dingen?

Ich würde einfach zu gerne ein Auto mit 1000 km (EPA) Reichweite auf der Straße sehen.

1 „Gefällt mir“

Ich würde mich freuen, wenn der Roadster nicht käme.

Das ist ein Spielzeug für Leute, die ohnehin schon zu viel haben in einer Zeit, in der die soziale Schere bedenklich weit offen steht.

Plaid, Sapphire, Nevera; Elektro hat sowieso schon gewonnen.

Jede Arbeitsstunde, die Tesla stattdessen in einen günstigen Wagen für die Massen investiert und diesen damit früher auf den Markt bringt, hilft der Gesellschaft wesentlich stärker, sich aus dem Würgegriff der Fossilen zu befreien.

5 „Gefällt mir“

Aha…und weitere 10 Zeichen

Du weißt, wir sind oft auf einer Ebene, aber hier würde ich Dir widersprechen :slight_smile: Denn wie beim Cybertruck ist es eben so, wenn schon jemand so nen ollen Truck fahren muss, dann eben ein CT und so sehe ich das auch bei Supersportwagen. Lieber einen Roadster als ein Lambo…

Und Tesla könnte viel Zeit sparen beim Robotaxi und diese Zeit sinnvoller nutzen :wink:

Nun ja, es gibt ja aber auch eine Reihe „Influencer“ (auch aus Deutschland), die aufgrund Ihrer Referals ein einen Roadster „gewonnen“ haben. Was passiert, wenn diese das Auto nie bekommen?

Die Antwort, woran das liegt, gibst du dir selber. Die Batteriekapazität, besonders Energiedichte, ist einfach noch nicht so weit.
Der bekannte Prototyp wird niemals die 1000km Reichweite haben. Da wird ein Standard-Battery-Pack drinn sein, welches ohne Berücksichtigung der Lebensdauer auf eine hohe Entladerate hin optimiert wurde.