Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Q4 2019

So ein Webserver ist auch nur ein Mensch und geht mal nicht richtig. Das sieht für mich nach ganz normalen Problemen beim Betrieb des Webauftritts aus, der ja aus verschiedenen Ebenen besteht und irgendwo hakt es.

Tesla hat beim M3 in Europa nun auch beim LR AWD bei Neubestellung die vorraussichtliche Lieferzeit auf Februar 2020 gesetzt:
tesla.com/de_DE/model3/desi … no#battery
Nur noch der P soll dieses Jahr noch lieferbar sein. Der SR+ wurde schon vor geraumer Zeit auf Februar gesetzt.

Das ist sicherlich ein sehr gutes Zeichen dafür, dass die Nachfrage beim M3 sehr hoch ist. Denn theoretisch könnten noch jetzt vom Band in Fremont laufende M3s noch bis Ende des Jahres in Europa ausgeliefert werden.

Dazu müßte man wissen, wie die Logistik geplant wird und welche Prioritäten bei den Schiffsladungen gesetzt werden.

Gestern am 19. in Holland ein neuer Rekord mit 484 Stück. :exclamation:
kentekenradar.nl/auto/tesla/model-3/
Edit: Doch nicht. Am 26.9 war der Tagesrekord mit 535. :open_mouth:

Ja, aber das war Ende September am Ende des Quartals. Das gestern war mitten im Quartal. In Q4 wurden mehr als doppelt soviele verkauft wie im vergleichbaren Zeitraum in Q3. Wenn das so weitergeht, werden über 15t nur in Holland im Q4 verkauft. Damit dürfte nicht nur das Model 3 weit vor allen anderen Fahrzeugen stehen inkl. VW Polo, Fiesta, etc., sondern auch Tesla insgesamt auf den zweiten Platz hinter VW auf Jahresbasis landen.

Morton Grove auf Twitter: twitter.com/mortenlund89/status … 0242285575

Anmerkung 2019-11-20 204441.png

Unglaublich was da grad passiert in NL.

Ich finde es cool, daß Tesla da so angepaßt drauf reagiert. Die Niederländer bestellen ja die Model 3 gerade alle ziemlich panisch, weil ab dem 1.1.20 die Vergünstigung verringert wird. Und wer überhaupt ein EV noch 2019 haben wollte, MUSSTE einen Tesla nehmen, weil alle anderen nicht schnell genug liefern können. So geschehen z.B. bei meinem Kumpel bei Philips.
Dafür wird wohl z.B. Deutschland etwas vernachlässigt, jedenfalls habe ich da aktuell so das Gefühl bei meiner Bestellung und der eines Kumpels. Was im Grunde gar nicht schlimm ist: Hier wird die Förderung eher erhöht, und dann kann ab Q1 mehr geliefert werden, wenn in NL die Party in dem großen Maße wie aktuell erstmal vorbei ist.
So optimiert Tesla die Verkäufe und Auslieferungen extremst.

Jo. Das Bild hab ich auch. Weder für Q3 noch für Q4 war Tesla D bereit mir irgendwie entgegenzukommen.

Wisst ihr wie da die Vergünstigung momentan aussieht und wie sich das ab Januar verringern wird?

Zuschlag von 4% für rein Elektrischen oder Wasserstofffahrzeuge, alle anderen Fahrzeuge sind es 22% in den Niederlanden.

„Bijtelling“ zijn de fiscale kosten van het privégebruik van een auto van de werkgever. De fiscale bijtelling wordt berekend op basis van een percentage van de fiscale waarde (cataloguswaarde) van de auto. Om de netto bijtelling te berekenen vermenigvuldigt u dit bedrag met het tarief inkomstenbelasting dat voor u van toepassing is. Als leaserijder betaalt u bijtelling wanneer u meer dan 500 kilometer privé per jaar rijdt.

„Zuschlag“ sind die Steuerkosten für die private Nutzung eines Autos durch den Arbeitgeber. Der Steuerzuschlag wird auf der Grundlage eines Prozentsatzes des Steuerwertes (Katalogwertes) des Fahrzeugs berechnet. Um den Nettozuschlag zu berechnen, multiplizieren Sie diesen Betrag mit dem für Sie geltenden Einkommensteuersatz. Als Leasingfahrer zahlen Sie eine zusätzliche Gebühr, wenn Sie mehr als 500 Kilometer pro Jahr privat fahren.

Zur Zeit bis ende des Jahres sind es 4%, danach 8%. Für Leasingfirmen zur Zeit ein ganz großer Brocken. Denn jedes Model 3 das in Holland steht am 31.12.2019 können auch noch im Januar, Februar und März verkauft werden und an die Frau oder Mann gebracht werden mit nur 4% Zuschlag.

LG
W

@Codo:

Mit Zuschlag meinst du die MwSt? Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann muss man momentan auf EVs statt 22% MwSt nur 4% zahlen, richtig? Das gilt sowohl für Privatpersonen? 18% Unterschied wäre natürlich schon ein sehr guter Anreiz. Bei 40t€ netto sind das bereits 7200€. Allerdings ändert sich das dann nicht so dramatisch ab Januar, wenn statt 4% 8% bezahlt werden müssten.

Bis zum Jahresende gilt der ermäßigte Steuersatz für BEV bis 50k€, für den darüberliegenden Anteil (z.B. Fahrzeug kostet 70k€= 20k€) ist ein höherer Steuersatz zu zahlen. Früher lag der Grenze höher (oder gab es keine), deswegen wurden eine zeitlang auch S und X besonders stark in den Niederlanden gekauft.

Ich steh auf’m Schlauch.

Kannst Du das mal für ein M3 für 2019 und 2020 konkret erklären?
Z.B. für ein SR+ und ein Performance?

Danke!

Bevor es hier zu OT wird.

Quelle Rabobank.nl

Einfach durch Google translate jagen.

rabobank.nl/bedrijven/zakel … ijtelling/

LG
W

Ok, also doch anders…Man zahlt weniger Einkommenssteuern in Abhängigkeit vom Grenzsteuersatz. Das Beispiel dort ist für ein Verbrenner mit Listenpreis von 50t€. Wenn mehr als 500km im Jahr privat gefahren werden, dann ergibt sich eine jährliche Mehrbelastung von 50t€*22%38% (Annahme der Grenzsteuersatz liegt bei 38%). Das ergibt 4191€ im Jahr. Bei einem EV sind das 2019 50t€4%*38% = 762€. Das ergibt einen Vorteil von 3429€ jährlich. Nächstes Jahr steigt der Belastungssatz von 4% auf 8% beim EV. Das bedeutet, dass sich die Belastung verdoppelt, also in dem Beispiel oben statt 762€ wären das 2020 jährlich 1524€.

@COD: Stimmt das so ungefähr?

Diese „Belastungen“ gelten jeweils vom Listenpreis und nicht vom rabattierten Preisen, wodurch Verbrenner nochmlas deutlich benachteiligt werden. Für eine Haltedauer von 3 Jahren ergibt sich ein Vorteil von ca. 10t€ zwischen einem Verbrenner und einem EV mit gleichem LP. Da muss man nicht mehr viel TCO Rechnung machen, um sich für einen EV zu entscheiden. Allerdings gilt der reduzierte Belastungssatz von 4% nur bis 50t€, wodurch SR+ besonders bevorzugt sein dürften. D.h. gewaltiger Andrang auf das margenschwächste Model. In den Zulassungszahlen dürfte das im Q4 super aussehen, die Bruttomarge dürfte aber nach unten gehen, oder?

Vielen Dank für die gute Übersetzung und Analyse :wink:

Ja die Holländer sind Pfennigfuchser und mit einer öffentlichen Ladestation an jeder Ecke eine logische Konsequenz.

Wegen der Bruttomarge, würde ich mir keinen großen Gedanken machen. Hier macht es die Menge. Tesla ist der einzige der wirklich liefern kann, dass macht es aus. Natürlich auch ein geiles Fahrzeug :astonished:

In Holland wird es auch nicht mit dem 31.12.2019 mit den Auslieferungen stoppen. Jeder neue Tesla der am 31.12.2019 in Holland steht kann auch noch nach dem 01.01.2020 mit der vier Prozent Regelung verkauft werden. Die Leasingfirmen werden bis in den Frühling einiges zu tun haben.

LG
W

Danke für die Erklärung. :exclamation:

Niederlande hat nun im Q4 bereits 4’000 Zulassungen…

Die werden wohl die 10’000 Stk. erreichen im Q4.

kentekenradar.nl/auto/tesla/model-3/

…und schon 5’000 überschritten im Q4 Niederlande…