Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Momente

Wie ich schon einmal geschrieben hatte:

Am 24. April stand ich neben dem Produktmanager Ladeinfrastruktur EnBW, als von Porsche Ingenieur(en) beschlossen wurde, die Ladespannung bis auf weiteres von 800V auf 400V zu drosseln.

Das Problem (bei 800V Ladung) mit den Alpitronic Chargern scheint wohl genauso wenig gelöst zu sein wie das mit den Ionity Chargern.
Letzter Satz ist eine Vermutung von mir.

A.K

OT:
Ich habe vorgestern in Lutterberg gestanden als ein abgeklebter Tycan ankam. Ladeleistung 265kW (799V) SoC war 10% laut Ionity Säule, bei 31% ware es 200kW.

… und damit genug Offtopic zum Taycan und zurück zu den Tesla-Momenten!

Fahre mit der Straßenbahn träumend nach MA rein. Als ich ein Model 3 Laternengeparkt sehe.
Fange an zu grinsen - Der Tag wir gut! :slight_smile:

Mittlerweile von 3 Leuten den Bericht aus AT erhalten, wie der Besitzer des Hustenbonbons-verunfallten-Tesla S sein Auto nicht entsorgen konnte.

Im Bericht: In DE gibts 2 Entsorger, in Hanau und Offenbach.

Gut, dass das ich aus der Ecke Hanau komme :laughing:. Die Antwort bei einem der Drei für einen fragenden Blick gesorgt :laughing:

[color=#0000BF]Weitere Diskussion zu dem Vorkommen in den dedizierten Thread verschoben: Tesla brennt nach Unfall aus

Und nun zurück zu den Tesla-Momenten.[/color]

Mein Tesla Moment.

Ich fahre einen SuC an um zu laden und da steht schon ein ultra heiß aussehender Tesla mit dezenten, mir echt gut gefallenen Streifen und hinten einen auffälligen Tesla-Schriftzug.
Ich denke: „Na, da werden wohl junge Leute sich was schönes gegönnt haben.“
Doch dann steigt eine Dame gehobeneren Alters aus, um den Ladevorgang zu beenden.

Merke: Ein Tesla mit schönen Decals läßt sich in keine Schublade stecken und ich lerne immer noch dazu, das ich zu viele Schubladen im Kopf habe!

Mein Tesla-Moment:

Mails mit freundlichen Bitten und Fristsetzung zur Rechnungsstellung/Lieferung meines Model S CPO bleiben ohne Reaktion. Dann einfach ein freundliches Anwaltsschreiben aufgesetzt. Und eine Reaktion von einem echten Menschen von Tesla zwei Stunden später erhalten. Darf nun jede/r selber bewerten wie er/sie das findet…

Nee, gehört hier nicht hin. Mehr Ontopic-Disziplin wär schon toll.

Hier geht’s um Erlebnisse mit einem real existierenden Tesla im Einsatz und darauf reagierenden Mitmenschen draußen in der Welt.

Für „die Firma Tesla ist doof, ich verklag die“ gibt’s genug andere Threads in diesem Forum.

Das hat meine volle Zustimmung.

Ich bewerte das als Werbung in eigener Sache. Rüber in den Marktplatz damit :laughing:

Wenn der Name Programm wird…

Ich war das WE bei Freunden auf dem Land. Einer liebt Tesla und durfte deshalb fahren. Sein Dauergrinsen machte die anderen neugierig und so kam es zu mehreren „Probefahrten“…

Wenn dann das Fahrzeug auf den Parkplatz zurückkommt und man nur die weissen Zähne der Insassen sieht, ist es ein Tesla…

Von anderen Passanten gab es Daumen hoch… Bei welchem Auto gibt es das sonst?

Ach ja, und Dank roter Dose in der Garage gab es auch kein Problem mit der Füllung.

Gestern Abend hatte ich eine Veranstaltung mit bunt gemischtem Publikum. Ich war Teilnehmer, wir saßen in U-Form. Da ich nichts zum Schreiben oder sonstiges brauchte, hatte ich nur mein Handy und für „Notfälle“ die Tesla Keycard des Model 3 dabei.
Ich fragte höflich, ob ich mich zu anderen Teilnehmern, die schon da waren hinzu setzen dürfte. Ja.
Mir gegenüber saß ein älterer freundlicher Herr. Weil ich nur Handy und Keycard dabei hatte und nicht riskieren wollte, dass die Karte in der Hosentasche verbogen würde, habe ich - entgegen dem sonstigen Prozedere - die Keycard neben das Handy vor mir auf meinen Platz am Tisch gelegt. Der ältere Herr grinst, steht auf, holt seinen Geldbeutel heraus und legt seine Keycard daneben.
Den Rest des Abends waren wir „in unserer Ecke“ das Dauergespräch. Die Inhalte kennt Ihr alle. Schöner Moment, als wir beide still in uns hinein grinsen mussten.

[Mod Note] Etliche Beiträge nach Model 3 Tuning verschoben, da hier Off-topic.

Letzten Freitag war Adventsbasar an der Schule unserer Kinder. Da kein legaler Abstellplatz mehr vorhanden war, hab ich an der Bundesstraße geparkt, nach Prüfung des Untergrundes alle Räder im Grün.
2 Stunden später am Abend kam es wie es kommen mußte, mein Hecktriebler saß fest :cry:
Zum Glück waren genug hilsbereite Eltern zur Stelle, schieben half nicht. Also Plaste weg, Abschleppring reingedreht und rausziehen lassen. 4 Kinder im Auto hatten Spaß, ich den Streß.
Kein Genöle auf Tesla, echtes Interesse, Bemerkungen wie „Ich dachte, die hätten alle Allrad“ oder „Oh, da ist ja gar kein Motor“ konnte ich aufschnappen.
Nach 25 Minuten war alles ok und der Tesla als Auto an der Schule angekommen, kurz danach alle daheim…

:smiley:

Eine Drehung um 180° wäre wohl besser :wink:

…wenn die Leute sich alle nur für deinen „großen Display“ interessieren…

Der Moment, wenn du 24 Stunden durch München mit Wäscheklammern am Tesla fahren darfst, weil das Service Center deinen Termin zum Reparieren der Radhausverkleidung löscht, nach Bildern fragt und sich dann nie wieder zurück meldet.