Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Momente

Das ist ja nicht zwingend ein Tesla Moment, weil alle Autos nur mit Sommerreifen ausgeliefert werden.

Letzte Woche erhielt ich eine Vorladung der Polizei zur „Vernehmung als Zeuge“ zum „Unerlaubten entfernen vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung bei einem Unfall“.

Zur besagten Zeit war weder ich außer Haus, noch der Tesla unterwegs. Die Straße zählt auch nicht zu unseren üblichen Routen.

Also rief ich den freundlichen Polizisten an und fragte nach, ob ich auch wirklich erscheinen muss.

Im Gespräch stellte sich raus, dass ich nicht wirklich „Zeuge“ bin, sondern quasi Beschuldigter und „…man würde sich doch gerne das Auto anschauen“.
In unserer Gegend gibt es, wie ich später erfuhr, nur 3 Tesla’s die darum alle vorgeladen wurden. Ein Tesla-Nachteil der mir bisher nicht bewusst war. :wink:

OK, warum nicht.“ dachte ich mir. Meiner Vorstellung nach lag jetzt irgendwo jemand im Krankenhaus, schwer verletzt ans Bett gefesselt und jemand hat sich ohne helfen zu wollen aus dem Staub gemacht. Da hilft man doch gerne mal.

Der Termin zur Beischau des Autos stand an. Ich wollte jetzt auch wissen „Was denn da nun eigentlich genau vorgefallen war?“.

Eine Polizistin sei angefahren worden.

Oh das dann auch noch. :confused:

Warum man damit denn erst 3 Wochen wartet“ wollte ich wissen. „Immerhin hätte man doch da schon was am Auto machen können um den Schaden zu vertuschen.

Dann wurde er konkreter und es hieß…

Eine Polizistin sei zur besagten Zeit, bei eine Absperrung auf einer Fahrbahn von einem männlichen Tesla-Fahrer mit dem rechten Außenspiegel gestreift worden. Dem Fahrer ging das da wohl nicht schnell genug und ist dann schnell vorbeigefahren.
Er glaubt aber ohnehin nicht, dass etwas am Auto zu sehen wäre. Nummernschilder hat Sie sich nicht gemerkt, jedoch Farbe (anthrazit, unser ist schwarz, aber OK war schon dunkel) und er sei männlich.

Ich stellte mir bildlich das Gelächter auf der Polizeiwache vor wenn man selbst mit solch einer Anzeige dort aufläuft.

Fotos wurden gemacht mit einem Bandmaß um die Spiegelhöhe auszumessen.

Das Internet biete diese Angaben doch genauer als wir das hier liefern könnten“. Er hätte damit ja eigentlich nichts zu tun und würde nur die Beweise aufnehmen.

Ich könnte ja Dienstausfall geltend machen.“, so seine letzte Aussage.

Als Selbständiger hab ich da sicher wenig Chancen.
…„Tesla Momente“ der speziellen Art.

Hi,

frag doch einfach bei Tesla die Position-Log vom Fahrzeug in diesem Zeitraum und bitte Tesla diese diese Behörde zuzusenden - fertig.

oder schick einfach dein Log wo du warst (wenn du es trackst)

OK, könnte man machen aber darum geht’s mir weniger. Ich fand es nur so überflüssig - alle Teslafahrer in einer Region antanzen lassen wo Sie nicht mal erwarten das etwas am Auto zu sehen ist, nur um die Höhe der Spiegel zu messen.

Fast
Eigentlich hätte die Staatsanwaltschaft die PositionesDaten der gemeldeten Fahrzeuge von Tesla anfordern sollen
Innerhalb 2 Wochen :wink:

Hast Du den Polizisten erzählt, dass jedes Model S die Spiegel auf der gleichen Höhe hat? :mrgreen:

Aber auch nur die, die keine Luftfederung haben. :laughing:

Um in den Status eines Beschuldigten im Strafverfahren zu kommen bedarf es eines Tatverdachtes. Wie der wohl ohne weitere Verdachtsmomente hergeleitet werden soll möchte ich mal lesen. Alleine den gleichen Fahrzeugtyp zu fahren wie der unbekannte Beschuldigte begründet diesen Tatverdacht wohl nicht. Anders würde es sicher bei einem abgelesenen Kennzeichenfragment o.ä. aussehen.

Findet bitte wieder zurück zum Thema.
LGH

4000km und ich habe kein einziges Model 3 gesehen.
4000km Deutschland und NL, B , F in nur einer Woche, kein M3 auf der AB oder am SuC.

Dann am Samstag Abend, wir parken in Paris in der Tiefgarage, -5 Etagen unter der Welt, ganz unten. Ein Model 3, rot, wie abgeschleckt, neu.
Ganz tief unten unter Paris, ganz tief versteckt vor der Welt.
Es hat nicht geholfen, unsere Scheinwerfer erhellten nicht nur das M3, nein auch die Leute die davor standen und es ansahen. In den Katakomben von Paris…also nein, nur einem Parkhaus minus 5

Vorhin hatte ich einen Tesla Moment, den ich gerne mit euch teilen möchte:
Leider hatte der Sturm gestern vier große Bäume quer über den Weg zu unserer WKA im Nachbarort im Wald geworfen, so dass ich zu Fuß zur Anlage musste.
Nach der Arbeit habe ich die Bäume durchgesägt - natürlich mit frisch geschärfter Akku Kettensäge - und dann mir einem 2 t Seil aus dem Weg gezogen. Unser Roter Milan hat sich klaglos als Holzrücker bewährt. :mrgreen:





Also… ich könnte schwören, seit ich mein Model 3 habe sehe ich plötzlich viel mehr Model S und X hier… Vorher hab ich schon einige gesehen, Model S sehr viel häufiger als Model X. Und jetzt sehe ich jede Woche einen der Beiden, sogar mehr Model X… Ich weiß, das hat nichts mit meinem zu tun… aber… irgendwie komisch :smiley:

Hatte ja 12 Jahre lang einen Golf 4 TDI gefahren. Im Winter habe ich sogar die Heizung auf den ersten Kilometern ausgeschalten, damit der Motor schneller warm wird und das Öl schneller seine Betriebstemperatur erreichen kann.

Heute morgen bei etwa 4°C Außentemperatur und sparsamer 18°C Klimaeinstellung ist mir das warme Lüftchen aus der Klimaanlage angenehm aufgefallen. Von wegen im Elektroauto muß man frieren. Dagegen tuen einem die ganzen SUV Fahrer mit Bommelmütze richtig leid :laughing: Was machen die, wenn mal richtig Winter ist?

Hallo Friedhelm,

bekommt dein X jetzt ein grünes Nummernschild für landwirtschaftliche Fahrzeuge? :mrgreen:

Gell, der X ist schon toll. Habe am Wochenende auch 2 t Sand mit dem X gezogen. Hallo Herr Kretschmann, dazu braucht man keinen Daimler! :laughing:

Was dringend noch fehlt sind Heckhydraulik und Zapfwelle :slight_smile:

Ahoi,

heute morgen fuhr ich kurz zu Kaufland, was auf meiner Strecke liegt, um ein paar Gutscheine zu kaufen.
Ein MX stand schon an der Säule. Zum Glück hatte er den Typ2. Ich nahm also Chademo, um ein paar % zu laden.
Schnell rein.
Als ich rauskam, wurde ich schon von dem Fahrer erwartet, der inzwischen auf mein Auto aufgepasst hat. Mein Schlüssel ist leider drin liegen geblieben, weil ich beim Anstöpseln noch mal ein paar cm vorfahren musste und das dann einfach vergaß…
Ein paar Worte noch gewechselt, da sprach uns ein Verbrennerfahrer an. Er rief in etwa: Tesla ist sowieso bald Pleite und dann bekommt Ihr keine Ersatzteile mehr. :open_mouth:
Wir haben beide freundlich gelacht. :laughing:

Das waren genau genommen 2 Teslamomente.

Tesla muss nicht Pleite gehen, damit man keine Teile bekommt
warte seit dem 14. Februar auf meine Seitenwand, Schweller, etc.

Ist auch ein „Tesla Moment“ … leider kein positiver

Hatte gestern auch so nen Tesla Moment… nach meinem kleinen „Unfall“ war ich im Bodyshop gucken ob alles ok ist… sind dabei auch darauf gekommen dass meine Frau seit Wochen auf ne neue Scheibe wartet… sie haben eine auf Lager und wenn sie bestellen ist spätestens nach 10 Tage eine da… bei Tesla selber aber dauert das ewig :-S

Dafür is mein Tesla quasi unbeschädigt… :smiley:

ich war letztens in der Tiefgarage des Hotels Bayrischer Hof in München. Für alle die es nicht kennen: dort wird das Auto von den Parkplatzwärtern geparkt und meistens auch geholt (ähnlich wie Valet-Parking in den USA).
Als mein Model X zurück gebracht wurde meinte der Angestellte: „Dies ist das beste Auto das wir hier je in der Garage hatten“ - was schon was bedeutet wenn man die anderen Autos dort sieht (Rolls Royce, Bentleys, große S-Klassen etc.)

Und zur Krönung habe ich heute unter meinem Scheibenwischer noch einen Zettel gefunden „Ich finde Ihren Wagen toll und würde mich freuen wenn Sie mir ein paar Fragen dazu beantworten könnten“ zusammen mit einer Handynummer