Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Momente

die ersten monate hatte ich sentry immer an. (laternenparker)
nachdem nie was war und ich 4% akku über nacht für nix verblasen hatte, hab ich ihn zuhause deaktiviert. nach nur 6 tagen hat mir ein unbekannter die tür so fest angeschlagen, dass ich jetzt eine sichtbare delle in der beifahrertür habe. :angry:

also sentry wieder aktiviert und heute nacht 9% akku verloren, weil eine hängende straßenlaterne im bild und es etwas windig war.

werd mich wohl doch nach einem garagenplatz umsehen. kostet auch nicht mehr als sentry.

5 „Gefällt mir“

Kannst du das Auto vielleicht woanders platzieren? Anderer Parkplatz z.B.? Gerade Straßenlaternen in der Frontkamera mag das Auto so gar nicht. Ich versuche mittlerweile das Auto so zu parken, dass Straßenbeleuchtungen nicht in der Front zu sehen sind. Seit dem hatte ich solche Situationen wie du nur noch bei Starkregen, wenn das Wasser das Licht verzerrt hat.

1 „Gefällt mir“

Sind das Europaletten? Da müssten eigentlich selbst im Model 3 zwei Stück reinpassen :thinking: :smile:

2 „Gefällt mir“

Wieso entschuldigst Du Dich? Ich finde es ist ein netter Teslamoment wenn man wegen des Autos gegrüßt wird. Ob von Menschen im Tesla, in einem anderen BEV oder auch zu Fuß spielt da für mich keine Rolle.

Mit einer Fußgängerin hatte ich sogar mal einen besonders erfreulichen Teslamoment:

Tesla Momente - #1019 von Mathie

Also wenn mir jemand im Tesla zuwinkt, dann denke ich nicht WTF sondern freue mich.

Gruß Mathie

5 „Gefällt mir“

Ein :+1: geht doch immer. Egal wie man unterwegs ist, egal was für ein Fabrikat das E-Auto hat. Der Besitzer hat es sich verdient.

5 „Gefällt mir“

Keine Ahnung, war mir in dem Moment peinlich. Ist ja irgendwie trotzdem ein fremder Mensch. :smiley: Hätte ich einen Daumen hoch gezeigt, okay. Aber hab gewunken als würde man sich 20 Jahre kennen :joy:

Ich denk mir jedesmal wtf, wenn mich jemand grüßt, obwohl man sich nicht kennt und noch dazu jeder in einem Auto sitzt und fährt.
Aber ich bin hier im Forum mit meiner Einstellungen in der Minderheit.

Offenbar aber nur im Forum. Ich fahre seit 2 Jahren Tesla und alle, die mich bis jetzt gegrüßt haben, kann ich an einer Hand abzählen.

Gestern hatte ich einen meiner seltenen Außer-Haus-Ladevorgänge in der Stadt. Ich hatte gerade angesteckt und wollte weggehen, als am Gehsteig eine ältere Dame (ca. 80+) mit Rollator und begleitender Pflegerin anhielt und damit begann, mir ein paar Fragen zu stellen.
Die üblichen Dinge, wie „wie weit kommt man?“, „wie lange lädt man?“, „wie schnell kann man damit fahren?“, „wie viele Ladestationen gibt es?“.
Ich habe ihr gerne ausführlich und in hoffentlich verständlicher Ausdrucksweise Auskunft gegeben und ihr danach noch einen schönen Tag gewünscht.

Hat mich sehr gefreut, dass sich auch Menschen, denen man das nicht ohne weiteres zugetraut hätte, für unsere aktuelle Technik interessieren.
Ja, und dass die Dame überhaupt wahrgenommen hat, dass hier ein E-Auto steht und lädt!

Mein Fazit: niemanden unterschätzen, schon gar nicht des Alters wegen (bin auch schon 60+)!

21 „Gefällt mir“

Ich fahre seit 6 Wochen Tesla und kanns schon nicht mehr an zwei Händen abzählen. Schaust du vielleicht immer grimmig? :wink:

9 „Gefällt mir“

Dann lasse ich Euch teilhaben:
Mein Patenonkel rief 2 Tage nach meinem Geburtstag an um zu gratulieren. Das hat mich gefreut, bin ich doch vor einigen Jahrzehnten aus meiner alten Heimat weggezogen.
Dann erzählte er von einem seiner Enkel mit E-Auto, einem Neffen von ihm mit E-Auto und von irgend jemanden unserer Sippe, der eins kaufen will. Er weiß natürlich, was ich fahre (deshalb Teslamoment) und fragte dann genau diese üblichen Fragen, über die wir uns dann unterhalten haben.
Mein Patenonkel ist 91 und körperlich wie geistig fit und an Zukunftsthemen interessiert.
Das hat mich gefreut.

25 „Gefällt mir“

Ich glaube viele ältere Menschen sehen ein, dass sie auch Mitschuld am Klimawandel haben (bitte nicht als Vorwurf verstehen). Ich hatte mich mit jemanden 80+ unterhalten, der nicht umbedingt der E-Fan per se war (E-Auto wären nur eine Übergangstechnologie hin zu Wasserstoff). Nichtsdestotrotz war der O-Ton:

Wir haben in unserer Generation viel kaputt gemacht, mit Öl und Verbrenner sehr viel dem Klima geschadet. Das sollte die Jugend nicht genauso fortsetzen sondern etwas nachhaltig verändern.

Ich denke, dass viele ältere Menschen das so sehen und daher auch das Interesse kommt und auch um anderen, jüngeren Menschen so zu zeigen, dass es auch jetzt schon anders geht und so als Vermittler mit Erfahrung (aus ihrer Zeit) und neuem Wissen zu E-Autos überzogen wollen, sofern sie überzeugt sind.

7 „Gefällt mir“

Naja …glaube eher, das diese Generation das normale Denken nicht verlernt hat und schon einige Entwicklungen mitgemacht haben. Möchte das aber auch nicht verallgemeinern, hier gibt es auch solche und solche. Bin immer wieder erstaunt und erfüllt mich mit Respekt, wenn ich die Ü80 mit ihrem Smartphone rumdaddeln sehe. :sunglasses:

7 „Gefällt mir“

In dem Zusammenhang ein kleiner genereller EAuto-Moment.

Denke ihr kennt den Spruch „ja ja und der Strom kommt aus der Steckdose“. In der Vergangenheit immer im Kontext mit Abschaltungen diverser Kraftwerke. Ich selber hab ich bestimmt schon einige male rausgehauen.

Allerdings erwischte ich mich heute erneut mit dem Spruch, allerdings erzeugte es bei meinem Gesprächspartner große Augen.

Es ging um eAutos und ich erklärte das übliche …Reichweite…usw. …dann der Oberskeptiker : „Ne, für Ihn würde das nicht in Frage kommen … wo soll den der ganze Strom herkommen, wenn sich jetzt jeder son eAuto kaufen würde“

Ich…kurz inne gehalten … und den berühmten Satz rausgehauen : „ Sie werden jetzt Staunen ! Aber aus der Steckdose“ … der Kollege war danach sehr nachdenklich und traute sich nicht nachzuhaken.

Für mich als Elektroingenieur ein sehr emotionales Erlebnis :rofl::rofl:

28 „Gefällt mir“

Heute gleich mehrere Tesla Momente gehabt. Musste heute nach Frankfurt fahren. Der Anlass war nicht besonders schön, ich hatte Zeit und es war voll auf der Autobahn. Also bin ich Hin- und Rückweg im Laudeley-Stil ganz gechillt gefahren. Man kann auch ein M3P sparsam fahren (unter 15 kWh auf 100 Kilometer). Auf dem Heimweg sind mir 3 andere M3 begegnet.


8 „Gefällt mir“

Heute auf dem Camping:

  • Wir: Beladen unsere MS vorne und hinten mit Taschen, Ware, etc. Entsprechend beide Klappen offen.

Verschiedene Leute:

  • öhm. Wo hat das Auto den Motor???
    Ich: Vorne und hinten je einen
  • Ich sehe nichts
    Ich: eAuto - da sieht man den Motor nicht

Diverse erstaunte Gesichter. Herrlich.

29 „Gefällt mir“

Vor 3 Monaten hat mich ein alter Freund am Wochenende besucht, den ich sehr lange nicht mehr gesehen habe. Unter anderem erzählte er mir, dass er ein neues Auto braucht. Ich zeigte ihn mein Model 3 und lies ihn damit fahren. Als er am Sonntag wieder Zuhause war, hat er mich angerufen und gesagt, dass er sich ein weißes Model 3 bestellt hat. Heute war er wieder da und es standen 2 Teslas in der Einfahrt.

Peter

40 „Gefällt mir“

Rückfahrt vom Gardasee:

Moment 1: Es hat tatsächlich mal wer zurückgegrüßt; Teslas sind da in solchen Mengen unterwegs, da ist ein Model 3 ein 0815-Auto.

Moment 2: Nächstes Model 3 … Fahrer offensichtlich beidhändig mit Selfies schießen beschäftigt, Autopilot lenkt schon um die Schleifen der SS42…

Moment 3: Frau fährt. Zwei Stunden: „Warum blendet der Spiegeln nicht ab“, „warum blendet der Spiegel dauernd ab“, „warum meckert mich die Spurverlassenwarnung an wenn ich in der Spurmitte fahre…“, „warum stimmt keins der angezeigten Tempolimits“, „warum bremst der auf 50 ab, hier ist Autobahn und 100“ …

Moment 4: Tesla-Lounge 24/7 Langenkampfen. Praktisch! Dazu 10 verhüllte Stalls neben den 125kW-Ladern…Da geht was!

6 „Gefällt mir“

Ich war eine Woche mit meiner Familie an der Ostsee, Kalifornien: 2x kleine Koffer, 1x der große Rimowa, Riesenstrandtasche, drei Rucksäcke und zwei große Körbe. Das Model3 hat etwa so viel Platz, wie unser Passat Variant. Der Frunk kommt dazu, die Höhe des Kofferraums schluckt leider „nur“ zwei Koffer übereinander.
An der Ostsee, zw Kiel und Fehmarn, östlich der A7, gibt es fast keine DC-Lader. Ich habe einmal an einem sauteuren Telekomlader geladen, braucht aber ansonsten nicht laden. Hinfahrt ab HH von 80% auf 60%, kurze Fahrten vor Ort und dann von 40% auf 70% geladen, hat für alle drei Ausflüge und die Rückfahrt nach HH gereicht. Hier stehe ich nun mit 30% am Lader und freue mich über das perfekte Alltags-Familien-Auto.
Über die Ladesituation an der Küste habe ich mich geärgert, mein Teslamoment kam aber am Tag der Abreise, beim Kofferpacken in einer dunklen, fremden Tiefgarage: die Heckklappe habe ich gedankenverloren geöffnet. Das Herz ist mir erst mit dem Koffer in der Hand in die Hose gerutscht. Dazu zwei Fotos…


Was für ein schöner Abschluß - so viel Glück auf einmal muss man haben!

29 „Gefällt mir“

Ich dachte bisher Kalifornien wäre in Amerika. Musste das erstmal googeln. Interessant, das Brasilien genau daneben liegt.

OK. Das war Off. Ich schäme mich.

9 „Gefällt mir“

Wir sind ja grad in Norwegen mit dem MS unterwegs…

Hier hatts mittlerweile soviele Tesla das wenn man die alle Grüßen würde, man mit einer bestimmten Braun gekleideten Personengruppe verwechselt werden würde :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“