Tesla Momente (Teil 2)

Heute kam im DAB Radio Lucky Luke - Cooler than me. Da hab ich mal richtig aufgedreht und einfach nur den genialen Sound genossen. Bei ca. 70% war eigentlich schon kurz vor Schmerzgrenze, aber der Sound tadellos.

Ich bin absolut kein Hifi-Experte, aber ich find den Sound ist einfach top. Kein klappern, brummen, klirren. Einfach satt und sauber! :headphones:

Achja: M3 LR

4 „Gefällt mir“

Auch meine Meinung, die Soundanlage ist obere Oberklasse. Wird nur leider nie erwähnt in irgendwelchen Vergleichen. Bei VWABM löhnt man dafür vermutlich 5k Euro und es reicht trotzdem nicht heran.

So gesehen auch ein täglicher Tesla Moment.

6 „Gefällt mir“

Gestern später Abend alleine am Mücke Supercharger 10min laden … wieder genervt von der blau blinkenden Lichterkette … kommt ein weiteres Model 3 DK Nummernschild, parkiert mit 5 Zügen an der Reihe mit den alten SUCs, steckt ein, steigt ein, steigt wieder aus begutachtet die Ladesäule schaut dann von außen ungläubig auf sein Display. Hab ihm dann beim abstecken zugerufen das er auf der falschen Seite lädt. „V3s are only on this Side dude!“ er grinst und hab ihn dann beim wegfahren noch umparken sehen. Man hilft ja wo man kann ^^

4 „Gefällt mir“

Haha, war letztens auch in Mücke, mich hat noch beim einparken einer freundlich drauf aufmerksam gemacht. Gleiche Situation :smiley:

Unsere Tesla-Momente auf ner kleinen Spritztour zum Bodensee. Unterwegs ein weißes Model 3 LR aus der Schweiz gesehen, haben nett gegrüßt :wave:

In Friedrichshafen ging die Freude weiter, haben 4 weitere Model 3 gesehen. Leider hat niemand zurück gegrüßt :frowning:

Hinter Meersburg nochmal eins gesehen. Hier wurde wieder gegrüßt :wave:

Freut einen immer wieder wie viele Teslas man doch so entdecken kann :partying_face:

6 „Gefällt mir“

Edit: Ohje, das ist laaang geworden…

Tesla Momente…

… davon habe ich alleine in der letzten Woche reichlich viele erlebt.

Nachdem wir bereits im Dezember damit geliebäugelt hatten das Model 3 aus 06/2019 zu verkaufen und gegen ein neues einzutauschen, habe ich mich die letzten Wochen damit wieder intensiver auseinandergesetzt. Eins durfte ich jedoch nicht machen - in die damalige Planungs-Excel gucken. Die Rechnung hatte nämlich eine Haltedauer von 8 Jahren angenommen :wink:

Also gut, ein unverbindliches Inzahlungnahme Angebot bei Tesla für das M3 LR AWD mit 45.000km angefordert.

31.000€ - dieser Lacher war für mich ein erster Tesla Moment. Verkäufer fragte telefonisch auch nochmal an, ob das Angebot gut für uns ist. Nein, war es nicht - was anderes hatte ich aber auch nicht erwartet.

Haben das Fahrzeug dann aber noch zu einem deutlich besseren Preis verkauft bekommen und vergangenen Samstag dann ein neues Model 3 in derselben Konfiguration telefonisch bestellt.

Noch am selben Tag wurde die finale Rechnung erstellt - auch das ein Tesla Moment für mich. Wenn Tesla will, gehts schnell.

Also haben wir auch Tempo gegeben und sofort überwiesen und wie abgemacht den Überweisungsbeleg dem Verkäufer geschickt.

Großes Glücksgefühl um 05:30 Uhr am nächsten Morgen. Durch schnelles Tippen bei der Online-Terminvergabe in der Kölner Zulassungsstelle habe ich im 3. Anlauf endlich einen Termin für Dienstag Abend bekommen. Das sind nur sehr wenige Termine (stornierte von anderen Bürgern) - regulär wartet man in Köln aktuell ca. 36 Tage.

Zeitgleich noch einen Termin für das Bürgerbüro gemacht um die Online-Funktion im Personalausweis freizuschalten; um möglichst flexibel reagieren zu können und das Auto online selber anzumelden. Leider kein E-Kennzeichen möglich bei der Software, die im Februar 2021 eingeführt wurde… Naja, was will man aus dem Bundesverkehrsministerium anderes erwarten…

Dienstag 12 Uhr - die Papiere vom Fahrzeug sind nicht geliefert wurden. Einen Link zur Sendungsverfolgung gab es auch nicht. Auch das ist für mich typisch Tesla…

Den Zulassungstermin musste ich also stornieren…

Mittwoch 12 Uhr - hurra, die Papiere sind da. Hektisch am morgen nochmal einen Terminrückläufer für den nächsten Tag ergattern können. Das Rennen ist wieder offen!

Zwischenzeitlich wieder Auslieferungs-Threads im Forum gelesen, dabei viele negative Erlebnisse von Anderen gelesen. Viele Mängel, kaputte Wagenheberaufnahmen die wohl fast schon Standard sind, arrogantes Verhalten von Mitarbeitern, schwierige nachträgliche Abwicklung und Eintragung von Auslieferungsmängeln. Auch die Diskussion um verschiedene Akkutypen im LR hat mich beschäftigt. Kurz gesagt: Alles wie bei der ersten Auslieferung vor fast 2 Jahren. Das sind für mich irgendwie auch alles Tesla-Momente, auch wenn sie mich ziemlich angespannt haben.

Heute, genau eine Woche nachdem wir bestellt haben, nun die Auslieferung. Dieses Tempo von der Bestellung zur Auslieferung ist der Wahnsinn und für mich perfekt. Bei allen anderen Herstellern stört mich total, dass auf der Webseite nicht ein Liefertermin angegeben wird.

Angekommen bei der Auslieferungsstelle Papiere beim Verkäufer vorgelegt. Dann sollte ich schon unterschreiben, dass ich das Fahrzeug mitnehme. So stand es zumindest auf Englisch in einem kurzen Satz über dem Unterschriftsfeld. Da habe ich dem Verkäufer gesagt, ich werde nicht unterschreiben, sondern erst nachdem ich das Fahrzeug gesehen habe. Er noch bisschen erzählt, dass es nichts verbindliches sei und mich nach der Unterschrift niemand zwingen würde das Auto mitzunehmen, wenn es mir nicht gefallen würde. Das empfand ich als dreiste Lüge, denn der Satz über dem Unterschriftsfeld war sehr eindeutig. Auch das wieder ein Tesla Moment - denn es war nicht meine erste Erfahrung dieser Art… Argument von ihm war dann noch, dass nach meiner Übergabe ja vlt. eine lange Schlange bei ihm sei und ich mich dann anstellen müsste - kein Problem… Aber ich blieb dabei - ich unterschreibe die Abnahme des Fahrzeugs nicht bevor ich das Fahrzeug auch nur eine Sekunde gesehen habe!

Dann wurde ich in die Fahrzeughalle geschickt und wurde da super nett begrüßt, mir wurden die Kennzeichen abgenommen und das Fahrzeug habe ich direkt gesehen. Denn es war der einzige „Graue“. - Ein herrliches Auto! :heart_eyes: Da habe ich mich wieder richtig gefreut, habe mich auch sehr gut mit den Mitarbeitern aus der Übergabe unterhalten und es war sehr zwanglos. Habe schnell gesehen, dass das Fahrzeug perfekt verarbeitet und noch hochwertiger als unser vorheriges war (wo ich damals schon dachte „Glück“ gehabt zu haben wegen dem Zustand). Bin auch nicht mit Post-its oder Checkliste rumgegangen (wobei es sicherlich bei der zweiten Übergabe auch leichter ist) und es war alles dabei, gute Spaltmaße, keine gerissenen Wagenheberaufnahmen, alles funktionierte. Einfach wunderschöne Autos - dieses Teslas! :hugs:

Einen kleinen Kratzer habe ich dann noch im Lack entdeckt. Netterweise war dieser sogar mit Edding umkringelt :wink: Also hin zu den super netten Jungs vom Delivery und das so gesagt, ganz entspannt. Diese haben sich sofort entschuldigt. Der Mangel wurde zwar markiert, aber dann vor der Auslieferung wohl übersehen und nicht mehr gefixt. Nicht wild - lässt sich leicht fixen und Termin in der App ist schon gemacht.

Ganz großen Dank an die Jungs vom Tesla Delivery Team in Köln - war eine tolle Übergabe heute! Viel besser als damals in Düsseldorf / Neuss… Aber das war halt auch in Düsseldorf :wink:

Ende von meinem Buch in Überlänge: Ich habe mich wieder mal viel zu verrückt gemacht vor der Auslieferung. Man muss sich nicht alles gefallen lassen, aber ich finde es auch nicht notwendig mit einer 8-seitigen Checkliste alles zu prüfen und mit Zentimetermaß bewaffnet sich selber die Freude zu verderben. Und Freude… Freude hatte ich! Spätestens, als das Strompedal den Boden berührte und ich weggezischt bin von der Auslieferung :upside_down_face:


Ach eins will ich dann doch noch loswerden. Herzlichen Dank an die @moderatoren und alle Beteiligten des T&E Magazins. Bei mir im Auto lag bei der Übergabe ein Heft, sowie der Flyer für das TFF. Das fand ich sehr sehr cool!! Danke für euren Einsatz!

31 „Gefällt mir“

Furchtbar, diese Bude sollte man abbrennen. (Überspitzt formuliert, ausschalten würde es auch tun)

1 „Gefällt mir“

Ich habe vor Kurzem in Spotify eine Prog Rock - Playlist gefunden und mal laufen lassen. Irgendwie bin ich beim Abbiegen dann an die Lautstärkeregelung gekommen. Da habe ich gemerkt, daß das Model 3 tatsächlich Massagesitze hat!

:joy::joy::joy:

8 „Gefällt mir“


Huch, da ist mein rechtes Bein wohl mal kurz eingeschlafen :smile:

9 „Gefällt mir“

Du meinst den grünen Bereich? :+1::joy:

9 „Gefällt mir“

Da bist du aber nicht mir begegnet, da Model S mit dem ich hier in der Stadt aber eher selten unterwegs bin. Falls du einem Twizy begegnet bist, könnte ich es gewesen sein, allerdings grüße ich Tesla Fahrer dann nicht, da dies wohl zu Verwirrung führen würde… :laughing:

3 „Gefällt mir“

Und, ist er besser als der Vorgänger?

Also in den noch kurzen Lebenszeit meines Teslas, haben mir bisher nur diejenige nicht zurückgewinkt, die grad durch etwas abgelenkt waren.
Manche schauen zwar komisch, was ich von denen will, kennen wir uns oder was, aber die meisten wissen, warum ich mal kurz zuwinke. :wink:

Probefahrt mit Kollegen gemacht. Der will nach massiven Problemen nun seinen 8er GTi an die AMAG zurück geben.

Beim vorrechnen der Betriebskosten wurde ich freundlich korrigiert, das ein Liter Super nicht mehr 1,30 Chf kosten würde.

Witzig, wie schnell man den Bezug zur „alten Welt“ verliert.

Ach und er durfte 10 Minuten den M3P fahren und ich im GTi hinterher.

Also ich bin je absoluter petrolhead aber so ein aktueller Verbrenner kriegt mich ja null. Emotional nicht und sonst eh nicht.

Richtig unangenehm fand ich das HUD! Also wirklich störend, für mich unfassbar, wie man sowas vermissen kann.
Gehen tut das Teil für einen Golf ganz gut, aber irgendwie wirkt Alles so künstlich/inszeniert. Das ist leider sehr un-sexy.

10 „Gefällt mir“

Ich hatte am Freitag einen Mini-Moment:

Auto steht auf dem Parkplatz vom Kaufland. Mal wieder beide Plätze an der Ladesäule belegt, einer mit einem BMW Verbrenner.
Ich komme von Einkaufen zurück und vor meinem Auto steht ein KIA. Der Fahrer lud Kisten ein. Ich an meinen Trunk. Er: „ziemlich auffällig!“ Ich: „???“ Er: „schönes Geschoss““

5 „Gefällt mir“

Lauenau heute 16:00 letzten Platz ergattert. Voll. Regelmäßig kommen Nachrücker. Z.T. werden die CCS Lader gegenüber benutzt. Was sonst nicht vorkommt.
Ja ich musste auch lange stehen. Wollte nicht nach Hause sondern nach Hohenwarsleben. Dort auch halbvoll. Gegenüber sonst kaum mal einer. Jetzt: Zoe. Id3. Porsche. Audi. Mercedes. Alles e.

Tesla’s Ziel ist bereits nichts mehr aufzuhalten.

1 „Gefällt mir“

Erinnert mich an meinen Urlaub in den Dolomiten, vor einigen Jahren. Dem Hausmeister, der mich wegen dem Laden, begleitet hatte fiel nur ein Wort ein “Belle“ und er hat ganz verliebt das Auto angeguckt. :grin:

3 „Gefällt mir“

Kann es ein, dass die beiden eine unterschiedliche Dritte Bremsleuchte haben? Beim Linken unten, beim Rechten oben?

Sind auch 2 verschiedene Modelle :wink:

4 „Gefällt mir“

Mein heutiger Tesla-Moment ist eigentlich eher ein TFF-Moment:

Bjørn Nyland hat ja sein 2013er Model S P85 („Millenium Falcon“) zurück gekauft. Nun hat er vor ein paar Tagen ein Video veröffentlicht, dass mir als Vorschlag auf YouTube angezeigt wird worin es um die Kalibrierung des älteren Akkus (~250’000 km) geht.

Was er da von sich gibt, im Grunde typisch und leider stellvertretend für viele andere Inhalte zu Tesla & Technik auf derselben Plattform, ist dermassen schlecht und uninformiert, da fällt einem erst auf, wie hoch das Niveau der Information hier im Forum ist! Ein grosser Dank deshalb an all die Beteiligten; ich durfte schon sehr viel aus euren Beiträgen lernen.

Er will der Zuhörerschaft weiss machen, dass der Balancierungs-Mechanismus (das sind konstruktiv bedingt sagenhafte 42 Watt, die maximal durch die Bleeder gehen können) den Akku innert einiger Stunden von 100 auf 93% entleert und dabei eine Cell-Imbalance von 0.030 mV abbaut. Kein Wort zu Akkupumpen oberhalb 78%, stattdessen wildes Gefuchtel auf ScanMyTesla und auch wenn die Werte nicht zu den Vermutungen passen, wird halt einfach wild drauf los behauptet. Dass der Akku im geladenen Zustand immer ein homogeneres Spannungsbild zeigt, weiss er offenbar auch nicht. Und zum Schluss tritt noch nicht mal eine Veränderung bei der angezeigten Kapazität auf, obwohl zu Beginn in Aussicht gestellt (eine weitere haltlose Behauptung). Ob ihm wohl die Ausführungen von wk057 im TMC zur monatelangen (!) Anpassung des BMS an condition X und Y durch die Latten gegangen sind?

Das ist so typisch für unsere Generation. Hauptsache alle paar Tage neuen Content generieren, aber sich mal hinsetzen und seriös recherchieren bevor man den Mund aufmacht, das ist wohl zu viel verlangt.

Zum Glück hab ich das Video in doppelter Geschwindigkeit geschaut und nicht ganz so viel Lebenszeit verschwendet :slight_smile:

27 „Gefällt mir“