Tesla Momente (Teil 2)

Heute beim Einkaufen, in der oberbayrischen Tiefebene. Endlich nicht mehr alleine. Da stellt man sich doch gerne dazu, zum großen Cousin :smiley:.

21 „Gefällt mir“

Heute war Wasch- und Versiegelungstag.
Zunächst gewaschen und anschließend geknetet, am meisten ging an Heckstoßfänger und unterhalb des Heckspoilers ab, der Rest war nicht der Rede wert.
Dann Politur mit der Festo RO 125 Rotationsmaschine, der 3M Antihologrammpolitur und dem milden weißen Lupuspad.
Sensationelles Ergebnis, ganz ohne Swirls und Hologramme, auch bei der Betrachtung in der prallen Sonne, die ideale Basis für die Versiegelung.


Anschließend die ersten beiden Produkte des Sets (Profi Line von Sonax) aufgetragen und gefreut. Leider zu früh, denn dann kam die eigentliche Versiegelung und die ging an den ersten zwei Türen mächtig in die Hose. :face_vomiting:
Nach Anleitung ca. 5-10 mit dem Abtrag gewartet und das Ergebnis war eine klebrige Oberfläche mit zahllosen Swirls und Hologrammen, die nicht mehr auszupolieren waren. Habe dann beim restlichen Auto immer nach einem kleinen Teilstück und 1 Minute auspoliert, das Ergebnis ist überzeugend.
Habe dann mit viel Mühe den Kleb von den beiden Türen bekommen und neu versiegelt. Leider war die Sonne schon weg, ich kann also erst morgen kontrollieren, ob es gut aussieht oder ob ich in den nächsten Tagen nochmal beide Türen komplett machen muss. Sehr ärgerlich.
Im Schatten sieht es gut aus, aber das ist ja immer so und den LED Baustrahler wollte ich wegen Faulheit nicht extra aus dem Keller holen.

14 „Gefällt mir“

Zwar nicht „mein“, aber dafür umso MEHR „Tesla-Moment“:

2 „Gefällt mir“

Wie das wohl mit der Lenkung umgesetzt wurde?
Zum lenken müsste der ja links und rechts separat ansteuern können

3 „Gefällt mir“

Das wollen sie wohl im nächsten Video erklären - dem Fahrbericht.

Die Vermutung ist:
Einseitiges Bremsen und die andere Seite fährt wegen Differenzial ungebremst weiter. Also: unterschiedliche Kettengeschwindigkeit nicht durch unterschiedliche Beschleunigung sondern Verzögerung.

Auf jeden Fall sowas von ein „Mund-vor-Staunen-offen-Tesla-Moment“.

Für Ingenieure und Mechaniker die die Kräfte und Komplexität sehen erst recht.

2 „Gefällt mir“

Wie oft noch?

Kannte ich nicht. Jene unter-Foren lese ich nicht.
Dieses Video war vorhin für mich mehr Tesla-Moment als die meisten Stories hier.

1 „Gefällt mir“

Die hab es mal bei Etsy zu kaufen, ist aber nicht mehr lieferbar. Meine clevere Kollegin hat einfach einen screenshot gemacht, ausgedruckt, auf Pappe geklebt und ausgeschnitten.

Überraschung ist 100% gelungen :blush:

1 „Gefällt mir“

Mein Teslamoment heute:

Happy Birthday Eve!

Unsere Eve wird heute fünf Jahre alt, in Menschjahre gerechnet ungefähr 20 :blush:, aber fangen wir von vorne an:

Im Zeitraum um 2015 war ich schon dran, mir die B-Klasse von Mercedes zu bestellen. Mein Weg zur Arbeit sind ungefähr 100km einfach und wäre damit machbar gewesen, wenn ich auf der Arbeit hätte laden können. Nachdem ich aber bei drei Mercedeshändlern war, musste ich feststellen, dass die das Auto eigentlich gar nicht verkaufen wollen. Ein Jahr später kam ein guter Bekannter mit einem MS um die Ecke und ich machte eine Probefahrt.

Das war mein erster Teslamoment.

Nur, wie bringe ich das meiner Frau bei :grimacing:. Wir hatten in den 30 Jahren in denen wir Auto fuhren, noch keine 20 T€ für Autos ausgegeben und nun sollen es 80 T€!!! auf einmal sein!

Also zuerst nach einem Gebrauchten umgesehen und auch Probe gefahren. Aber die Preise waren damals 55T€ aufwärts und dann sagte ich mir, da lege ich noch 25 T€ drauf und habe ein Neufahrzeug mit den entsprechenden Garantien. Das war dann Ende 2016.

Ende 2016 wurde dann seitens Tesla bekannt, dass das Free Suc abgeschafft werden soll. Somit an Weihnachten das MS konfiguriert, noch dreimal darüber geschlafen und dann ein MS60D mit Ledersitzen, Premium Innenraumpaket und Kaltwetterpaket bestellt.

Am 16.05. konnten wir es dann in Frankfurt abholen

Kurze Einweisung und dann ab nach Hause.

Zweiter Teslamoment: Beschleunigungsstreifen auf der Autobahn, es folgten noch viele. :sunglasses:

Es war die Zeit in der es seitens Freunde. Bekannte und „Unbekannte“ immer viele viele Fragen zum Auto gab, wenn man damit gesehen wurde.

Im Juni 2017 ging es dann das erste Mal auf Fernreise, ins Stubaital.

Teslamoment im Stubaital: Drei Jungs laufen mittig auf einer Nebenstraße im Ort, wir kommen langsam angefahren. Der Rechte hört was, dreht sich um und geht nach rechts. Der Linke hört was, dreht sich um und geht nach links Irgendwann sind wir 10m hinter den Jungs. Der Mittlere hört was, dreht sich um, erschrickt und macht frei weg einen Satz zur Seite, die anderen beiden Jungs konnten sich nicht mehr halten vor lachen :joy:

Auf der ziemlich genau 500km langen Strecke ins Stubaital gab es „nur“ 5 Supercharger, heute sind es 16. Wenn ich manche Kommentare hier lese, dann Frage ich mich schon, wie wir das damals geschafft haben. Ich konnte für mich aber damals schon feststellen, Fernreise mit einem Tesla in Europa – kein Problem, es folgten im Laufe der Jahre mehrmals Italien, Österreich und Dänemark

2018 wurde dann aus dem S60D ein S75D.

Nach fünf Jahren hat Eve 155 tkm auf der Uhr und es fährt noch wie am ersten Tag. Von Softwareproblemen mal abgesehen, gab es bisher nur ein größeres Problem, einem gebrochenen Querlenker.

Die TR ging von anfänglichen 330 auf 315 km, mit dem Upgrade auf 75D hoch auf 365 km und ist nun bei 348km.

Für uns war es immer noch die richtige Kaufentscheidung, es macht immer noch jeden Tag Spaß mit dem Auto zu fahren.

Nicht zu vergessen, vielen Dank an Euch hier im Forum, die mit Rat und Tat immer zur Seite stehen! :+1:t2:

73 „Gefällt mir“

Letzten Freitag im Legoland Günzburg

10:00 Uhr: Wir sind eine der ersten und es beginnt zu regnen. Es schüttet!
Wir sind im Auto geblieben und haben einen Film auf Disney+ angesehen, da das Wetterradar für ca. 12 Uhr Sonnenschein versprochen hat.
Nach dem Film, gegen halb 12 Uhr, sind wir dann ins Legoland.
Unsere Kinder waren glücklich und an den Fahrgeschäften musste man sich kaum anstellen.
Mein Teslamoment.

23 „Gefällt mir“

Meiner fing gestern vorne links fürchterlich zu knarzen an… nach 2 Jahren und 2 Monaten muss jetzt auch mal zum SeC.

Dann kann ich endlich auch mal über die Servicequalität von Tesla mitreden. :wink:

4 „Gefällt mir“

Mein Tesla Moment: war sehr überrascht, konnte aber noch „Dashcam“ sagen :wink:

31 „Gefällt mir“

13 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Off Topic-Beiträge aus diversen Threads

Ach das erinnert mich daran wie ich vor 8-10 Jahren (genau kann ich es nicht mehr sagen) morgens die letzten 5 Minuten Fussweg vom Bus auf dem Weg zur Arbeit war und der Nachbar neben meiner Arbeitsstelle (Chef eines großen Energieunternehmens) hatte einen nagelneuen Tesla Roadster in der Einfahrt. Danach wurde dann irgendwann die Straße aufgerissen und eine dicke Stromleitung verlegt, was einige Tage oder Wochen gedauert hat.

Danach war ich angefixt, habe erstmal gelesen, geschaut, gelesen, geschaut und irgendwann Aktien gekauft. Leider sehr spät und leider auch nur kleine Beträge damals. Dann die letzten 2 Jahre weiter gespart und überlegt und dann endlich den Igel gesehen :slight_smile:

17 „Gefällt mir“

Auch ein würdiger Tesla Moment :slight_smile:

Die Tage in Rom gewesen und es dauerte wirklich eine ganze Zeit bis ich ein M3 sah. Das hab ich dann fotografiert. Dachte ich zumindest…

6 „Gefällt mir“

Erster Tesla Moment 2008 oder 2009:

Meine Söhne waren 10 und 12 Jahre alt. Wir sind mit unserem alten VW Golf Variant auf der Rückfahrt vom Pizza-Holen. Ich fahre an eine Kreuzung in Trostberg heran und da steht ein Sportwagen vor uns und ich sage, dass der mir sehr gut gefällt. Meine Söhne, von den ich dachte, dass sie mit Autos nichts am Hut haben: „Das ist ein Tesla, der fährt elektrisch und ist eigentlich ein Lotus“. Ich meine, dass er eine gelbe Farbe hatte, kann das sein?.

Zweiter Tesla Moment (August 2014)

Wir fahren mit unserem Leihwagen durch San Francisco und stehen im Stau (Familie-Abitur Fahrt für den älteren Sohn). Es schleicht wie eine Katze an uns ein Auto vorbei. Meine Söhne: „ Da ist eine Tesla (Model S)“. Nun wurde die Sache schon konkreter, da wir zu Beginn unserer Reise durch das Valley vor Palm Springs fuhren, wo gefühlt 10.000 Windräder stehen. Und ich dachte mir, wow, was machen die nur mit soviel Strom? Und was mache ich einmal mit meinem PV Strom, wenn der EEG Vertrag 2020 ausläuft. So ein Elektroauto wäre gerade das richtige, insbesondere wenn er so super aussieht, aber leider zu teuer.

Dritter Tesla Moment (April 2016)

Meine Frau ließt mir in unserem Kurzurlaub einen Zeitungsartikel vor, dass Tesla ein Elektroauto Model 3 mit einer Reichweite von 350? km produzieren möchte. Ich sage, dass dies DIE Gelegenheit für unser erstes Elektroauto ist, mit einer endlich akzeptablen Reichweite. Wir fragen unsere Söhne nach unserer Rückkehr um „Erlaubnis“. Die totale Begeisterung!!! Wir reservieren unser Model 3 mit EUR 1000!

Vierter Tesla Moment (Freitag, 21.12.2018)

Wir erhalten die Aufforderung zum Konfigurieren unseres Model 3 am Abend des letzten Arbeitstags vor Weihnachten. Wir wollen nicht noch länger auf den SR warten und entscheiden uns für die Konfiguration eines LR rot. Am Ende der Laptop-Konfiguration sagt meine Frau: „Sollen wir das Auto jetzt tatsächlich per Mausklick bestellen? Ich sage: „Wenn wir jetzt beim Autohändler sitzen würden, dann würden wir auch nicht sagen, dass wir es uns nochmal überlegen würden“. —> Weihnachtsstimmung —> Klick —> bestellt!

Fünfter Tesla Moment (02.03.2019)

Wir holen unser Baby M3 von Feldkirchen bei München ab.

Seit dem viele Tesla Momente, so wie die tollen Beiträge in diesem Thread. Und wir wissen nun auch wohin mit unserem PV-Strom. :heart: Tesla :heart:

88 „Gefällt mir“

Verpasster Teslamoment:


… sorry, dass mein MY abgeschlossen war. Mich würde interessieren was sie mir ins Auto legen wollten.

14 „Gefällt mir“

Ich hatte letztens einen am Hamburger Flughafen - der ist, wie mein sentry dokumentierte, herumgelaufen und hat einfach bei allen Autos probiert ob irgendwo eine Türe aufgeht. Unglaublich.

2 „Gefällt mir“

Heute Morgen am Hotelparkplatz die Videos des Wächter geprüft und dabei gesehen, dass uns einer die Tür schön ins Auto drückt und den Lack beschädigt hat.

Der Schaden ist zwar nur ca. 1cm Groß, allerdings ist der Fahrer samt Fahrzeug abgehauen.

Hätte man mit uns geredet und gesagt, dass da was passiert ist, wäre alles halb so wild.

Durch das abhauen blieb uns nur der Weg zur Polizei, Video sei dank ist der Zeitpunkt als der Schaden entstand sowie das Kennzeichen und der Fahrer des Fahrzeuges eindeutig erkennbar.

72 „Gefällt mir“