Tesla Momente (Teil 1)

Ich glaube, das gehört nicht mehr in diesen Thread :unamused:

Eben zwei Bekannte getroffen, war mit dem Fahrrad unterwegs, die Kinder in den Kindergarten bringen. Da dachte ich mir der ist doch auch ganz in Ordnung und denkt offensichtlich( hat Tiere, einen Weinberg und ein Entsorgungsunternehmen) mehr nach als andere. Ich frage ihn ob er Tesla kennt. - „Nein“. Ich möchte ihm mein Model S mal zeigen, 420 PS sieben Sitze 400 km Reichweite, rein elektrisch. „Elektrisch? -nee das ist nichts für mich, die kommen nur 100km weit.“ Ich: „Nein, meines 400.“ Er: „Und das mit Atomstrom?“ Ich: " Habe ne PV auf dem Dach und hier im Landkreis haben wir 40% Windenergie". Er „Ja aber was das kostet! " Ich „Ab 75.000 € - Sehr geringe Wartungskosten und Betriebskosten“. Er " Ich habe nur 500 € im Jahr…“ - „Also bei einem RS6 kommst du nicht unter 1500€ aus der Werkstatt. Das ist ungefähr die Klasse über die wir hier sprechen.“ - Schweigen.
Es folgt eine Belehrung für MICH über Ökologie, Nachhaltigkeit, bösem Windstrom, gutem Atomstrom, unökologische Batterien. :confused: Neben Ihm tuckert sein Diesel Jeep lustig vor sich hin … :cry: es ist zum heulen…

…„Weinberg“ … da kann er ja auch seine künftige Ernte mit seinem Diesel-Jeep einstinken.

Und jetzt noch was lustiges:

Meine Frau fährt das erste mal mit Autopilot auf der Autobahn. Total aufgeregt :

DingDing - Aahhhh.“ - ihr Atem stockt: „Das ist ja wie im Flugzeug.“ - Kurze Verschnaufpause -

Der Autopilot steuert selbst, und sie entspannt sich leicht.
Dann poltert es mit einem dicken Grinsen aus ihrem Mund heraus: „Dann kann ich ja jetzt auch Pilot werden!“ :smiley: Köstlich! Danke Elon ! :smiley:

Pilotin [emoji6]

Besichtigung einer neuen Büro-Immobilie. Wir sind fertig und gehen mit dem Besitzer zu den Autos. Er fragt: „Ist das der neue Jaguar?“
„Ne, das ist Tesla.“ „Ach das ist Tesla. Den muss ich fahren.“ und ist schon halb dabei, ungefragt hinters Steuer zu klettern.

Also die übliche Fragerunde samt Probefahrt. Er meint, er hätte ja schon öfter darüber nachgedacht, aber schon im frühen Nachdenkstadium wegen Zweifeln an Batterielebensdauer und Lademöglichkeiten das Nachdenken abgebrochen. Wir waren nur 3km vom SeC entfernt - also fahren wir zum dortigen Supercharger, um auch die restlichen Zweifel zu nehmen.

Er ist sehr überrascht, dass er praktisch vor der Tür des SeC wohnt. Dass am anderen Ende der Stadt ein Store ist, wusste er. Schnell stellt sich heraus, dass er eigentlich einen Jaguar leasen wollte. Er zeigt sich froh, dass das noch nicht geschehen ist. Als er dann auch noch hört, dass es bald ein SUV geben soll, ist ihm sofort klar, dass der ja Ersatz für den Porsche Cayenne seiner Frau werden könnte, während er Model S nimmt.

Auf dem Rückweg darf er dann fahren - für meinen Geschmack etwas zu rasant. Als ich ihm sagte, dass er zwar 200km/h fahren kann, dann aber mehr Zeit am SuC vertrödelt, meint er, dass er aber immer 200km/h fahre. Mein Argument, dass er mit dem Tesla eine andere Art des Reisens erleben werde, quittierte er nicht etwa mit „Ist ja blöd, dann doch lieber Jaguar“, sondern mit „Na wenn Sie die Umstellung geschafft haben, schaff ich es auch.“

Das Büro gabs dann mit 10% Rabatt auf den ausgeschriebenen Mietpreis. :slight_smile:

Haben die meisten einen Schieber im Kofferraum.

OK. Da es diesen NICHT hat, muss er eben auf den Bildschirm. Damit „Autoclose“ der Heckklappe deaktiviert werden kann. Passt.
Alles Software.

Und noch mal 1000€ gibt’s mit dem richtigen Bestell-Link :wink:

Und wenn ich irgendwann einmal groß bin, dann werde ich ein richtiges E-Auto …

Wo war das denn?
Versperrt der eigentlich einen HPC Roadster Platz?

Das ist in Hamburg im East Hotel. Der stand Montag schon da. Konnte daneben aber mit meinem smart ED laden.

Den HPC hatte ich zwei Stunden blockiert, der hängt eigenlich daneben

(Ist zwar etwas länger her , aber : )
goo.gl/8yt0SQ Sollte das Bild unscharf sein , kurtz warten , er läd nach.

Da wird man von Tesla bis in die Provence verfolgt ( goo.gl/maps/bLy4gsMrgHD2 )
Sprich : 900 an einem Tag ,hatte mal nachgefragt … (Hatte damit gerechnet , dass er irgendwo einen zwischen Stopp einlegt. )( Nein , ist nicht mein Tesla )

Die Zeit heilt die Wunden.
15 Monate später braucht man zumindest in Hamburg kein Parkticket mehr ziehen.
Frei Parken seit 1.November 2015

ImageUploadedByTapatalk1448235545.597774.jpgImageUploadedByTapatalk1448235520.247985.jpgImageUploadedByTapatalk1448235503.910574.jpgImageUploadedByTapatalk1448235484.795406.jpg

Gestern zu Besuch bei eBay und PayPal in Dreilinden am Südrand von Berlin. Schöne 2 × 22 kW Mennekes Ladesäule

Mod Note: Ein paar Beiträge zum E-Kennzeichen sind dorthin gewandert: E Nummernschild (Kennzeichen) für Elektroautos.

Zum Glück war heute Stau auf der Stadtautobahn, denn ich hatte zum ersten Mal ein Model S mit Autopilot zur Verfügung. :slight_smile: Natürlich hab ich auch auto-pilotierte Spurwechsel probiert, aber meinem Model S war es wohl immer zu eng, es wollte einfach nicht auf die andere Spur fahren. Also, während ich den Blinker gesetzt habe, fahren links, mit einigen Abständen dazwischen, Autos vorbei. Auf einmal sehe ich im Rückspiegel, dass einer Lichthupe gibt, um mich rein zu lassen: Ein anderes Model S! Danke vielmals. Ich übernehme das Steuer (der AP ist zu feige) und fahre in die Lücke. AP wieder an, Danke gesagt, Blick in den Rückspiegel: Der andere Tesla-Fahrer verschwindet gerade hinter seiner Tageszeitung… :laughing:

Gestern gab es an einer Ladesäule in der Stadt noch eine Lücke. Eigentlich war ich zu faul um mich hineinzuquälen, da schlug mir das MS (erstmals) vor es zu übernehmen. Er hat bravourös eingeparkt. Hinter mir ein Audi A3 etron der brav geladen hat, der Fahrer war dabei. Es gab ein nettes Gespräch und er sagte er würde wann immer es geht elektrisch laden und fährt mehr als die Hälfte elektrisch. Er meinte, sein nächstes Auto wird sicher ein rein elektrisches Auto…er war schwer beeindruckt vom MS und kannte es nur vom Sehen und aus den Medien. Wenn Audi nicht bald liefert gibt es einen neuen Teslakunden.
LGH

Made my day! :laughing: