Tesla Momente (Teil 1)

Alles gute

„911er Porsche ärgern“

Diese Gelegenheit habe ich selten hier.

Heute Morgen war es soweit.

Vier Orts-Ausfahrten (keine V-Übertretungen) und viermal hat der Dino mit lautem Geschrei versucht uns abzuhängen. Black-Beauty wich ihm keinen Zentimeter von der Seite.

Danach hat er’s eingesehen. [emoji16]

Schade, dass ich keine Gelegenheit hatte, ihm zu sagen, dass das lästige, leise Raumschiff hinter ihm der kleine 70er Tessi war, der mit 2 Tonnen, fünf Sitzen und nur etwas über 300Ps, für unter 80k zu haben ist.

Bescherte mir ein Tesla-Grinsen vom aller feinsten. Und danach bin ich wieder in den AP-Komfort-Mode übergegangen: Leise, sparsam und tiefenentspannt.

Unbezahlbar!

Ist das auch ein Tesla Moment?

youtube.com/watch?v=9I5WylWtkaE

:laughing:

Fehlten da die Kindersitze im Fonds?

Nein.

Er wurde nur beobachtet, wie er Kinder in den Kofferraum gepackt hat und jemand hat die Polizei informiert.

Die haben sich ja schlapp gelacht, als sie es erkannt hatten.

Ich hatte es deshalb mal unter „Absurditäten“ gepostet… :unamused:
[url]Tesla - Absurditäten und Verrücktheiten]

Ja und trotzdem haben sie seine Personalien aufgenommen. Komisch, oder?

Das ist absolut normal. Immerhin müssen die Polizisten für jeden Einsatz einen Bericht schreiben. In diesem Bericht muss zu einem Kennzeichen auch der Fahrer identifiziert werden. Daher hat sich der Polizist den Namen des Fahrers mit aufgeschrieben.

Und nicht zu selten sind es gerade solche Zufälle, in denen der Polizei Leute in’s Netz gehen, welche schon seit Wochen per Haftbefehl gesucht werden.
Daher ist eine Abfrage der Personalien im Fahndungscomputer heute üblich.
(Ja, eine solche Abfrage wird auch heute noch nicht immer und bei jeder Gelegenheit gemacht, aber üblich ist es trotzdem.)

zu den vielen tollen Momenten hab ich auch noch was:
Wenn mein Nachbar gegenüber (habe ich übrigens zum Kauf einer ZOE überzeugt) erklärt wo er wohnt,
sagten die Leute bisher „Ah, das ist gegenüber vom Bäcker S…“ (bei mir nebenan ist der Bäcker S.)
Heute sagen die meisten Leute darauf: „Ah, das ist gegenüber dem Tesla“ (mein Tesla parkt auf einem Stellplatz vor dem Haus).
Eine Model S ändert also sogar Ortsangaben :smiley:

Vor einigen Wochen starte ich wie so oft frühmorgens und bin dazu langsam aus unserem Wohngebiet gefahren. Beim Blick in den Innen-Rückspiegel dachte ich verdammt, gute Sicht heute nach hinten!. Verfl…t Heckklappe offen!!

Früher mit dem Verbrenner wäre das akustisch sehr schnell aufgefallen .

Ralf

Nicht nur akustisch sondern wohl auch olfaktorisch. (Wo ist das Emoticon mit zugehaltener Nase?)

Wenn ich als Studi in meinem Uno (schon mit Kat!) oder noch schlimmer später im 205 Diesel mal wieder mit offener Heckklappe Umzugshelfer gespielt habe, war es im Innenraum nur mit offenen Seitenfenstern auszuhalten, weil die Abgase direkt in den Innenraum gewirbelt wurden.

Gruß Mathie

dito vor 2 Wochen. Habe es zuerst auf dem „Fahrzeug“-Display erkannt nach Abfahrt von Ladesäule…
Blicke der Passanten gab es umsonst.

Bin nur 5 Min. in einem Supermarkt und stehe noch beim Back-Shop-im-Shop. Laufen hinter mir 2 Männer vorbei und ich schnappe nur auf „ja und der hat 700 PS …“ (haben wohl nicht aufs Typenschild geguckt, nur alter P85). Komme aus dem Supermarkt, sitzen 3 Jungs auf einer Mauer, haben wohl schon gewartet, sagt einer „schönes Auto haben Sie da ! Was hat er gekostet ?“ Einigermaßen wahrheitsgemäß beantwortet und auf reinen E-Antrieb hingewiesen, was sie aber offenbar schon wussten). Beim Wegfahren mit offenem Fenster hörte ich noch „toll so lautlos“.

Also was wissen wir jetzt: Tesla ist mittlerweile genau so bekannt wie alle anderen Marken, erregt aber höchste Aufmerksamkeit.

Schließt der Tesla bei Abfahrt mit elektronischer Heckklappe nicht automatisch ?

Nein. Aber man muss nicht aussteigen. Einfach am Display das Symbol drücken[emoji41]

Ein wenig unpraktisch. Automatisches schließen bei Abfahrt fände ich sinniger.

Und wenn man wegen Ladung nicht ganz schließen kann?

Ich finde es gut so wie es ist. Ich hab zwar noch nichts transportieren müssen und mit offener Heckklappe fahren müssen, aber im eigenen Model S würde das definitiv schon mal der Fall sein, oder AHK. Dachträger gibt es ja leider auch nicht.

Dachträger sind möglich, wenn du Pano bestellst.
AHK ist nicht vorgesehen. Eigenumbauten mit anschließendem TÜV sind anscheinend nicht „mal eben“ erledigt. Zwei hier im Forum kennen sich diesbezüglich „leider“ recht gut aus.