Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Model Y

Das M3 wurde auch gut ein Jahr vor dem Produktionsstart präsentiert.
Im Gegensatz zu den normalen Herstellern, die ein Jahr vorher noch eine seriennahe Studie zeigen, gibt es bei Tesla halt the real thing.
Finde ich eigentlich auch besser.

Nicht nur Jaguar. BMW verbaut aktuell die besten HuD Systeme, aber auch die anderen Premiumhersteller haben gute. Selbst bei Opel oder Mazda findet man scharfe sehr gut ablesbare Systeme ohne Scheibe. Beim Mazda 3 (Kompaktklasse) ist das „richtige“ HuD sogar serienmäßig. Angeblich auch beim neuen Golf.

Was Tesla damals mit der Lotus-Karosserie beim Roadster gelernt hat, ist, daß sie sowas nie wieder machen werden und es ein großer Fehler war :smiley:

Warum sollten sie sich das antun?

Dann kann man ja ab 2025 oder so damit auch bei Tesla rechnen. Verstellbare Fahrwerke gibt’s in der Golfklasse seit 3 oder 4 Jahren, das heisst beim 100.000€ Tesla dann 5 -6 Jahre später. HUD gibt’s jetzt schon gute, bei Tesla dann so ab 2025. :smiley: Wobei vorher kommen noch Kurvenlicht und Navi mit Zwischenzielen :laughing:
Wobei, selbst beim Model 3 Performance Stand 2019 sucht man verstellbare Dämpfer etc. vergebens…

Bin ja gespannt auf das Y. Wenn das 2020 in den USA kommt dann so ab Mitte Ende 2021 bei uns?

Schnellerer Hochlauf und beginn der Produktion des Y, paar Produktionsstraßen und MA die man sich spart - durch mehr Masse niedrigere Preise bei Batterie & Motor, was sich positiv auf M3 und dann auch auf Semi usw. auswirkt und das anzapfen des prozessualen Produktionswissens von VW.
Finanziell könnte sich dann VW ggf. noch an den SuCs beteiligen und ggf. an den Secs bzw. dort Ihre teils umbauten.
Musk will ja die Welt nicht alleine Verändern sondern sucht ja nach Mitstreitern - durch das „anlernen“ von VW würde er seinem Ziel denke schneller Näher kommen, ohne das VW Tesla durch Ihre eigenen Strukturen usw. kaputt macht.

Verlieren kann Tesla dadurch nix. Im Premium Segment, macht denen so schnell glaube keiner was vor - da hat mich der Roadster dann doch sehr überrascht. Nicht die KM Leistung und die Ps sondern Fahrwerk usw.

Wie gesagt eine Spekulation bzw. ein Gefühl. Mehr werden wir dann nach dem Event wissen.

Dein Gefühl in Ehren, aber die Firmen passen nicht zusammen was das Tempo der Änderungen angeht. Bei Tesla latscht ein Elon Musk in die Produktion, fragt was kostet das wie schnell geht das was könnte man besser machen und zack wird das umgesetzt. Für eine Kooperation mit VW hätten die Verträge vor Teslas Geündung 2003 unterzeichnet werden müssen, damit 2020 Blech aus der Halle rollt. :slight_smile:

Bidirektional wäre super. Eine 400V 16A Steckdose drin. Für alle Bauern und Förster auf dem Felde … Und als Notstromversorgung für das Eigenheim.

Mhh Koop mit VW?, Bidirektional?.. was denn hier los :slight_smile:… erwarten dürfen wir ein hoch gezogenes M3, ein schicker SUV im Teslagewand, an so arg viel Überraschungen beim MY glaube ich jetzt nicht, evtl. gibts noch einen Akku eine Nummer größer als beim M3 als Überraschung. Ansonsten ist bekannt: 10% größer, ähnlich vom Design wie M3, 10% teurer, kann dann sicher auch 250kW an SuC V3 laden, keine Falcon Wings, der Rest wird mehr oder weniger wie im M3 sein. HUD wenig wahrscheinlich, Anhängerkupplung schon.
Klar irgendein Gimick könnte kommen, aber diesmal evtl. auch nicht. Ich könnte mir aber vorstellen das wir noch was anderes sehen als „nur“ das MY :wink:.

+1

Als zusätzliches hoffe ich auf das Roadster Cabrio :sunglasses:

Der Roadster hat doch ein Hardtop, zählt er damit nicht von Haus aus auch als Cabrio :wink:? Ich spekuliere eher auf MS V2 und evtl. auch MX V2, alternativ der Pick up.

Ich hätte gerne ein Model 3 Cabrio, dann könnte ich den letzten Verbrenner (944 S2 Cabrio meiner Frau) in Rente schicken.

+1
Hätte auch gerne ein Tesla-Cabrio. Der Roadster ist ja bestenfalls ein Targa - außerdem: Wenn ich ein hochmodernes Fahrzeug kaufe, welches 10+ Jahre der Konkurrenz voraus ist, was sich beim Beschleunigen anfühlen wird, wie eine Rakete, dann will ich das verdammte Dach nicht mit meinen Händen abnehmen müssen!!! >.>

Warum ein Kalifornisches Unternehmen noch kein echtes Cabrio im Angebot hat, bleibt mir ein Rätsel :frowning:

Sag Bescheid wenn Euch danach ist, so ein Leckerchen als Erinnerung an früher würde ich mir nicht entgehen lassen. Wir sind gerade am diskutieren, welche Verbrenner wir gebraucht als Spaßautos behalten wollen.

Verbrenner als Spassauto???, machst du Witze :laughing: :mrgreen:

Model Y Unveil
Livestream the Model Y Unveil on March 14 at 8pm PDT

tesla.com/modely

Wow, dieser Link kommt keine Sekunde zu spät :mrgreen:

Jetzt, wo ich den sublink sehe…Wie spricht man das aus? Moddelü? Modellei? :smiley:

„ModdellÜpsilon“ :smiley:

Hi,

genau.

Das:

kann in Italien, wo das Klein-Nobelfahrzeug Lancia Ypsilon immer noch sehr beliebt ist (und in Haushalten, die sich ein Tesla Model Y leisten können, wohl öfters als Zweit- oder Drittfahrzeug vorzufinden ist) durchaus Probleme geben.