Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Model Y - kein Standard Range mehr zu bestellen - weltweit

Eben auf den Tesla-Webseiten gesehen, es gibt keinen Standard Range Model Y mehr zu bestellen.

1 Like

Auch nicht in den U.S.A.

Entweder rutschen die LR Preise Richtung SR (und SR ist und bleibt Geschichte) oder die Einführungspreise für die weltweite Vermarktung sollen auf hohen Ausstattungsniveau stattfinden und SR wird in 2-3 Jahren nachgereicht.

1 Like

Habe mal eine „in etwa“ Kalkulation gemacht.
Da wird bestimmt noch am Preis gedreht um möglichst viele gleich am Anfang der bevorstehenden Auslieferung einzufangen, damit deren Orders noch umgesetzt werden.

Auch in China nur noch zwei Versionen:

Gruß Mathie

1 Like

Das ist ja merkwürdig. Sie haben den doch gerade erst relativ groß angekündigt.

Hallöchen,

merkwürdig - zuerst gab’s doch die LR RWD, dann verschwand sie, dann kam sie wieder zurück, und jetzt ist sie wieder weg…

Denke das ist ein klares Anzeichen von starker Nachfrage. Schnellere Fertigung bei höheren Margen. Wenn der Absatz da ist, warum nicht. Vor allen Dingen, wenn die US-amerikanischen aufgestockten Incentives jetzt kommen. Dann doch hier richtig cash mitnehmen.

Aktien kaufen :wink:

2 Like

Korrekt, im Grunde sollte jeder Tesla-Fahrer auch noch Aktien kaufen. Welch Chance bei einem solchen Konzern mit dem Potential (Giga Shanghai, Berlin, Texas) dabei zu sein. Ich wünschte ich hätte das damals bei Apple/Microsoft/Google machen können. Jetzt noch Nische und in der Zukunft (hoffentlich) Marktführer fur EV‘s :innocent::innocent::innocent:

2 Like

Mhm, vielleicht überprüft Tesla gerade seine LFP-Strategie, die mutmaßlich da verbaut wird? Hoffe wir (Berlin) bekommen eine <40k € netto MY Variante wegen der besseren Förderung, wie beim M3.

2 Like

Das ist grundsätzlich erstmal wahrscheinlich. Das Standard Y war 3.000? Dollar teurer als das 3? Das 3 wird ja heute schon weit unter 40.000 Euro angeboten. Und es fallen bei lokaler Produktion 3.000 Euro Zoll weg.

Somit müsste ein Y SR* etwa zu den heutigen 37.000 netto eines 3er angeboten werden können (bei gleicher Marge).

RWDs sind doch eigentlich Geld und Produktionszeit Verschwendungen, dazu noch weniger sicher, weil AWD besser ist.

Würde man die Produktion einheitlich halten, könnte man vielleicht so viel sparen, das der Preis für das AWD Model fällt und somit nur „gute“ im Umlauf sind.

Reine Fantasiespinnerei, aber wollte es mal in den Raum werfen

Vermutlich wurde die Möglichkeit für Standard Range vorübergehend eingestellt. Das wird den Zweck haben die Kapazitäten besser zu verteilen und erstmal den M3 Verkauf anzukurbeln.

Das ist ein guter Ansatz!

Die Einsparung für einen günstigeren AWD zu nutzen. Die Akzeptanz beim Kunden würde steigen, da man mehr Sicherheit bei Nässe oder Glätte bekommt!

Bitte nicht vergessen, das gilt nur fürs Losfahren und Beschleunigen. Was das Bremsen angeht machen das heute schon alle mit „AWB“.

Nur das der Preis 47.490 $ ist. Die 41k sind inklusive Förderungen und erdachter Einsparungen.

2 Like

Stimmt. Die Differenz ist aber trotzdem noch groß. Ich würde schon mit einer Preissenkung um ein paar Tausend Euro rechnen, spätestens ein paar Monate nach Launch, aber hoffentlich früher.

Das ist ganz einfach. Wer ein Y Möchte ist auch ein potenzieller M3 Käufer. Wenn das Y jetzt „nur“ 3.000,00 EUR mehr als das M3 kosten würde, würden die M3 Verkaufszahlen zurück gehen, da die Leute auf das Y warten würden.
Heute sagst Du dir, der Unterschied ist so groß ich kaufe mich erst einmal einen M3 und schaue was in der Zukunft ist…
Mein Gedanke ist das, dass Y noch vor Marktstart - also wirkliche Auslieferung aus Berlin- (oder ganz kurz danach) auf das Preisniveau M3 + XXXX Euro angepasst wird, da es Tesla eigentlich egal ist ob du morgen ein M3 oder Y kaufst, solange es ein Tesla ist. Aber heute will Tesla das M3 verkaufen und sich nicht durch das Y in die aktuellen Verkaufszahlen reinfahren lassen.
Der gleich Grund, warum Tesla optische und technische Änderungen nicht ankündigt, der Kunde würde sonst warten und nicht heute kaufen.

Das Y wird auf US Preis gehen und der M3 ist als Limousine auf der gleichen Basis einfach ein bisschen günstiger.

Das Y ist also nur zur „Abschreckung“ momentan überteuert um aktuell das M3 keine Käufer abzuwerben.

Ganz einfach, oder?
Wer sieht es gleich, wer anders?

9 Like

Das sehe ich ganz genauso. Der Aufschlag aufs MY wird nicht sehr hoch sein. Die Margen sind wegen Giga Casting Pressen beim MY besser. Es liegt also im Interesse von Tesla dieses Modell zu pushen, bis ein paar Jahre später selbes beim M3 produktionstechnisch möglich ist.

Also ich fahre einen der wenigen M3 LR RWD und bin seeeehr froh darüber,
da wir ja im Unterschied zum SR+ im Heck den Motor vom Performance verbaut haben.

Das Auto ist im direkten Vergleich mit unserem Firmen AWD weit leiser im Innenraum.
Der Verbrauch ist definitiv geringer und die damit die Reichweite Sommer wie Winter um
rund 50 km höher, da ja der Frontmotor nicht mitläuft.
Die marginal langsamere Beschleunigung ist vernachlässigbar. (Der Vorteil vom AWD
Motor ist ja bei rund 100 km/h vorbei.)
Das geringer Gewicht auf der Vorderachse ist ja bei dem tiefen Schwerpunkt von der
Batterie auf engen, kurvigen Bergstraßen sogar ein Vorteil.
Bin aus Österreich und wir haben hier echten Winter und ich bin fast jedes WE in den
Bergen zum Skifahren. Alles kein Problem auf Schneefahrbahn. Ist ja nix neues für mich.

Ich hätte mich beim MY wieder für den LR RWD entschieden.

5 Like