Tesla Model S Zulieferer

für interessierte
habe folgenden Link gefunden
[url]http://www.autonews.com/assets/PDF/CA843311210.PDF[/url]

:smiley:

Ist aber nicht „unser“ ADAC.

ADAC

:smiley:
hab mir das auch gedacht aber es handelt sich um eine amerikanische design Firma

Das ist ja ganz vertrauenerweckend. Mir fehlen in dieser Auflistung die Stoßdämpfer bzw. die (Luft-)Federung.

Luftfederung ist von Continental. Quelle:
[url]http://www.vehicledynamicsinternational.com/news.php?NewsID=30156[/url]

Über Stoßdämpfer in Model S hab ich nix gefunden. Weder den Hersteller, noch ob die nur bei konventioneller oder auch bei Luftfederung eingebaut werden.

Beim Luftfahrwerk werden in der Regel keine extra Dämpfer benötigt. Das „Luft-Federbein“ übernimmt die Aufgabe von Stahlfeder und Gasdruckdämpfer.

Danke, besonders für die Quellenangabe!

Warum vertrauenserweckend? Ok, bei ZF kann ich das verstehen, aber die bremsen im Roadster sind auch von Brembo und ja nicht die besten. Wobei die vom Model S bei der Probefahrt letztes Jahr in Düsseldorf waren ja doch recht ordentlich…

Edit: Blackberry kennt „Roadster“ nicht, nur Toaster

Einer der wenigen Fahrzeuge ohne ein Boschteil (ZF Lenksysteme zählt nicht, da steckt Bosch nur zur hälfte drin). Ich frage mich wie lange es dauert bis die verstanden haben das die Elektromobilität schon da ist und nicht erst kommt.

Zur Hannover-Messe, bzw. der dortigen MobiliTec Sonderschau, gab es eine A5-formatige Publikation „E-Mobility“ (Ausgabe April 2013) die dort allenortens gratis auslag.

In dieser befindet sich auf Seite 9 der Artikel „Kontrollierte Frischluftzufuhr und Aerodynamik“. Darin steht geschrieben, dass „Gemeinsam mit Röchling Automotive entwickelte PM DM einen hocheffizienten Antrieb zur Steuerung der automatischen Luftführungen in der Frontpartie von Pkws.“ Dieser Antrieb wurde zwar für Verbrenner-Fahrzeuge entwickelt, wird nun aber auch in Elektrofahrzeugen eingesetzt. And you guessed it - im Tesla S. Im TS sind vier Aktuatoren von PM DM eingesetzt. Diese sorgen für die Regelung/Ansteuerung der gesamten Kühlerfrontpartie durch Luftklappen. Die bürstenlosen Gleichstrommotoren sollen für ein optimales thermisches Niveau der Batterien sorgen.

„Wieder ein Zulieferer mehr auf der Liste“,
Oliver

Hallo in die Runde,

ich weiss nicht ob das schon mal gepostet wurde.

Grüße

Hugo

Interessant !

Wusste gar nicht, dass ich eine Elektrolenkung von ZF habe.

Kann man auch hier sehen…

zf-lenksysteme.com/de/presse … 11c68cf500

Handelt es sicht eigentlich um eine „Parameterlenkung“, also um eine geschwindigkeitsabhängige Regelung der Servounterstützung? Ich kenne das von Mercedes. Da ist die Lenkung bei niedrigen Geschwindigkeiten leichtgängig (z.B. beim Einparken) und bei hohen Geschwindigkeiten schwergängiger, um Fahrstabilität zu erzeugen.

Auf Teslamotors.com unter Model s → technische Details,steht bei Lenkung „Elektronische Parameter-Servolenkung mit Zahnstangen-Lenkgetriebe und variabler Übersetzung“

Genauso fühlt es sich im Model S auch an. Selbst auf Stufe „Sport“, wo die Lenkung allgemein am schwergängigsten ist.

vor einem Jahr wurde darüber diskutiert aber vielleicht schaut das aus heutiger Sicht anders aus :wink:

http://www.tff-forum.de/viewtopic.php?f=4&t=877&p=7408&hilit=zulieferer#p7408

Ich hatte nicht den Eindruck, dass eine dynamische Parameterlenkung verbaut ist. Das wäre ein Feature, für 6.x
Momentan kann man beim MS nur 3 Stufen einstellen - unabhängig von der Geschwindigkeit. Oder täuscht mich der Eindruck?

Empfinde ich auch so. In der Stadt wähle ich Comfort, auf der Autobahn Sport. Das müsste automatisch gehen, ist bei anderen Fahrzeugen auch so. Wenn diese 3 Stufen tatsächlich entgegen meinem Gefühl geschwindigkeitsabhängig sind, dann ist das nicht stark genug geregelt.