Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Model 3 vs VW ID3

So, jetzt wirds langsam spannend, denke der neue VW ID 3 könnte dem Model 3 ernsthaft Konkurrenz machen:

youtu.be/op4HO6GHC8Q

Sieht echt gut aus, in vielen Bereichen sogar besser, muss ich sagen…

Hallo
warum muss immer sovieles in …Killer… enden, das war bei den Spielen damals schon etwas nervig.
Wenn etwas andere Autos killt dann ein Rolls Royce, da stinken alle gegen ab :–)

Ich sehe absolut gar keine Konkurrenzfähigkeit zum Model 3.

  • Reichweite
  • Ladeleistung
  • Ladenetz
  • Innenraum Design
  • Äußeres Design
  • Frunk

Passt schon. Konkurrenz Nein, aber eine gute Modellerweiterung im Markt. Die WELT ist gross, der Anteil der EV’s klein. Da ist noch viel Platz übrig.
Frunk Vorne? Hinten? Campen? Display etc…
Def. keine Konkurrenz.
Wenigstens keinen Grill mehr.

Konkurrenz, nicht wirklich. Wäre jetzt auch nicht mein präferiertes Design - wobei ich den ID.3 nicht hässlich finde.

Man muss zumindest anerkennen, dass sie versuchen, etwas Neues auf den Markt zu bringen und eben nicht nur irgend eine Verbrennerplattform mit Batterien zupflastern.

Verschiedene Reichweiten (330/440/550km) anzubieten ist sicher auch nicht verkehrt, gerade mit der kleinen Batterie dürften sich viele Leute für den ID.3 entscheiden weil’s eben „ein VW“ ist…
Dass der nur mit 100kW laden kann, wo doch VW Mitinitiator von Ionity ist, find’ ich etwas schade.

Ich persönlich bin halt extrem gespannt, ob VW es hinbekommt, hier ach gute Software zu liefern und ob’s dann tatsächlich regelmäßig nennenswerte Updates für das Fahrzeug geben wird und ob sie in den Mengen liefern können werden…

Klar ist es ein Konkurrenzprodukt.

Ich würde auch nicht von Konkurrenz sprechen. Das wird (wurde) nur so empfunden solange man kaum eine Wahl bei Elektroautos hatte. So langsam wird das Angebot so groß, dass das keine Rolle mehr spielt. Wenn man den ID.3 wirklich im Laden kaufen kann, wird man sich zwischen Neo, Model 3 und Taycan genau so wenig entscheiden wie heute zwischen Golf, Camaro und Panamera.

Das ist der springende Punkt! Der Großteil der Deutschen kauft lieber den „bekannten“ VW als den „fremden“ Tesla.

Ich werde mir die Neuheiten auf der IAA ansehen und finde super, dass weitere E-Autos verfügbar werden.

Nichts in diesem thread endete mit killer. Auch nicht die Überschrift des Videos. Wieso fängst du also damit an?

Aussen haben sie es ja nicht mal schlecht hingekriegt. Ein VW halt, „Golfklasse“, aber nie so schön wie das M3.
Aber den Innenraum haben sie ja voll verkackt. Ein Rätsel warum ID3, i3 etc. so hässlich sein müssen… Tesla Innenräume, sowohl MS wie M3 finde ich wirklich gut gelungen!

Och naja, also ich finde das schon OK, den Innenraum. Ist eben Geschmackssache. Für mich gibt’s aktuell kein schöneres Interieur als jenes des Model3, ModelS/X gefällt mir persönlich wiederum nicht ganz so gut.

Für VW ist der Innenraum doch mutig. Man darf eben nicht vergessen, dass ein „normaler“ VW-Fahrer Erwartungen hat. Da kann man nicht jeden Stein umdrehen. Von daher hat sich in meinen Augen bereits viel getan und wir müssen dankbar sein, dass es keine Rundinstrumente im ID3 gibt. Ja, der Centerscreen ist klein, aber es muss ja Luft nach oben geben, was baut man sonst in einen elektrischen Passat oder Tiguan ein?

Nennen wir es „Marktbegleiter“ :wink:
Scherz beiseite. Ich freu mich über jedes ernsthafte EV das in Stückzahlen auf den Markt kommt.
Meiner Theorie nach könnte auch diese negative Mediengrundstimmung gegenüber EVs & deren Batterieproduktion zurück gehen sobald der ID.3 wirklich da ist.

Ich finde das Auto im Gesamtpaket recht gelungen.

  • großes Servicenter Netz :wink:
  • Mit unter 30K€ ein günstigerer Einstieg in die E-mobilität
  • „gewohntes“ VW-Konzern Auto
  • SuC ähnliches Ladenetz im Aufbau
    … zudem für Flottenkunden sicherlich gewohnt gute Angebote.

Meine Entscheidung für das Model 3 würde ich weiterhin so fällen.
Design, Fahrleistung, AWD, Platzangebot,… sprechen für mich weiter klar für Tesla.

Ich fand übrigens die knackige Zusammenfassung von CarManiac besser als das oben gepostete Video.
https://www.youtube.com/watch?v=fYR4iShajiE

Ja, den CarManiac fand ich auch gut!

Zum ID.3: Ich finds sehr gut, dass VW dieses Modell endlich auf den Markt bringt. Design und Bauform dürften nun mal viele Kunden ansprechen - und das ist erst mal wichtig. Je mehr EVs desto besser.

Das Fahrzeug zeigt auch schön die Vorteile auf, wenn man ein Auto von Grund auf neu als BEV konstruiert: viel Platz im Innenraum im Vergleich zu den Verbrennern mit ähnlichen Aussenmassen. Gleich gross wie ein VW Golf, aber innen ganz offensichtlich sehr viel mehr Platz.
Top!
Ladeleistung 100kW: nun ja, damit liegt man nicht so weit vorne, aber das ist immer noch recht schnell. Vor allem wenn man bedenkt, dass der ID.3 vermutlich auch einen grossen Top-Buffer hat, so wie der e-tron. Somit lädt er bis 90% sehr schnell, was die geringere Ladeleistung weiter unten wieder kompensieren sollte.

als ich den post geschrieben habe stand im text noch der tesla killer
also hab ich mitnichten damit angefangen.

Ja, CNO hat Recht, habe das Wort nachträglich geändert weil er Recht hatte und mir die Bezeichnung auch nicht mehr passte, muss ich eingestehen, also alles gut :wink:

Ein E-Auto im Kompaktmaß eines Golfes (4,26 m) soll doch dem
M3 keine Konkurrenz machen.
Aber er wird dem M3 doch so einige Kunden wegschnappen, das ist sicher.

Es ist kleiner und besser für die Städte und soll einen Wendekreis
von unter 10 m haben, dank Heckantrieb.
Dazu kommt noch ein erhöhter Einstieg, nicht so Tief und
damit einfacher Einstieg.
Dazu eine herrlich große Kofferraumklappe, wozu einen Frunk?
Den macht doch kaum jemand gerne zu, wenn da die ganzen
Fliegen dran kleben :mrgreen:

Der 58 kwh Akku mit 420 km WLTP braucht sich auch nicht verstecken,
weil das M3+ ist da nicht besser. Da werden nur 408 km nach WLTP ausgewiesen.

AC Laden können beide 11 kw und M3+ ist DC auf 100 kw begrenzt, also
beide gleich auf.

Versicherung wird VW Typisch günstig ausfallen, das gesparte Geld
wird allerdings mit Sicherheit in den Zwangsservice fliesen,
um die Garantie zu bewahren.

Updates ota werden kostenpflichtig werden. Bin mir da aber nicht Sicher.

Alles in allem also keine schlechte Alternative und vor allem
da ist immer jemand erreichbar und es gibt so viele Niederlassungen.

Tesla soll angeblich am b model (be Sexy) Planen, welches kleiner ist wie das M3
aber das soll nicht vor 2025 vorgestellt werden.

Der Preis ist für die meisten Normalbürger ein (valides) Argument. Und unter 30k für 45 kWh sind nicht schlecht.

100 kW Ladeleistung (wenn auch nur optional) bei 45 kWh Akku sind ebenfalls nicht schlecht. Ist von der C-Laderate wie 220 kW bei 100 kWh. Entscheidend ist ja neben der Maximalleistung auch, wie schnell die Ladekurve runtergeht. Da bin ich mal auf Real-Life-Tests gespannt.

Dass die kleine Variante nur 7.4 kW AC-Ladeleistung hat, finde ich schade und m. E. am falschen Ende gespart.

Von den angegebenen Reichweite kann man real getrost 10 % abziehen (wobei, bei VW & Co. ist man ja eigentlich heftigere Übertreibungen gewöhnt…). Rechnet man mit 15 kWh/100 km und nimmt die angegebenen Akkukapazitäten als „nutzbar“ an, kommt man auf 300/390/510 km für die 3 Batteriegrößen. Also grob 300/400/500 km. Bleifüßer fahren so ein Auto sicher auch mit 20 kWh/100 km und kommen dann auf 220/290/390 km, also dicker Daumen 200/300/400 km. Und Sparfüchse mit 13 kWh/100 km kommen auf 350/450/590 km und treffen damit ganz gut die Angabe von VW.

Ansonsten: Schauen wir mal, wie es dann in knapp einem Jahr losgeht, und wie die Anfangsqualität dann ist beim Großserienprofi. Jetzt wird ja erst mal massiv auf Halde produziert. Haben die ersten Kunden dann Autos, die schon 8-9 Monate im Regen gestanden haben?

Spannend wird sein welche Stückzahlen dann wirklich produziert und wie lang die Wartezeiten sein werden.

Spannend zu welchen Preisen die Dinger mit Tageszulassungen verkauft werden.

Weis man etwas über die Batteriekühlung?
Serielle Kühlung wie beim ETron?