Tesla Model 3 macht was es möchte

Diese pauschale Anschuldigung ist doch Unsinn. Wenn der Fehler nicht behoben ist, zahlt ja keiner. Oder holt sich das Geld eben über den Anwalt zurück. Und bei Tesla widerspricht Deiner Aussage meiner eigenen Lebenserfahrung und allem, was ich im Freundeskreis und aus dem Forum kenne. Wir haben selbst bisher 5 Tesla besessen.

Der Kostenvoranschlag ist das eine, die Vorführung und Diagnose im SeC das andere. Du kannst ja darauf bestehen, dass keine Arbeiten ausgeführt werden ohne vorherige Rücksprache.

Für mich zeigt dieser Satz die Herausforderung vor der @Inderwies steht.
Offensichtlich hat sich Tesla den Wagen angesehen, stellt eine Diagnose und gibt eine Kosteneinschätzung ab.
Da aber Esstische natürlich ein Softwareproblem sind muss Tesla übernehmen. Alles andere ist reine Abzocke.
Da fragt man sich welche Expertise zu der Gewissheit führt, dass es sich um ein SW-Problem handelt.

2 „Gefällt mir“

Ich sehe die Esstische eher als Hardware-Problem. Bzw. deren Vorhandensein. Das lädt Marder ja geradezu ein. Ggf. gibt es sogar Mardersitze und -besteck? Dann hätte allerdings Tesla die Schuld am Marderschad’n.

Wobei Marder ja keine Vegetarier sind. Warum sollten sie also den KabelBAUM anknabbern?

Fragen über Fragen…

3 „Gefällt mir“

Ich hatte bisher nur einen Marderbiss vor 15 Jahren in einer Kühlwasserleitung. Da konnte man rein gar nichts erkennen, nur auf Betriebstemperatur und unter Druck kam durch 1-2 Löcher das Kühlwasser gespritzt. Die Löcher waren von der Größe wie mit einer Stecknadel gestochen und quasi unsichtbar. Ähnlich wie wenn man einen Fahrradreifen flickt und das Loch sucht. Mehr Hinweise auf einen Marderbiss gaben dann die Haarbüschen und Verschmutzungen, die ich überall im Motorraum gefunden habe.

Ich möchte damit nur sagen, dass ein Marderbiss an einem Kabelbaum nicht zwingen dazu führt, dass großflächig die Litzen heraushängen.

1 „Gefällt mir“

Nein. Das Auto wurde nicht angeschaut. Rückmeldung der Werkstatt in Veitshöchheim.
Kabel in bester Ordnung, kein Marderschaden.
Wahrscheinlich ein Software Fehler.

Na wenn das so ist…
Bei der Beurteilung des Schadens an einem Tesla ist die Meinung des Tesla Mitarbeiters nicht gut genug, bei der Beurteilung dieses Forums wird sie dann offensichtlich plötzlich maßgeblich.
Sorry, in diesem Thread passt für mich so Einiges nicht zusammen. Ich bin raus.

2 „Gefällt mir“

@moderatoren: Nachdem der TO den Eingangspost komplett geändert hat, sollte hier besser geschlossen werden.

1 „Gefällt mir“

Und damit zu.

4 „Gefällt mir“

Zitatbeitrag des Threaderstellers @Inderwies:

Danke für nichts. Achso der Tesla Mitarbeiter in Service Center Frankfurt sagte noch bei unserem Termin ! Im Tesla Forum brauchen sie garnicht schauen , da steht eh nur Müll. Danke für nichts, und als 3 Fach Mutter hat man leider auch nicht immer Zeit ,die Autokorrektur ändert halt auch manchmal Dinge . Aber die Männer hier haben es an Zeit ziemlich gut. :+1: Hoffe das ihr nie Probleme mit eurem Tesla bekommt. Lg und gute Fahrt.

1 „Gefällt mir“

Ich hab jetzt erst einmal wieder geöffnet, evtl. kommt der/die ErstellerIn des Threads
doch noch einmal zurück und möchte weitere Hilfe annehmen … Gruß

Welche SW-Version bekommst du denn aktuell angezeigt?

Und ein allgemeiner Hinweis: Dein Eingangspost ist zumindest in Teilen
nur schwer verständlich. Wenn man ein Problem mit dem Fahrzeug hat,
dann sollte es möglichst genau beschreiben, um unnötige Nachfragen zu vermeiden.

Gruß

Gerade lädt es 2022.40.30 .
Der in der Werkstatt hat meinem Vorschlag recht gegeben, das Auto auf Werkseinstellunge zurückzusetzen und das es sich dann nochmals auf den neuesten Stand bringt . Marder ist raus , Kabel alles in bester Ordnung. Ich denke es gibt wie überall solche und solche Erfahrungen, wir sind mit dem Fahrzeug zufrieden ansich , aber nicht mit der Arbeit im Service Center Frankfurt . Ich denke solange man keine Probleme hat ist alles fein👍. Natürlich arbeitet da keiner für lau aber wie gesagt es stand nicht zur Diskussion vom Mitarbeiter das es was anderes ist. Fakt ist auch wenn es ein Marder gewesen wäre wären wir in spendier Laune gewesen , aber wenn Tesla zugeben müsste hängt an der Software müssten sie es auf ihre Kappe nehmen . Da wurde ganz am Anfang nämlich schon mal was getauscht , und kein aber auch wirklich kein Autohersteller will in oder nach Ablauf der Garantie was auf seine Kosten beheben.

Ich möchte nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen, aber ein Software-Bug halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Wir können darüber sprechen, ob Hardware-Probleme die Software dazu bewegen, ein seltsames Verhalten an den Tag zu legen. Ob und wie man damit Softwareseitig umgeht, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Es fahren sehr viele Autos in deiner Konfiguration und gleichem Softwarestand durch die Gegend.

Viele Grüße

Chris

PS: Wenn du das mit der Software weiter verfolgen möchtest, wechsel mal die Reifenkonfiguration auf andere Reifen und wieder zurück. Nach meinem aktuellen Wissensstand wird damit so ziemlich alles neu gestartet.

2 „Gefällt mir“

Z.B. ein 12V-Massepunkt?

1 „Gefällt mir“

Wenn man sich diese Vorschläge und Argumente gewissenhaft durchliest, erinnert mich das an die Kindergartenzeit meines Sohnes.
Auch hier wurde damals schon, in ähnlicher Form und Weise diskutiert…
Mit Gruß alco1933

@alco1933 sehr geiler 1. Post hier im Forum!

hast Du Dich jetzt extra angemeldet um uns das mitzuteilen?

zu geil … :joy: :joy: :joy:

4 „Gefällt mir“

Genau das ist das Problem. Man vesteht nicht, was das Problem ist.