Tesla Mobile Connector Probleme

Hallo zusammen,

mein Model 3 wird für 2 monate bei meinen Eltern sein, welche keine Wallbox haben, also mit dem Mobile Connector lasen werden. Hierbei gibt es Probleme bezüglich des Aufladens, der Vorgang bricht regelmäßig ab und manchmal geht es gar nicht. Ich habe die Kontaktstellen gesäubert, und den Connector im Haus trocknen lassen, danach funktioniert es einige Stunden, dann aber wieder nicht.

Es hat die letzten Tage viel geregent und geschneit, könnte dies ein Grund dazu sein? Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen?

Das Laden an einer öffentlichen Station funktioniert ohne Probleme weshalb es eigentlich nicht am Auto liegen kann. Die Temperatur befindet sich um 0 Grad aktuell, das Auto und Connector sind überdacht aber ein wenig regen wird sicher mal drankommen.

Ich freue mich auf eure Tipps und vielen dank schon einmal!!!

Welche Stromstärke?
Welche Spannung wird angezeigt?
Verängerung dazwischen?

Normale Schuko, also 3,7kw. Hab die Ampere im auto auch umgestellt von 5-13 das tut grundsätzlich nichts verändern. wenn es lädt lädt es so wie immer (letztes Jahr bei besuchen genau gleich geladen, selbe Steckdose…)

Nix da :slight_smile:
UMC kann über Schuko nicht 3,7kW.
Da Schukostecker auf 13A und somit 3 kW beschränkt.
UMC mag aber Spannungsschwannungen nicht.
Deswegen Frage nach der Spannung.
Spannung kann im Winter wegen Elektroheizungen und Wärmepumpen stärker schwanken.
Für mehrere Monate Abstellen reicht einmal für 80% Laden, Limit auf 50% ändern und angesteckt bei 6A stehen lassen

Okay danke. Stimmt sind nur 3kW die er kann. Ich gebe die Infos mal weiter.

Vielen Danke für deine Zeit @Eugenius

1 „Gefällt mir“

Zeigt der umc irgendwelche „Blink-Zeichen“?

Normal Grün, wie beim laden. Steckdose hat auch permanent Strom.

Normalerweise zeigt der umc an, wenn er Probleme hat. Verschiedene Arten von Blinken.
Daher gehe ich eher von einem Fehler bei der konstanten Stromversorgung aus.
Könntest du es an einer anderen Steckdose ausprobieren?

An einer anderen Steckdose hat es auch nicht länger gehalten. Kann es vielleicht an der Feuchtigkeit liegen, dass Kontaktstellen beeinflusst sind ?

Seltsam. Wenn du nicht weit von einem SeC wohnst würde ich, auch ohne Termin, kurz vorbeifahren und den umc checken lassen.

Ja danke das wird mein nächster Schritt sein. Hast du Erfahrungen mit dem Mobile Service, wo man ein Termin über die App machen kann? Kostet das was?

Meinst du den ranger?
Wenn es ein Garantiefall ist, kostet er natürlich nichts.
Aber ich weiß nicht, ob ein ranger den umc checken kann.

Okay ich werde dann mal im Service center vorbeifahren. Danke für deine Hilfe!!

1 „Gefällt mir“

Berichte dann mal, was rausbekommen ist.

Wie äussert sich das wenn er nicht lädt mit angeschlossenem UMC ?

Fehlermeldung im Display?
Blinkzeichen am Ladeport des Wagens ? (grün/rot/blau)
Welche Spannung zeigt er im Auto an ?
Denn schuko stecker schonmal um 180° gedreht ?
Ladeabbrüche quittiert der UMC immer mit nem Blinkcode

Leider gibst du kaum verwertbare Infos dazu raus :wink:

@Cableguy Da hast du recht, bin leider noch nicht so ein Geek in dem Thema. Sorry dafür.
Der Abbruch wird mir über die App angezeigt, das Licht am Charging port ist stetig blau ohne blinken, Ja es wird eine Fehlermeldung angezeigt (CC_a004), wir haben alles getan was wir können nach der Anleitung. Die Spannung im Auto liegt bei 210V. Schuko gedreht und kein Problem festgestellt.

Ah mit dem CC_a004 kann man doch Arbeiten.

Der Fehlercode bezeichnet ein Problem mit dem UMC.
Das heist der hatt aus irgend einem Grund abgeschaltet… hast Du mal geschaut welches Licht am UMC dann an ist wenn genau das passiert ?.. Blau am Auto heist er ist Ladebereit aber hatt kein Saft.

Werde ich morgen direkt checken, danke!

Kleine Info noch…
es gibt wegen denn UMC`s der ersten Model 3 eine Rückrufaktion, man wird da aber nicht angeschrieben von Tesla sondern das wird beim SeC besuch geprüft und ersetzt.

Das Model 3 wurde September 2020 ausgeliefert, ich nehme die Info mal mit zum Center, vielen dank!