Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Megapack

du hast schon den Beitrag 2 über dir angeschaut oder? sieht für mich des gleiche aus

Dieser Beitrag wurde von mir aus einem anderen (neuen) Thread nach hier verschoben.

Wäre interessant, wann in Deutschland der erste Investor sowas aufstellen lässt.
Im Norden gibt es ja mehr als genug Windstrom.

Das ist echt genial.
Man sollte eigentlich von den etablierten Herstellern erwarten, dass sie beim Ladenetz vorausschauend planen.
Aber außer Tesla sehe ich kein einziges Unternehmen, das genug dafür tut. Von daher muss ich Stand heute davon ausgehen, dass selbst Volkswagen oder PSA es noch nicht ganz so ernst meinen mit der Elektromobilität.

Naja, was die VAG betrifft haben die Verantwortlichen ja noch etwas Zeit, bis der ID3 im großen Stil vom Band läuft. Bis dahin kann man ruhig noch in Ruhe IONITY Standorte sondieren, planen und bauen.
Ich vermute auch mal, hier wird weniger bürokratischer Gegenwind auftauchen, wenn Diess irgendwo seine Anliegen vorträgt.

Tesla hat einen ordentlichen Puffer und kann das SuC Netzwerk vermutlich deutlich entspannter ausbauen.
Wobei die Abdeckung ja schon reicht. Man muss an einigen Standorten vermutlich nur erst mal die Anzahl der Säulen erhöhen.

Ich such mal, ob man etwas zum Ausbau bei IONITY findet.

Edit: Ziel IONITY finde ich 80 Standorte in Deutschland (?) bei Tank und Rast, Tesla 69 (7 davon im Bau) laut Wikipedia, Stand Januar 2019.

Vorteil Tesla, jede CCS Säule nützt auch dem eigenen Kunden. :smiley:
Umgekehrt schauen Kunden anderer Hersteller in die Röhre.

Genug OT. :smiley:

Könnte man solche Einheiten auch zur Überprüfung, der Notwendigkeit eines Standortes, einsetzen?

Damit kann man sicher sehr Vieles machen.

Sondieren wäre jetzt aber nicht mein erster Gedanke.

tesmanian: Megapack is coming to Alaska

Noch lange hin.

Mit einem Megapack müssten sich doch schon mindestens 100k EUR Umsatz pro Jahr generieren lassen. Oder ist das unrealistisch? Alleine durch die Verfügbarkeit der Regelleistung (500EUR pro MW und Woche) sind es schon 40k EUR.
Weiß jemand was es kosten soll?

tesmanian: Megapack battery installation Moss Landing

Der Spatenstich soll bald erfolgen und das Projekt bis zum Jahresende durchgezogen werden.
730 MWh, mit der Option auf etwas über 1 GWh zu erweitern.

ceqanet.opr.ca.gov/2019079016/2

Mir war doch so, wir haben doch einen PG&E Projekt up to 1.1 GWh Thread.

Das wohl erste Megapack beim Kunden ist in der Ausführung 2,5MWh/1,25kW geliefert worden und soll in diesem Monat in Betrieb gehen.
Durch Peakshaving werden jährlich Kosteneinsparungen von 200.000 kanadischen Dollar erwartet. Prognostizierte Lebensdauer 15 Jahre.

electrek.co/2020/03/09/tesla-me … a-savings/

Wenn die Produktion hochgefahren ist und ausreichend Zellen verfügbar sind werden wir es wohl des öfteren bei SUC sehen.

Eine interessante Info bezüglich der Größenordnung des Preises des Megapack:

According to Ahearn, the total cost of the project, which includes the design, construction, purchase of materials such as a Tesla battery and others, is $1.5 million. rund 1,1 Mill US-Dollar für das gesamte Projekt

tesmanian.com/blogs/tesmani … k-per-year

electrek: Tesla bids for biggest battery on hawaii

Tesla is working on a bid to deploy one of the biggest battery systems in the world with 244 Megapacks, Tesla’s latest giant battery system, on an island in Hawaii.

electrek: Tesla Megapack for Windcharger project

electrek: Massive battery store to replace gas peaker plant

Dürfte nun der Abschluss des Projektes sein, worüber schon mehrfach berichtet wurde. Die Dimensionen werden enorm größer.

MW/MWh ?¿…

Auskunft zu den Kosten eines Megapack von Elon Musk

Sehenswert.

Damit hat sich Tesla echt was einfallen lassen.

Simple.
Scaling.
Product.