Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Maps - großes Navi Update 2018

Stimmt. Zumindest bei Spotify und Tunein vom AUto selber höre ich zwischen 1 bis 6 im Grunde gar nix. Meist ist normale Lautstärke auf 9 oder so… keine Ahnung warum es da nach unten die Abstufungen gibt, für nen E-Auto is das Model S ja vergleichsweise laut innen.

Watt?? Das kann ja nicht richtig sein.
Resets hast du gemacht?

kann auch an der Anlage liegen, wird ja immer mal was anderes verbaut.
Ich hab das 2014er Highendsystem und höre bei Musik ab Stufe1 schon was, geht bis Stufe11 und da fliegen dir die Ohren weg. Hat aber irgendwie nichts mit dem Thema hier am Hut, mein Navi hab ich immer ohne Ton sonst dreh ich durch.

Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass es einen großen Unterschied macht, ob man das Soundpaket hat.
Meiner hat kein Soundpaket, daher höre ich meisten auf 5-6, bei offenem Fenster auf der Landstraße mit 7.
Die Loaner, welche ich bisher mal hatte, hatten alle das Soundpaket.
Da reicht mir bei normaler Fahrt 3-4.

Zur Navi-Ansage und -Lautstärke bzw. Audio Dimming kann ich leider nichts sinnvolles beitragen.
Ich habe das neue Navi zwar seit letzter Woche, habe es bisher aber immer nur stumm mitlaufen lassen.

Mal schauen ob ich das Navi Update überhaupt gemacht bekomme. Das Auto möchte sich nicht mit einem WLAN-Netz verbinden.
Immer kommt die Meldung, dass das Passwort falsch wäre.

Ohne Soundpaket reicht mir bei Spotify eine Lautstärke von 2 bis 3 locker.

Wie hier Erkenntnisse nach meiner WLAN Obsession ausgeführt, musste ich feststellen dass das zumindest in meinem Fall ein irreführendes Verhalten ist, wenn der WLAN Empfang zu schwach ist. War bei mir auch sehr oft so, obwohl das Netz mit zwei Balken angezeigt wurde. Erst seit ich den Accesspoint dem Wagen besser zugänglich platziert habe, hab ich dieses Verhalten weg.
Zudem dürfte es ein Problem geben wenn wenn die WLAN Passphrase gewisse Sonderzeichen enthält. Konnte da Hinweise finden dass zum Beispiel Hochkomma problematisch sind.

Deshalb habe ich mir einen Fritzbox-repeater in die Garage gehängt. Das direkte Signal war im Beton nicht so dolle. Hat tatsächlich nen 50er gekostet, aber viel Lebenszeit gespart :wink:

Ist bei mir auch so.

Auch mal wieder der Hinweis, dass (zumindest in meinem 3 Jahre alten Model S) das WLAN nur 2,4 GHz (nicht 5 GHz) kann und dabei auch nicht die Kanäle 12/13; diese müssen also, bei automatischer Kanalwahl im Hotspot, deaktiviert werden.

Danke für die Info, konnte es mir nicht erklären, warum man(n) so laut hören kann/muss
dachte nicht, dass das Soundpaket so einen Unterschied macht :open_mouth:

Mit Soundpaket läuft Spotify bei 8.
Muss auch dazu sagen, dass ich vom Soundpaket massiv enttäuscht bin.

So did I :wink:

Und wenn selbst ein WLAN-Repeater nicht hilft, wie es bei uns der Fall ist, dann muss halt mit schwerem Geschütz aufgefahren werden, und ein Powerline-Adapter her.
Meine FritzBox steht oben im Büro und speist per Powerline in die Steckdose ein.
Im Carport habe ich zwar keine Steckdose, dafür aber dahinter im Geräteschuppen und daneben im Wohnzimmer.
Sowohl im Geräteschuppen als auch im Wohnzimmer ist ein Powerline-Adapter mit WLAN-Modul.
Beides reicht bei mir gerade eben, damit der Wagen im Carport ein schwaches WLAN-Signal bekommt.
Ich glaube, ich muss den Powerline-Adapter im Wohnzimmer noch näher an die Wand zum Carport hängen.

Zwischen dem Powerline-Adapter im Büro und den Adaptern im Wohnzimmer bzw. Geräteschuppen muss das Signal durch zwei Stromkreise, die jeweils mit einem eigenen FI abgesichert sind.

Powerline -> Stromkreis 2 -> FI 2 -> Hauptzähler -> FI 1 -> Stromkreis 1 -> Geräteschuppen/Wohnzimmer

Von den max. 300 MBit/s kommen im Wohnzimmer bzw. Geräteschuppen trotz der zwei FI-Schalter immer noch ca. 140 MBit/s an.

Und wenn Tesla ein Firmware-Update mit lauter 11111 sendet, löst der gleichstrom-sensitive FI aus :mrgreen:
SCNR

Wie gut, dass der Powerline-Datenverkehr nicht durch den FI A-EV muss :smiley:

Ich habe die neue Software schon mindestens 4-6 Wochen, aber immer noch kein neues Navi :confused:

Auf welcher FW-Version biste denn aktuell?

Bei mir kam es auch erst dieser Tage endgültig an. Kann jedenfalls definitiv bestätigen was hier schon öfter gesagt wurde: Der einzige Weg um den Download des neuen Navis zu beschleunigen, ist das Auto in ein stabiles WLAN mit gutem Empfang zu hängen.
Kaum dass ich mein WLAN für den Aussenbereich in Ordnung gebracht habe und der Wagen einen Top Emfpang hatte, hat er schon 6,5GB runtergeladen und einen Tag später war das Navi da.

Habe 2018.26 3bbd9fd

Dann dürfte ich ja bis heute noch nicht das neue Navi haben, da der Tesla - trotz zwei Powerline-Adaptern mit WLAN in der Nähe des Carports - nur 1-2 Balken WLAN-Empfang anzeigt.
Und wenn der Tesla auch nur wenige Zentimeter weiter vorne steht, hat er gar keinen WLAN-Empfang.
Daten über Mobilfunk kann ich bei uns im Carport auch ausschließen. Telefonica (O2) bietet in der Ecke maximal Edge - wenn überhaupt.

Ich muss nochmal etwas mit der Position der Powerline-Adapter im Erdgeschoss herumspielen, damit der Tesla auch endlich mal anständiges WLAN hat.
Bisher lag meine Priorität nur auf einer ordentlichen WLAN-Versorgung im gesamten Haus und im Garten - den Carport habe ich noch nicht berücksichtigt.