Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu häu

Tesla rudert zurück:

Verfasser des Posts: Jon McNeil, President of Sales and Service
teslamotorsclub.com/tmc/threads … st-1927712

Freut mich. Flexibilität scheint weiterhin ein wichtiges Merkmal von TESLA zu sein.

SO muss das aussehen. Wer gern performanceorientert fährt, zahlt halt hin und wieder ein paar Ersatzteile. Alle anderen können ein ruhiges Gewissen haben.
SEHR GUTE LÖSUNG :exclamation: :exclamation:

Kann man sich schön schreiben!

Tesla fährt ja schon lange in die Sackkasse mit immer schneller von 0-60mph und so aktive wie sie dafür werben kann das nicht gut gehen!

Tesla sollte ihre Kraft eher mal in wichtigere Dinge geben!

Im normalen Alttag zählen nicht 0,1sec 0,2sec bla

Solange E-Autos nicht zum „normalen“ Alltag gehören, zählen gerade eben doch solche Dinge!

Rimac vs. Bugatti schauen sich bestimmt mehr an, als Twizy vs. Twingo, dann kommt der Aha!-Effekt, danach ggf. der Wunsch, „etwas in der Art“ haben zu wollen und dann, ja dann ist`s irgendwann Alltag.

AIDA - Prinzip halt.

Stimmt allerdings genau.
Die Auto blöd wird ja schließlich auch meißtens nur gekauft, weil irgendwelche Boliden drin stehen. So wars zumindest bei mir in meiner gottseidank vergangenen Petrol head Zeit.

…Und wie oft wird denn die Sport Auto gekauft?
Sicher nicht nur von denjenigen, die sich jedes der darin befindlichen Boliden Leisten können.

Ich finde Tesla macht hier einen sehr guten Job, denn Elektroautos sind im Volksmund immer noch ein Synonym für geringe Reichweiten und schlechte Fahrleistungen.

Im normalen Vertriebsalltag zählt das allerdings sehr wohl!

Ich persönlich brauche auch nicht weniger als 4s aber die immer stärkere Beschleunigung macht nun mal den größten Teil der „Faszination Tesla“ aus und ist das wichtigste Verkaufsargument.

Das muss man einfach akzeptieren, damit Tesla auch weiterhin 60, 75 und 90er für uns bauen kann :wink:

Dann sollen sie die Technik auch standfest bauen! Dann ist es egal und faszinierend!

Ich habe mich bei Tesla schon zweimal gemeldet, weil bei mir v-max nicht stimmt. 247km/h lt. Tacho (GPS ~245) hatte ich anfangs.
Mittlerweile ist der Wagen nur noch mit Mühe in den roten Bereich (>235) zu bekommen. Das mache ich nicht oft. Allerdings bewegen wir den Wagen öfter mal für 100km Distanz im Bereich 200 bis 230km/h. Verbräuche dabei um 450Wh/km.

Mir dünkt, dass bei mir dieses Zählen von maximalen Pedalstellungen nicht durch Beschleunigungen sondern durch langes High-Speed-Fahren angeschlagen hat.

Wenn sie das wieder zurückstellen, dann freue ich mich. Man hätte mir allerdings etwas auf die zwei Fragen sagen können.

Kann man auch schlecht schreiben :wink:
Seit wann ist das Model S bzw X Alltag? Dafür gibts doch dann das Model 3.

Standfest gibt es nicht und wird es niemals geben.
Standfest heißt (hab ich mal in einem langen Gespräch mit dem Getriebe-Spezialisten Walter Hürlimann aus der Schweiz erfahren müssen), dass es niemals kaputt gehen würde. Tesla gibt 8 Jahre ohne km Begrenzung Garantie bis zu den Antriebswellen (die sind nicht mehr dabei).
Allerdings eben auch der Motor und das Differential, etc.
Standfest baut auch KEIN anderer Hersteller.

Andere Hersteller limitieren die Leistung nicht…Müssen sie ja auch nicht, bei läppischen 2 Jahren Gewährleistung…

Zum Begriff Standfestigkeit:
Ich habe ihn gefragt, ob es eine Möglichkeit gäbe das Getriebe meines damaligen Insignia OPC zu verstärken, sodass es „standfest“ bis 700NM ist.
Daraufhin hat er gleich Mal nen dicken Hals bekommen, das er dieses Wort nicht mehr hören können…Die Tuner sprächen immer von „standfest“ bis so und soviel PS , nm, etc.
Die können leicht reden, denn solche Leute fahren sowieso zu 90 Prozent illegal auf den Straßen, sodass sie auch keinerlei Garantieansprüche haben.

Standfest ist eben nicht definiert…Etwa so wie die Produktbezeichnung „Premium“

Allerdings finde ich die jetzige Lösung besser, die Leistung nicht zu limitieren, da ja auch mit eben dieser Beschleunigung geworben wird. Das muss letztendlich der Kunde selbst wissen.
Es ist und bleibt kein Rennwagen (selbst die sind nicht „standfest“ ganz im Gegenteil).
Und wer glaubt, dass ständige Ampelstarts und dragraces der Lebensdauer zuträglich sind, dem sollte man den Lappen nehmen.
Einzig und allein die Tatsache, dass Tesla ohne was zu kommunizieren die Leistung reduzierte, und nichtmal sagt, nach welchem genauen vorgehen (Anzahl der launch Control Starts, etc) finde ich nicht gut.

1+

Wer hat noch nicht? Wer will nochmal? Neue Runde neues Glück! :confused:

Erinnert ihr euch noch an diesen Kommentar? Nein?

Das ist wohl wie auch electrek feststellt übersehen worden oder untergegangen im Jubel, dass Tesla alle Limitierungen rausgenommen hat, aber irgendwie haben viele übersehen, dass es

100% Leistung nur mit Launch Mode und Max Battery Power Modus gibt!

Also insbesondere für P90DL Besitzer ärgerlich, da es dort ja nie einen Launch Modus gab, sondern man immer 100% Leistung erwarten würde, wenn man ludicrous an hat. Betrifft aber vermutlich alle P Modelle.

Im TMC Forum ist die Diskussion jetzt auch schon über 160 Seiten lang…

Das betrifft ALLE Modelle. Ist doch rein physikalisch schon gegeben. Wenn der Akku nicht auf die passende Temperatur geheizt ist, kann er gar nicht 100% der angegebenen Leistung liefern. Ludicrous, performance, D oder nicht, oder wie auch immer. Wenn der Akku nur 15 oder 20°C hat, fehlt power. Merkt man bei jedem Modell, was ich bisher gefahren bin.

Wie kommst Du auf die Idee? Die P90DL haben einen Lauch Mode.

Aber nicht das UND Launch Mode. Den gibt es nämlich erst seit kurzem.

Als du ihn gekauft hast? Bei einer Probefahrt, als/wenn du eine gemacht hast/hättest?

teslamotorsclub.com/tmc/posts/2050628/

Interessant. Anstatt mit dem ludicrous Upgrade einen höheren Wiederverkaufswert zu erzielen, entfernt es Tesla wohl lieber aus sorge vor zukünftigen Garantiekosten.

sehr kreativ :laughing:

Ob sie dann wohl auch wirklich wieder ne Standard Sicherung in den Akkupack einbauen? Oder einfach nur die Strombegrenzung wieder entsprechend zurück stellen und fertig…
Klingt ja nach einem Geschäftsmodell, dem nächsten Käufer beim Wunsch nach Ludicrous upgrade nochmal die ~10k abzuknöpfen :stuck_out_tongue:

Du bist ja böse :sunglasses: