Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla limitiert Leistung von Performance-Modellen bei zu häu

teslamag.de/news/tesla-leistung- … zung-11343

Limitierung geht für mich in Ordnung.

Die Kommunikation darüber eher nicht.

Und was gar nicht geht:
Ein Vorführer wird verkauft und hat dann noch wieviele Launch-Starts übrig?

Keine, ich fahr gerade einen P90DL Loaner und hatte mich gewundert wieso mir garnicht mehr schlecht wird… :laughing:

Ich hab mir schon die Frage gestellt ob nur die Starts mit Launch Mode gezählt werden oder auch ein „normaler“ Vollstromstart.
Einige Startzähler mit div. Loanern gehen auf meine Kappe, aber es war nicht zum Nachteil von Tesla da ich einige begeistert hab und mein Kollege überlegt noch obs vielleicht doch noch vor dem Model 3 ein Model S sein könnte. Viele der Starts waren aber ohne den Launch Mode.
Das mein reserviertes Model 3 quasi ihm gehört hat er nach dem ersten Start im P85D beschlossen. :laughing:

@segwayi2 Schon wieder loaner^^

Und schon wieder ein Limit.

Tesla ist auf einem sehr eigentümlichen Weg…

Finde ich nicht wirklich cool. Habe mir gerade erst vor wenigen Monaten für teures Geld den Ludicrous-Update gegönnt. Wenn ich nun daran denke, dass meine Investition bald wieder eingeschränkt werden könnte… :astonished:

Lange Diskusison im TMC Forum: teslamotorsclub.com/tmc/threads … its.82525/

reguläre 160tsd Inspektion. Alles gut :wink:

Vor allem: Auf welcher Basis greift Tesla hier im das Eigentum Dritter ein?! Steht davon IRGENDWO etwas in irgendeiner Form in irgendwelchen Verträgen oder wird/wurde darauf bei der Bestellung hingewiesen?

Ich bin mir fast sicher: Wahrscheinlich wieder nirgendwo…
:imp: :imp:

Seit einer Woche steht es in USA bei der Bestellung

In Europa noch nicht!

Und die Schutzbehauptung machen alle, Stimm auch nicht! es wird bei allen nur vorübergehend begrenzt und nicht für immer!

Hier rollt bald die nächste Klagewelle auf Tesla zu!

Zumal der p100d soll nicht betroffen sein :frowning: jaja ist klar

Wie gesagt: So ein absolut amateurhaftes Verhalten in Bezug auf rechtliche Fragestellungen (ich hab bereits an anderer Stelle schon mehrfach gepoltert) wird Tesla definitiv irgendwann auf die Füße fallen - spätestens dann, wenn nicht nur Enthusiasten Tesla fahren und sich eben nicht alles bieten lassen…

PS und Edit: Aber jetzt kommt ohnehin gleich wieder die altbekannte Relativierung… Finde ich nicht so schlimm / für mich kein Problem / immer noch besser als die Verbrenner-Hersteller :blush:

Welches war nochmal die letzte Klagewelle?

Die Beschleunigung sollte eine zugesicherte Eigenschaft sein. Es wäre besser für Tesla vor dem Kauf darauf hinzuweisen das diese nicht unbegrenzt zur Verfügung steht, durch Schaden am Auto oder Counter begrenzt. Begrenzt ohnehin. Drum habe ich nach dem P ein normales S Model gekauft. Ist hier im Forum nachzulesen das kaum davon auszugehen war das die PL Beschleunigung ohne Schaden für den Akku oder die Motoren, etc. abgeht. Ich schätze es wird der Akku sein, bei den Motoren solle eigentlich auskühlen reichen, also eine vorübergehende Limitierung.

Es gibt ganz ähnliche Probleme überall. Nimm z.B. digitale Kameras. Viele sind auf 30 Min. Video beschränkt weil angeblich sonst die Chips zu heiß werden bei 4k H.265 Kompression im Dauereinsatz. Mag sogar bei einigen stimmen. Da ist es noch absurder, da man gleich den nächten 30 Min. Clip aufnehmen kann ohne Pause. Analog wäre beim Tesla nicht die Leistung zu begrenzen aber nach 50 km anhalten und neu Beschleunigen vorzuschreiben :laughing:

Finde ich nicht so schlimm, für mich kein Problem. Ich erfreue mich an dem unerwarteten Vmax Upgrade meines S85 von 200 auf 225 und den damals nicht erwarteten und nicht extra berechneten Autopilot 1.0. :laughing:
Duck und wech.

Ich stimme Dir zu, im Grunde ist es auch noch von Markt zu Markt unterschiedlich zu handhaben. Den „Overhead“ hat Tesla sehr dünn gemacht. Das kann sie beißen. Wenige Amis verstehen was ein Civil Law Country und das BGB sind.

Bin wieder da. Im Ernst: wenn ich 150.000 bezahlt hätte würde mich das auch gewaltig ärgern.

Falsche Motorleistung
In USA und Norwegen gab es da große Sammelklagen die Tesla verloren hat! Deswegen gibt es keine Motor Angaben mehr auf der HP

Ich hab meinem Onkel auch nur zum p90d geraten mit AP2 - reicht völlig

Hat Tesla verloren? Soweit ich das weiß gab es zumindest in Norwegen einen Vergleich.

Gruß

Bernhard

Das stimmt so nicht, in Norwegen gab es einen Vergleich.

Ist an mir vorbeigegangen. Da hätte Tesla mal die Kläger auf die im Fahrzeugschein bei meinem P damals angegebenen 69kW per Software limitieren sollen damit sich das Klagen lohnt.

Ich glaube die Versprechen zum AP 2.0 sind ein Kandidat für eine wirklich schmerzhafte Klage. Aber vorher wird der Airbag Rückruf weh tun, Takata wird das kaum überleben und die Kosten bei Tesla hängen bleiben, das verkraften andere Hersteller besser…