Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TESLA in den aktuellen Medien

Vieleicht nicht in der „Tagespresse“, aber eine Bekanntgabe.
Heute wurde vom Bundeskartellamt die Übernahme der Grohmann Engineering GmbH durch Tesla freigegeben. (Freigabe war schon am 13.12, die Liste auf der Webseite wurde aber erst heute aktualisiert.

bundeskartellamt.de/DE/Fusio … _node.html

Antrag gestellt am 25.11.2016
Fall Nummer: B5-177/16
Freigabe am 13.12.2016

Weiß nicht, ob die gute Nachricht hier schon angekommen ist…
Donald Trump hat sich mit den CEOs der großen Technologie-Konzerne getroffen:

Trump ernannte den Chef des Elektroauto-Herstellers Tesla sowie des Raumfahrtunternehmens SpaceX, Elon Musk, sowie den Vorsitzenden des Fahrdienstes Uber, Travis Kalanick, zu seinen Beratern. Sie wurden formell in das „Strategische Forum“ aufgenommen, das Trump für seine Wirtschaftspolitik konsultieren will. Musk und Kalanick nahmen auch an dem Gipfeltreffen teil.“

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/15/donald-trump-fordert-von-technologie-branche-jobs-in-den-usa/

Die FAZ wird immer besser!

m.faz.net/aktuell/wirtschaft/mus … 75915.html

Lesenswert!

Liebe Grüße,
Frank Pigge

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ja, aber das

Ist etwas zu optimistisch.
Eine Woche in der Sonne parken und eine Stunde fahren geht vielleicht.
Unabhängig würde ich das aber nicht nennen.

Ohne spezielle Maßnahmen,

  • Vakuumwärmedämmung im Dachbereich
  • Elektrisch von durchsichtig auf Verdunkelung umschaltbare Scheiben
  • Klimatisierung über Kapillarrohrkühlung statt über kalte Luft.

reicht es nicht einmal für die Klimaanlage.

Nehmen wir 300 Watt Peak am Dach, im Sommer 1,8 kWh Ertrag am Tag, 12,6 kWh Ertrag in der Woche,
also auf der Landstraße eine Stunde fahren passt.

Ich sehe es nirgendwo im Forum - darum stell ich es mal hier rein…

Tesla hat $0.40 pro Minute „idle fee“ fuer SuperCharger eingefuehrt. Ist schon aktiev in den USA. Soll aber nur gelten wenn der SC nahezu voll ist.

electrek.co/2016/12/16/tesla-su … idle-fees/

Es gibt schon fast eine Handvoll Threads dazu… :wink:

In der Stuttgarter Zeitung die fast komplette Seite 3 über die DUH und Daimler. Dafür dass diese / meine Zeitung Tesla ziemlich in den Statistiken ignoriert und meist über unseren Daimler nur gutes schreibt…
stuttgarter-zeitung.de/inhal … e9232.html

Damit hat Resch absolut Recht. Wird Zeit, dass Daimler (und andere Autokonzerne) in die Verantwortung genommen werden. Weiter so bei der DUH!

Auf heise.de wird wieder gegen Tesla gebasht.
heise.de/forum/heise-online … 0/comment/

Eine wunderbare Gelegenheit, die Verbrennerlobby-heise-user auszusortieren (=auf die Ignoreliste zu setzen)
Man muss sich nur eine schöne Überschrift für seinen Thread ausdenken, dann springen die Trolle schon auf.

Ein richtig langer und schöner Bericht über das Model X:
autogefuehl.de/2016/12/22/te … hrbericht/
LGH

Mit Fokus auf SolarCity, aber überraschend umfangreich.
http://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/elon-musks-wette-auf-solarcity-euer-glaube-wird-belohnt/19161460.html

Frohe Weihnachten!

Sehr schöner Artikel (Englisch), der die gesamte Automobilindustrie vorführt:
thedrive.com/tech/6693/the-t … nt-of-2016

Zitat:
[i]You can’t build a “Tesla Killer” by adding electrification, or self-driving, or no-haggle pricing, or wireless updates, or vertically integrating. Tesla “sells” cars in the same way Apple “sells” computers. Tesla is selling an idea matched to an experience. Musk thinks there’s a better way, broke it down into component parts, and began attacking in plain sight. The Tesla ecosystem doesn’t hinge on any one feature. It’s a holistic sum greater than its parts, built upon a series of temporarily defensible positions.

There are countless brilliant cars coming out of the old industry, delivered on the dirty, rusting plate of the past, but not one has delivered on the promise of being a “Tesla Killer.”[/i]

Und:
[i]There was no such thing as a Tesla killer in 2016, because you can’t kill an idea once it takes hold. You can, however, deconstruct it, assemble the elements of its appeal and strike when ready. „Ready“, of course, is a moving target. In time, perhaps five or six legacy manufacturers will catch up with where Tesla is today, by which time Tesla will have moved on to the next phase, under the umbrella of “mobility.”

The rest will be Foxconned, Blackberried and Nokia’d.[/i]

Groovy :exclamation:

Bin schon gespannt, wann die dt. Qualitätsmedien diesen Gedanken nachfühlen.

Das hier schon gesehen?

cnet.de/88167895/spektakulae … ll-voraus/

electrek.co/2016/12/27/tesla-au … t-dashcam/

Dazu gibt es bereits diesen Faden
[import.gwk.st/t/tesla-unfall-vorhersage-autobahn-video/13789/1)

Moderator Note: Die Beiträge zu :arrow_right: BILD: NRW Minister Remmel bestellt TESLA 90D wurden in den entsprechenden Thread verschoben.

20min.ch/finance/news/story/ … t-29060429

Zwar noch ein Wink was nicht gut ist, aber dann doch noch die positiven Eigenschaft hervorgehoben

Zitat:"«[i]Tesla fährt auf der Autobahn auf Bus auf», «Tödlicher Unfall mit Tesla – Autopilot hielt Aufleger für hohes Schild»: Vom Fahrassistenten von Tesla war bis jetzt meist Negatives zu hören. Das deutsche Verkehrsministerium warnte sogar vor dem Autopiloten als «erhebliche Verkehrsgefährdung».

Nun macht allerdings ein Video die Runde, das zeigt, dass der Autopilot auch zur Verkehrssicherheit beitragen kann. Und wie: Ein Niederländer sitzt in einem Model S auf der Autobahn, der Autopilot verfolgt die Fahrt zweier Autos, sieht die mögliche Gefahr und warnt den Lenker mit einem Alarm-Signal, noch bevor der Unfall passiert. Der Autopilot bremst darauf automatisch von 110 km/h ab und kann so eine Auffahrkollision vermeiden. Ernsthaft verletzt wurde beim Unfall niemand.[/i]"

Ich bezweifle, dass diese Meldung genauso schnell die Runde macht, wie die ganzen negativen mit den Unfällen zuvor.