Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TESLA in den aktuellen Medien

Da sind unterschiedliche Meinungen im Grundsatz zu erwarten. Ich z.b. halte grundsätzlich die Förderung eines Produktes für etwas was mit Steuergelder nicht stattfinden sollte. Man hätte Infrastrukturen, Lademöglichkeiten zu Hause und ähnliche Dinge fordern müssen. Aber nicht Produkte wo immer die Problematik der Förderung und ungerechten Bevorzugung bestimmter Produkte im Raum steht. Und ich bin auch nicht der Ansicht dass es ein Recht darauf gibt einen Tesla als Elektroauto zu fahren. Kann man sich dieses Fahrzeug ohne Steuergelder nicht leisten dann sollte man besser eine Zoe oder irgendetwas anderes fahren.

Als ich meinen Tesla bestellt hatte, gab es diese Förderung noch gar nicht.
Der Tesla ist das mit großem Abstand teuerste Auto, das ich mir je gekauft habe.
Von meinem regulären Einkommen hätte ich die monatlichen Raten gar nicht bedienen können, jedoch hatte ich zu dem Zeitpunkt das unglaubliche Glück, eine ausreichend große Summe an Ersparnissen zu haben, so dass durch die großzügige Anzahlung die monatlichen Raten niedrig genug waren, um die Gesamtkosten des Fahrzeugs im Monat unter das Niveau des vorherigen Fahrzeugs drücken zu können.
Ich zahle jetzt zwar deutlich mehr pro Monat an die Bank, als ich es damals für den VW Touran musste, jedoch kostet mich der Tesla - dank der Anzahlung und der niedrigen Betriebskosten - weniger als der Touran.

Man muss kein Großverdiener sein, um sich einen Tesla leisten zu können.
Wer nicht genug pro Monat verdient, der muss halt genug angespart haben.

@mods: vor lauter Diskussionen um einen Bericht, gehen alle anderen Links unter. Kann man das auslagern?

Es soll auch Leute geben die diese 2000,- nicht mehr aufwenden konnten, aber mit der Restlichen Finanzierzng keine Probleme hatten und auch bei der Grossmutti nichts mehr erbetteln konnten. Sie sind daher sicherlich dankbar über das Geld des Staates und können nun einen Tesla fahren.
Welche sich den Wagen eher locker leisten konnten sind hier eher als Schma…r zu bezeichen da es für Sie keinen grossen Dämpfer in der Kasse gab. Aber siehe " Panama Papers", wer viel hat will mehr und nicht weniger. :cry:

Wobei das auch schon wieder ein Sonderfall ist, weil Midnight Silver Metallic bekommt man im Design Studio nur mit Komfort Paket.

Die Förderprämie sollte doch der Umwelt dienen und nicht irgendeinen finanziellen Vorteil für jemanden bringen. Immer diese Neiddiskussion.

Die Prämie für den (teuren) Tesla ist besonders berechtigt, da diese Fahrzeug wie kein Anderes aufzeigt dass die Elektromobilität geht. Außerdem werden mit Tesla im Schnitt mehr Jahreskilometer gefahren als mit kleineren EV (meine Einschätzung).
Akso 2:0 für Tesla

Langsam nimmt das groteske Züge an in den div. Medien bzg. Tesla.

Kommt mir vor wie: „Wer fürchtet sich vor Model 3?“

Ich sehe das so:

Tesla wollte - so rasch wie man es in den U.S.A macht - auch hier in Deutschland etwas Gutes für seine Kunden tun. Leider gibt es bei uns eine Bürokratie und ein Prüfsystem, was man sich als Unternehmer mit Heimat U.S.A. überhaupt nicht vorstellen kann. So war das alles nicht zu Ende gedacht und nun ist es vorbei. Mir tut es für diejenigen, die sich einen Tesla „vom Munde absparen“ richtig leid. Sie müssen jetzt neu kalkulieren. Für alle anderen ist es nicht entscheidend.

Der nächste Tesla, für den ein Umweltbonus genutzt werden kann, wird das Model 3 sein. Das Unternehmen hat zu viele andere Baustellen, um nun auch noch ein Model S so zu konzipieren, dass es den Kriterien für die Förderung entspricht.

Hallöchen,

so, AB geholt und Artikel gelesen.

Naja - was ist denn eigentlich so wild?

Das die typisch deutsche, von der Springer-Gruppe (die mit den „Volks-*****“) auf die Spitze getriebene, Neid-Mentalität zuschlagen müßte, war ja wohl eigentlich zu erwarten??

Nachgeforscht haben die - und das Grundmodell IST lieferbar (nur bekommen die GAAANZ wenige Käufer, die darauf bestehen, einige Komponenten zufälligerweise umsonst mitgeliefert) - aber jetzt riecht das deutsche Beamtenmonster BEUTE (!) - endlich kriegen wir etwas, um diesen doofen AMIS zu zeigen, wie das deutsche Rechtssystem funktioniert.

Hätte der Schreiber versucht, bei ein deutscher Hersteller ein total nacktes Fahrzeug zu bestellen, ohne jegliche Extras, wäre das Resultat sicher auch einen Anruf gewesen, denn solche Monströsitäten werden ja in der Realität nie produziert, stehen nur in der Konfiguration um zu beweisen, das man das Modell XYZ „ab“ soundsoviel EUR kriegen kann.

Aber Leute, die 60K für ein Fahrzeug ausgeben, dürfen ja keinen Bonus erhalten… - wieso denn nicht, eigentlich?? Was wird das nächste - Zugang zu Aldi, Lidl und Co nur nachdem den Kontostand ermittelt wird??

Wäre mir auch neu, dass Aldi und Co. Subventionen erhalten :blush:
Aber an der Suppenküche für die Armen sollte man nicht gerade mit einem Luxusauto vorfahren.
Es macht sich auch sehr schlecht , in der S Klasse mit oder ohne Verbrenner Harz 4 abzuholen.
Wer ohne Umweltprämie kein Model S kaufen kann, kann es mit genauso nicht wirklich. Da muss er halt noch eine Weile auf das Model 3 warten. Da haben wirklich andere Mitleid und Hilfe verdient.

Meinst Du das wirklich ernst? :unamused:

Ich finde die ganze Diskussion mittlerweile bizarr, heuchlerisch, anmaßend und arrogant. :smiling_imp:

Warum soll jemand mit einem Jahreseinkommen von 100 Tsd Euro, wenn er sich einen BMW i3 für 50.000 Euro kauft die Umweltprämie bekommen, und wenn er sich einen Tesla für 80.000 Euro nicht?

Die Prämie ist doch nicht an eine Einkommens- oder Vermögensgrenze gebunden sondern an den Nettopreis des Fahrzeugs.

Wie kannst Du Dir nur anmaßen zu beurteilen wer sich einen Tesla leisten kann oder nicht, und wer ein Recht auf die Prämie hat oder nicht?

Da kann man nur den Kopf schütteln über soviel zur Schau getragene Arroganz. :frowning:

Wie heißt es so schön , getroffene Hunde bellen :laughing: Ja, ich maße mir an zu behaupten, wer sich ein Auto für 80 T€ oder mehr kauft und dabei auf die Umweltprämie angewiesen ist, kann es sich eigentlich gar nicht leisten. Und ob du das arrogant findest, ist mir wirklich egal.
Ich gehe sogar noch viel weiter, Leute wie du, schaden dem Ruf von Tesla deutlich mehr, als jedes schiefgegangene Spaltmaß es je könnte.
Und ja, es gibt ganz viele Dinge, wo wir die Steuergelder sinnvoller verwenden können, als Luxusautos zu subventionieren.
Und ja, ich fahre selbst seit ca. 20 Jahren Luxusautos oberhalb 100 T€ das Stück, es ist also keine Neiddebatte.

Wer solche dämlichen Sprüche klopft der zeigt nur dass er keine fundierten Argumente hat und sich nur lächerlich macht. :unamused:

Schön dass Du Deine Hosen herunter gelassen hast. Jetzt wissen wenigsten alle wer und was Du bist. :unamused:

Und ansonsten schadet sich Tesla und EM schon lange Zeit durch eigenes Verhalten selbst, und solche Leute wie Du die jede Kritik negieren sind die eigentlichen Sargnägel für Tesla. Beständiges Schönreden von Fehlern sind keine Lösung hin zur Besserung, sondern der Weg ins Verderben.

Wer solche dämlichen Sprüche klopft der zeigt nur dass er keine fundierten Argumente hat und sich nur lächerlich macht. :unamused:

Schön dass Du Deine Hosen herunter gelassen hast. Jetzt wissen wenigsten alle wer und was Du bist. :unamused:

Perfekte Selbstkritik.Hut ab :exclamation: :laughing:

Ich hoffe nun ist Schluß mit dem Gezanke, tragt das per PN aus.

Hey ganz sachte sonst geht noch was kaputt. Es heisst ja Umweltprämie nicht Bettlerprämie. Ich glaube wenn einer Tesla fährt könnte er sich auch einen fetten Merz oder BMW kaufen der soviel hintenrausbläst was dann durch die Umweltprämie gut investiert ist, da der Verbrenner aus dem Verkehr ist. Ich kann mich täuschen aber ist nicht die Verminderung der Emissione das Ziel für die Vergabe der UMWELTPRÄMIE ? So kann ich für 4000.- eben deutlich mehr Luftverschmutzung verhindern wenn einer Tesla kauft anstatt Merz oder Mustang oder sonst in dieser Preisklasse.
Gruss iSwiss

Also ich würde dieses Schmierblatt ja nicht noch dabei unterstützen und genau das liefern was sie mit solchen Überschriften erzeugen wollen: Auflage. :confused:

Immerhin wird aktuell auf den großen Portalen die Gegendarstellung von Tesla veröffentlicht:
faz.net/aktuell/wirtschaft/u … 19628.html
welt.de/wirtschaft/article1 … ueber.html

Und zur Abwechslung mal was Positives:
spiegel.de/wirtschaft/untern … 81326.html

Lichtblicke beim Focus
focus.de/auto/elektroauto/vo … 27281.html