TESLA in den aktuellen Medien (Teil 3)

Dürfte jetzt auch kein Grund sein wenn wieder mit richtig eingestelltem Drehmomentschlüssel gearbeitet wurde. Die Schraube war ja wohl hoffentlich drin.

1 „Gefällt mir“

Finde ich auch nicht gut, dann lieber hier löschen und den Faden behalten wenn Doppelposts weh tun. Thema ist zu brisant.

1 „Gefällt mir“

Nacharbeit in der Produktion ist normal eine eigene Station die auch wieder mit elektrischem Schrauber und Drehmomentüberwachung und Datenerfassung arbeitet.
Per Hand zusammenschrauben ist eig. nicht erlaubt, da dann die Prozessdaten fehlen.

1 „Gefällt mir“

Die Farbe sieht nicht übel aus

Mit dem Schieberegler sieht man es deutlicher (ging bei mir erst nicht), der dunklere Rot Ton steht dem Auto besser, aber auf jeden Fall ein Fortschritt

1 „Gefällt mir“

Etwas weiter zurück ca. 2016 gibt es diverse Fälle zum Thema „Aktivlenkung“, die gern mal während der Fahrt aufgibt oder Dinge produziert wie: Lenkrad schief, Auto fährt geradeaus etc.

Eine Quelle wäre toll.

Solange das die Ausnahme und nicht die Regel bleibt ist es immer noch tragisch und nicht zu entschuldigen, aber Fehler passieren eben leider im Leben.
Nacharbeiten außerhalb der überwachten Prozesse einer Fertigungsstraße sind immer anfälliger, für Fehler.
Edge cases sind die Herausforderung schlechthin, für jedes QS/QM System.

Tesla sollte daraus lernen.

Aber speziell Fremont scheint wirklich massive Probleme zu haben, was QS angeht, wenn ich mir so Plaid S und X Sachen ansehe.
Dafür habe ich mittlerweile Null Verständnis.

Wie viele sind jetzt abgegangen? 2? 3?
Nissan muss jetzt nach einer Serviceaktion über 1000 Fahrzeuge überprüfen lassen, von daher.

Überprüfen, ja… Wenn Tesla Pech hat, müssen sie Hunderttausende überprüfen. Wird nur dann nicht passieren, wenn Tesla zweifelsfrei nachweisen kann, dass das Problem auf die manuelle Nachbearbeitung der Autos zurückzuführen war. Ggf. müssen sie dann alle überprüfen, bei denen eine solche Nachbearbeitung erfolgt ist. Das dürfte einige Größenordnungen niedriger sein.

Wenn du es genau wissen willst: Auf regulärem Importweg über Tesla für Endkunden kein einziges, weil 100% aller hier verkauften Model Y für Europa aus Shanghai und Grünheide kommen - und von beiden Fabriken ist mir kein einziger Fall von abfallenden Stoßstangen, abfliegenden Glasdächern oder nicht richtig montierten Lenkrädern bekannt - um mal die Klassiker der Clickbait-Presse zusammenzufassen.

Da bei mittlerweile Millionen verkauften Fahrzeugen bei einer konstruktiven Schwachstelle sich diesbezüglich die Fälle häufen würden - was sie nicht tun - stufe ich die Relevanz für uns hier als äußerst gering ein.

13 „Gefällt mir“

Zwei in den USA:

Ähnliche Fälle laut Bloomberg:

In August, Ford Motor Co. recalled 692 F-53 Motorhome Stripped Chassis and F-59 Commercial Stripped Chassis vehicles because the steering wheel attachment bolt could loosen and separate from the steering column. It also recalled about 1.3 million Ford and Lincoln brand vehicles in 2018 over a similar problem.

1 „Gefällt mir“

Und ich meine die Probleme bei Nissan haben was mit weiteren defekten Airbags zu tun, wo die Lenkräder getauscht wurden.

Absence of retaining bolt!? WTF

4 „Gefällt mir“

Und schon wieder was neues zum Model S

1 „Gefällt mir“

Hatte das grade versehentlich im Falschen Thread gepostet…

Es ist interessant zu sehen bzw. zu lesen, dass auch bei der Auto Motor Sport Zeitschrift die Stimmung kippt bzw. wohl auch der Kundenstamm selbst vermehrt elektrisch unterwegs ist. Anders sind die teils herrlichen Kommentare kaum zu erklären die sich in den Leserbriefen zum letzten Artikel „Abgesang Tesla“ nun im Heft abgedruckt finden:

Natürlich kam wieder ein Leserbrief von Diesel Dieter der sich köstlich über abfallende Lenkräder, Spaltmaße und E-Schrott beklagt, aber diesmal kam wohl eher das Echo aus dem „da liegt ihr aber ziemlich falsch“ Lager. Sehr köstlich zu lesen:

Ihre Sorge um Tesla ist unbegründet. Erstens sind der deutsche Automarkt und Ihre Leser mittlerweile irrelevant für eine junge E-Weltmarke wie Tesla. Zweitens erkennen Sie die eigentlichen Innovationen der Amerikaner nicht. Im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern, die noch fast drauflegen bei den E-Autos, verdienen die so viel, dass sie einfach mal alle Verkaufspreise um 20 Prozent senken können. Weil sie die Konstrukion und Produktion als Einzige konsequent umgestellt haben: weniger Bauteile, weniger Abhängigkeit. Und fast keine Vertriebs und Werbekosten haben.

oder

Ihr Abgesang auf Tesla scheint mir verfrüht. Das ist zwar der Wunschgedanke der deutschen Autoindustrie. Doch wie ich gelesen habe, hat Tesla neue Modelle unterhalb des Model 3 in Planung; die Preise sollen bei 25000 bis 30000 EUro liegen. Wenn man die Biografie Elon Musks gelesen hat, weiß man, wie er tickt und dass er nie aufgibt.

und

Warum heben Sie in Ihren Artikeln nur negative Dinge über Tesla hervor? Es gibt doch viel mehr Positives über die Firma und deren Autos zu erzählen - zum Beispiel üb die Single-Cast-Produktionsmethoden, die AI-Forschung, den Dojo Supercomputer, die neuen Batteriezellen und die vertikale Integration von der Mine bis zum Kunden. Ihre Negativität bezüglich Tesla erweckt den Eindruck, dass die ams von der deutschen Autoindustrie beinflusst wird um Tesla zu bremsen. Da sie Anzeigen schaltet, was Tesla nicht macht.

sowie

Machen Sie sich lieber Sorgen um die deutschen Autobauer und beginnen sie außerdem Argumente gegen die chinesischen Hersteller zu sammeln; denn mit Nio und BWD kommen die nächsten Bedrohungen angerollt.

31 „Gefällt mir“

Ob Geisterbeschleunigungen, Brände oder Lenkradverluste, ich nutze die regelmäßigen Meldungen, da sich Ihre Relevanz regelmäßig auflöst, um ein paar Aktien nachzukaufen.
Und die Mainsteamalarmpresse hilft mir. :upside_down_face:

5 „Gefällt mir“

Mittlerweile nix Neues mehr…

1 „Gefällt mir“

Frage mich was die Hersteller jetzt machen, wenn Hybride so extrem in den Keller gehen, werden schon die ersten wieder aus dem Programm genommen? Da werden die Elefanten sicher sehr agil :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Plauderecke - für alles, was keinen eigenen Thread braucht

Da gibt es Elefanten die haben das bereits vor mehr als 6 Monaten erkannt und aus dem Programm genommen. :wink: