Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TESLA in den aktuellen Medien bis 11.02.2021

Eine merkwürdige, demaskierende Bemerkung.

Ich bin sehr gespannt, wo sie die ganzen Akkus herkriegen. Wahrscheinlich haben sie heimlich zwei bis drei Gigafactories gebaut und verdreifachen von einem Tag auf den anderen die Weltproduktion an Li-Ionen-Akkus, sobald die IDs auf den Markt kommen.

Schon erstaunlich, wie die Leute dem Konzern immer noch auf den Leim gehen.

Und von den 530 e-Tron stehen per heute wohl 253 auf mobile.de mit Händler-Tageszulassungen. :smiley:

Außerdem: im Video sieht man Bremsen, Beschleunigen, Bremsen, Aufprall. Der letzte Bremsvorgang kam angeblich vom AP.

Es ist doch wirklich langweilig, die monatlichen Verkaufszahlen des Model 3 zu bewerten und daraus ein „der E-tron verkauft sich besser“ zu spinnen, wenn das Model 3 bekanntermaßen hohen Schwankungen aufgrund der Schiffsthematik unterliegt. Die ersten Schiffe für das Q3 kommen jetzt gerade erst nach und nach an…deshalb werden die Zahlen des Model 3 im August und September sicher wieder über denen des E-tron liegen.

Was abgesehen davon auch normal ist und auch keine Schande für Audi, weil das Model 3 schlicht das günstigere Fahrzeug ist. Das ist auch der Grund, warum der e-Golf sich ganz gut verkauft. Zumal es eben „der Golf“ ist…kennt man, kauft man. Dass das Model 3 SR+ (aus meiner Sicht) fast alles besser kann zu einem etwas höheren Preis, das haben viele „normale Käufer“ noch gar nicht auf dem Schirm. In vielen Köpfen geht ein Tesla noch bei 100k+ € los.

Also…macht Werbung! :wink:

Das spannende am Golf ist ja, dass er im Juli 6% elektrisch und Jan bis Juli 3% elektrischen Anteil hatte und somit weit weit über dem allgemeinen Markttrend liegt. Woher der Sprung im Juli kommt ist spannend.

Die Antwort kommt aus derselben Quelle;
t3n.de/news/volkswagen-we-share … g-1092899/

So sehe ich das auch. Die Zulassungszahlen werden künstlich nach oben gepusht. Z.B. durch Sharing Fahrzeuge. Die privaten Berliner Eauto Fahrer werden sich darüber besonders freuen, da sie in den nächsten Jahren wohl nur noch von VWs zugeparkte Ladesäulen vorfinden werden.
Wäre ich wie Kennedy ein Berliner, würde ich mir z.Z. gut überlegen ob es sinnvoll ist ein Eauto zu kaufen.

Die breite Masse der deutschen Kunden will immer noch kein Eauto kaufen, da es nach wie vor in den Köpfen als böse angesehen wird und ihm Angst einjagt, weil es so oft brennt, explodiert und so böse leise ist, das man es nicht hört und davon überfahren wird.
Und, es macht unsere Wirtschaft kaputt.

Wenn du in einen deutschen Kopf so falsche Meinungen hinein pflanzt, dann dauert es sehr sehr lange, den Müll mit Rhetorik da wieder heraus zu operieren.
Einfacher ist es den Deutschen ungefragt, einfach in so ein E-Dingens zu verfrachten und mal fahren zu lassen. Bei den meisten legt sich dann vielleicht ein Schalter im Kopf um, der es evtl. möglich macht, dass er seine Meinung ändert. Es sei denn du bekommst ihn nicht in die Karre rein, weil er Angst hat zu verbrennen. Wenn der Deutsche Angst vor etwas hat, dann wird es quasi unmöglich ihn davon zu befreien und von etwas anderem zu überzeugen.

Was im Artikel m.E. falsch geschrieben ist, ist dass die veröffentlichen Zahlen von Fahrzeugen stammen, die verkauft wurden. Soweit ich das weiß handelt es sich um Zulassungszahlen. Von daher relativiert sich das ja dann (wie u.a. beschrieben).
Leider wird so unterschwellig impliziert, dass die Nachfrage eine andere ist. Quartals- und Jahreszahlen werden hier anders ausfallen.
Zusätzlich, wie schon erwähnt, sind von Seiten Teslas, die Auslieferungsvorgänge, sagen wir mal, unkonventioneller als bei anderen Herstellern.
Aber: das ist ja bekannt, wird aber gerne ignoriert resp. umgedeutet.

LG
Thomas

Wegen Brandgefahr angeblich Reichweite gedrosselt
Hat Tesla seine Kunden betrogen?
blick.ch/auto/news_n_trends … 63799.html

Das geht gerade los.

wiwo.de/politik/konjunktur/ … 01780.html

Aber aus meiner Sicht aus einem anderen Grund als die landläufige Meinung ist. Nicht das Elektroauto an sich oder gar Tesla macht die Wirtschaft kaputt, sondern dass die deutschen Hersteller jahrelang glaubten die Revolution mit Dieselbeschiss, Hybrid-Alilibiaktionen und Warten auf Wasserstoff abwenden zu können.

VW kratzt wahrscheinlich noch die Kurve, wenn die Elektrooffensive ernst gemeint ist. BMW und Mercedes werden noch schön schauen wie tief die Absatzzahlen sinken können, wenn die Modellpalette nicht mehr zeitgemäß ist.

Ich drücke uns allen die Daumen, dass das gut ausgeht. Ich muss nicht unbedingt live dabei sein, wenn die Autohersteller in die Krise stürzen und halb Europa mit deren Zulieferern mitreißen.

Ja das ist wohl so. Ich sehe hier auch schon den Schatten des schwarzen Schwans.

Im Zusammenhang mit „Angst vor Veränderung“:

Nichts Neues bitte, läuft doch auch so - Sascha Lobo (Spiegel Online)

Ach ja der SPON Deutschlands Tabuspieler no 1 :unamused:

Gestern Abend war in GRIP ein Vergleichtest zwischen Model 3 Performance und einem Audi A3… mit 480PS und voller Kriegsbemalung. Ich kann mir diese Bezeichnungen für „Sport“ bei Audi nicht merken. Außerdem war er noch zusätzlich getunt und hatte 80PS mehr als die Serie.

Ergebnis Tesla ist deutlich besser. Schlägt den Audi sogar beim Bremstest deutlich. Malmedie konnte es nicht glauben.
Resümee: Malmedie würde sich für den Tesla entscheiden. „Der Audi fühlt sich im Vergleich zum Tesla doch sehr müde an“.
Keine Rumreiterei auf Ladezeiten oder so.

Ich konnte mir das Lachen nicht verkneifen.

Klingt interessant! Hier der Link zur Sendung: tvnow.de/shows/grip-das-mot … er-1672052 (Kapitel 3 ab 03:15)

BWM 330i - Tesla seit gestern auch lesbar
auto-motor-und-sport.de/fah … ance-test/
Sorry dass ich da einen eigenen Thread aufgemacht hatte …

@pollux: Audi RS3!
Einziger Wermutstropfen war, dass sie den Autopiloten in der Stadt getestet haben und dann an einem Kreisverkehr den Wagen übersteuern mussten, weil es sonst zu einem Crash gekommen wäre.

Und das er den Typ2 Stecker am Supercharger eingesteckt hat, anstatt des CCS.
Und das es die Keycard im Auto gelassen hat und sich das Auto dann verschlossen hat und er das 1:1 aufs Handy „kopiert“ hat, obwohl er dann nicht verschließen würde.
Und das die Preise von vor langer Zeit waren und der Tesla aktuell deutlich günstiger als der RS3 ist.

Ich habe mich zuerst gewundert,
zur Zeit laufen in den TV Sendungen aufgewärmtes aus frühreren Sendungen,
sei es Grip bei RTL2 oder Auto Mobil bei VOX.
Der erste Eindruck war sofort auf „altes Material“ = Kennzeichen aus NL!
Der M3 hatte keinen Spoiler oder habe ich das übersehen? fährt aber 250 km/h.
Neuste Software war anscheinend auch nicht drauf, der der Performance kann ja jetzt 261 km/h.
Beim Bremsentest würde das so wiederum nicht passen, aber vielleicht traute man sich plötzlich doch
dieses zu zeigen, da in diversen anderen TV Sendungen plötzlich der/die Tesla’s sehr gut abgeschnitten haben.
Beim Handlingtest wurde auf die Möglichkeit den Trackmodus und die Lenkung auf Sport zu stellen
nicht erwähnt, zumindest fehlt der Hinweis in welchem Modus um die Pylone gefahren wurde.
Aber es ist schon beängstigend wie gut die Teslas im Moment zumindest bei den Fahrleistungen
abschneiden. :smiley:

Und das obwohl Tesla nicht 100.000 TestKilometer für jedes Model auf dem Nürburgring abgespult hat :wink:

Danke für die Ergänzung.
War mir auch schon aufgefallen. Auch dass er die Tachoanzeige Tesla mit der vom Audi vergleicht. Es würde mich wundern wenn deutsche Autos auf einmal die richtige Geschwindigkeit anzeigen würden.
Außerdem hat er den Lärm des Audi noch als positiv dargestellt. Obwohl es an einer Stelle in der Ortschaft heißt „vielleicht doch etwas zu laut?“. Wenn es nach mir ginge würden solche Krawalltüten sofort aus dem Verkehr gezogen. Das entspricht nicht dem Stand der Technik und ist somit nicht zulassungsfähig.
Aber was soll es. Um so erstaunlicher dass der Tesla vorne liegt. Wir wissen wie viel Reserve da noch drin steckt und wie viel besser er wirklich ist.