Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TESLA in den aktuellen Medien bis 11.02.2021

Jede Pressemitteilung ist PR auf der Seite Teslas. Insbesondere negativ formuluerte Schlagzeilen wirken sich besonders positiv auf die Popularität aus und steigert den Absatz.

Einfache Gemüter verstehen die Wahrheit hinter den Meldungen nicht.
Einfache Gemüter fahren auch keinen Tesla.
Einfache Gemüter fahren auch generell kein EV.

einstern, das möchte ich gerne glauben. Was verleitet dich zu der Annahme, dass insbesondere negative Schlagzeilen sich gut auf den Absatz auswirken? Ich würde doch annehmen, die Verkaufszahlen wären in Deutschland längst stärker (ähnlich wie in der Schweiz oder den Niederlanden zu sehen), wenn nicht ständig vieles schlecht geredet würde. (Offen gestellte Frage :wink: )

Auch negative PR hilft Tesla. Tesla ist vielen noch kein Begriff. Tesla hat noch immer den brand name uphillstruggle zu bewältigen.

VW Passat kennt fast jeder.
Tesla Model S kennt fast keiner.

Eine negative Meldung veranlasst viele Menschen, sich mit dem Thema näher auseinander zu setzen. 99% werden die Wahrheit nicht erkennen. 1% erkennt die Wahrheit mehr oder wenig zufällig. Das reicht aus, um genügend potentielle Kunden zu generieren, die ein neues Verkaufshoch garantieren.

Diesen Prozess kannst du beliebig oft seriell wiederholen. Nach jeder Negativnachricht klingelt die Kasse.

Erst, wenn irgendwann mehr als 50% über das Auto gut informiert sind, wirken sich negative Nachrichten auch negativ auf den Verkauf aus. Oft der Fall bei etablierten Herstellern.

Ich wüsste nicht, wie die Vertriebs- und Servicestruktur von Tesla in DE ein stärkeres Wachstum hinlegen sollte. Wie viele SeCs gibt es in DE? Sieben?

In der Schweiz sind es glaube ich fünf. In NL sechs.

Ich nehme an die Kapazitäten von Vertrieb und Service haben einen erheblichen Einfluss auf die Zahl der Fahrzeuge, mehr als irgendwelches Schlechtreden.

Gruß Mathie

Bei VW hab ich mal einen Leasing Rückläufer ohne Nachkauf hingestellt. Trotz 38.000 Minder KM musste ich nachzahlen. Die haben die Dreckkiste komplett zerlegt um Fehler (von mir…?..) zu finden. Das war 2013. Weisste was ich dem Autohaus gesagt hab?

[i]Ihr habt mich zweimal gesehen:

Das erste
und
das letzte mal.[/i]

Wer die „Hauptschule in BWL“ mal für 20 Min. besucht hat, weiß wie schwer es ist Neukunden zu finden und wie man Bestandskunden hält. Aber egal… Hier geht es offenkundig um was (ganz) anderes…

Der eine MS Fahrer berichtet, das alles mögliche auf Verdacht getauscht wird… ich kenne Model S Typen die fahren seit 240.000 KM ohne einen Austausch… make my day.

Ich kenn aber KEINEN VW oder Audi Fahrer, der ne viertel Mio. KM ohne irgendwas hinter sich hat… merkste was? Dazu musste wissen, das dieser Konzern Mrd. Gewinne vor sich herschiebt. Kundenverarschen ist Premium in Dt.

240 Mm mit der ersten DU - wow! Das ist aber niemand hier aus dem Forum, oder? In den Kilometer-Threads hier haben alle, die die 200 Mm mit dem MS gefahren sind schon einen DU-Tausch hinter sich.

Gruß Mathie

Du glaubst garnicht wieviele Gelegenheits-Nur-Leser sich in Foren tummeln von denen niemand(außer in den Logs) was mitbekommt. Ich finde es deswegen schon gut, wenn Aktuelle Artikel hier kommentiert und richtig gestellt werden.

Sehe ich auch so.
Ich erlaube mir, nur noch selektiv den diversen Links nachzugehen. Oft ahnt man schon, dass es das bekannte Muster ist.
Wünschenswer, dass jedesmal ein Kurzkommentar oder Linkkonserve angehängt wird, um es richtig zu stellen.

Heute war ein Bericht in der FAZ über das Auto um selber bauen von Tesla…

Und in der gleichen Zeitung war auch ein Bericht über die neue Ladeinfrastruktur, in der zum einen Tesla gezeigt wurde und zum anderen ein Rechnenfehler präsentiert wurde. Mit 45.000 E-Autos seien ja NUR 1,2% Marktanteil erreicht… Soso…

Spannend ist, dass Herr Von Dobschütz den ich von BMW kenne nun bei Innogy arbeitet.

Verstehe nicht ganz, was daran verkehrt ist? Wo ist der Rechenfehler? Sorry, stehe gerade auf dem Schlauch…

Für mich ist das als (lustige) Infoquelle um zu checken wo die Gesellschaft geistig steht. Allen voran die dt. cheerleaders (Experten), ich hab da immer Gaudi wenn die das nuscheln über dies und das begingen und als resümee genau die alten Semmeln anpreisen, die vor zig Jahren schon nicht geschmeckt haben. Wenn mich beim laden Leute ansprechen oder ins Gespräch kommen wollte, erkläre ich jeden das Ding mit dem Energiegehalt. Ich stell den Autobahn Vergleich 22 kWh in Relation zu den „sparsamen“ 6 Liter Diesel her… Die Frage: „wie lange MÜSSEN Sie warten bis der Akku voll ist?“ beantworte ich mit: müssen muß ich garnicht, da der Wagen schneller voll ist, wie ich und/oder meine Familiy leer sind.

45.000/0,012=3.750.000

Gibt es einen Thread der sich mit der driver unit beschäftigt? Suchfunktion bringt nur kreuz und quer Infos.
Hab da Fragen dazu, die sicher nicht hingehören.

:blush:

Was ich damit aber sagen wollte, dass selbst bei 1,2% ein „nur“ genannt wird, dabei sind es ca 0,1%…

Worauf beziehen sich Deine Prozentangaben?

Gas company claims to have converted a Tesla to hydrogen fuel cells
electrek.co/2017/11/06/tesla-co … uel-cells/

Ein Tesla umgebaut für + $50’000.
Mit der zusätzlichen Reichweite muss man dann eine H2 Tankstelle suchen. :wink:

Habe in der Schweiz nur eine H2-Tankstelle gefunden, aber das reicht ja auch für die 25 Hyundai ix35 Fuel Cell.
Mehr gibt es nicht!

Ist 3,5 Mio nicht die Größe des Neuwagenmarkts von Deutschland in einem Jahr?

Supermanager Elon Musk am Anschlag
tagesanzeiger.ch/wirtschaft … y/16849030

Scheint wieder mal so ein komischer Kommentar von Duddenhöfer zu sein…?

Ich finde den Beitrag nun wirklich sehr ausgewogen! Ich weiß man darf an Tesla und Elon Musk ja nur wenig Kritik äußern aber es ist wirklich sehr verwunderlich was da gerade geht! Fakt ist aber auch, ein Dieter Zetsche würde das nicht machen! Von daher gibt es, wie bei allem, immer zwei Seiten der Medaille.