Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TESLA in den aktuellen Medien bis 11.02.2021

Einmal mehr sieht man halt, dass ohne Vision und Richtung oder noch schlimmer drehende Richtung genau nix passiert (nicht auto-spezifisch).

Endlich.
Nur weil du schlecht informiert bist müssen hier keine Beweise aufgeführt werden.

11 Like

er hat sich an Tesla nicht die finger verbrannt, nicht die zähne ausgebissen, aber schwer den kopf angehauen … :wink:

herrlich diese arroganz: ‚alles nur prototyp‘ … :wink:

8 Like

Und jetzt bitte wieder back to topic

Der Thread-Titel heißt: TESLA in den aktuellen Medien.

Vielen Dank!

3 Like

Transkript des Doepfner Interviews mit Elon Musk. Sehr interessant.

3 Like

Hallo,

Mich interessiert eure Meinung /Stimmung zum Preis der Tesla Aktie. Dazu habe ich eine Umfrage erstellt und freue mich, wenn Ihr dabei seid. Hier der Link …
Danke im voraus :slight_smile:

Selten so einen undifferenzierten Müll gelesen:

Und die Kommentare erst…ein Vorurteil nach dem nächsten… :man_facepalming:t2:

1 Like

Diesem Urteil kann ich mich nicht anschliessen.

Für den Monat November sind die Daten nicht falsch
und das Fazit

„… befindet sich Tesla auf einem guten Weg. Dabei steht nicht nur der Verkauf von E-Autos im Vordergrund. Dem Chef und Visionär Elon Musk geht es um viel mehr. Was er bereits geschafft hat: Die gesamte Autoindustrie umzukrempeln und zum Umdenken zu bewegen. Ohne Tesla wäre das E-Auto wohl ebenfalls unausweichlich gewesen. Jedoch ist es fraglich, ob VW, Renault und Co. dieses mit einer derart hohen Geschwindigkeit entwickelt hätten, wie sie es heute machen.“

würde ich auch nicht als „Müll“ bewerten…

2 Like

Die Überschrift ist schon sehr clickbaitig. Und worauf zielt der Hauptteil ab? Das Wachstum von Tesla mit den Verkaufszahlen anderer Hersteller zu vergleichen. Tesla ist kein Unternehmen welches seit Jahrzehnten schon am Markt und gefestigt ist. Tesla geht es um Wachstum und da waren die 500.000 Autos ein gestecktes Ziel. Es ist doch völlig klar, dass VW & Co. mehr verkauft.

Das da ist keine journalistische Leistung, das ist einseitiges gebashe. Groß mit klein zu vergleichen um festzustellen, dass klein kleiner ist. Auf die Idee käme man woanders nie. :rofl:

7 Like

„…E-Autos in die Rechnung aufnimmt, ist Tesla geschlagen. Im November 2020 etwa wurden in Deutschland gut 6.000 E-Autos von VW zugelassen. Im gleichen Zeitraum brachte Renault fast 4.300 Modelle seines E-Autos ZOE auf die Straße. Und Tesla? Im November 2020 wurden in Deutschland gerade mal 1.680 Modelle zugelassen.“

Warum solchen Medien, Artikeln Klicks und Aufmerksamkeit schenken?
Warum über sowas aufregen, ärgern?
Überlesen, ignorieren, fertig.

10 Like

Man wird immer Märkte und Monate finden, in denen Tesla nicht gut dasteht. Wer solche Artikel also schreiben will wird es immer tun können.

6 Like

Das sehe ich auch so! Vor allem aber in Deutschland ist es halt mit der Autoindustrie schwer viele Fans zu bekommen. Da ist jedes Mittel recht.

Klar verliert Tesla in Deutschland aktuell an Boden bei den Marktanteilen und kann nicht schnell genug wachsen… Das wird 2021 noch spannender werden und sich vermutlich erst mit der Fertigung in Berlin wieder umkehren.

Und das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, „kann nicht schnell genug wachsen“ wenige Tage nachdem Tesla wieder einen neuen Rekord hingelegt hat TROTZ Pandemie!!! WO doch alle anderen bei rund -15% stehen.

6 Like

Tesla muss auch als einziger 5000€ Strafzoll für jedes Auto zahlen. Deswegen sind diese europäischen Vergleiche eh sinnlos.

1 Like

Hast du zu der Summe von 5.000€ eine Quelle? (ernstgemeinte Frage)

vermute das er die Importzölle meint. Deutschland wettert ja gerne gegen Zölle und fordert freien Handel, tut aber selbst das Gegenteil: „Bei Autos erhebt die EU nämlich mit zehn Prozent einen höheren Einfuhrzoll als die USA mit 2,5 Prozent.“

1 Like

Negativer Bericht über Bewerber- und Mitarbeiterzufriedenheit bei Tesla in der Wirtschaftswoche. Er beruht anscheinend darauf, dass der Autor auf Kununu Bewertungen las. Merkwürdig finde ich dabei den Absatz über Grohmann: „Auch die derzeitigen Tesla-Mitarbeiter im deutschlandweiten Vertrieb, in Werkstätten und beim Ableger Tesla Grohmann in der Eifel zeichnen auf Kununu kein rosiges Bild des Autobauers. Gerade einmal 46 Prozent der Tesleraner würden ihren Arbeitgeber weiterempfehlen.“

Auf Kununu sehe ich nur 12 Bewertungen und keine Daten über die Weiterempfehlungsrate, weil es dazu in den letzten zwei Jahren nur einen Eintrag gab. Vielleicht übersehe ich hier etwas …

1 Like

Genau die Einfuhrzölle meinte ich. 10% bei einem M3LR sind 5500€, bei einem Model S oder X sogar an die 10.000€.

Dachte beim Model S/X ist das nicht relevant, weil es in Tilburg zusammengebaut wird, ergo nciht als komplettes Fahrzeug in die EU importiert wird.

5 Like

Sicher nicht intensiv recherchiert, klingt aber durchaus plausibel. Würde mich nicht wundern wenn die Kommunikation mit Bewerbern genau so schlecht wäre wie die mit Kunden…