Tesla fahren regt Pöbler an

Guten Morgen,

wir haben unser M3 ja erst 3 Wochen, aber ich stelle schon fest, dass es mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht, als unser alter e Golf. Wahrscheinlich weil jeder sofort sieht, dass das M3 das neue „Feindbild“ des Verbrenners ist.

Am Samstag wurden wir vorm Netto angepöbelt, wie man TESLA fahren kann und zum Discounter einkaufen geht …

Mit meinem deutlich teurerem Firmenwagen (Verbrenner) hat das noch nie jemanden interessiert.

Fällt mir aber auch so auf. Neuen Tesla im WA Status, zwei Glückwünsche aus den Kontakten, im August beim neuen Firmenwagen waren es so um die 20 Leute.

Vllt. ist es sehr subjektiv, aber es ist schon komisch.

LG aus Hildesheim

Christian

51 „Gefällt mir“

Viele Leute halten einen Tesla einfach für unglaublich teuer. Die wissen nicht, das es ein Model 3 mal für unter 40 K€ gab.

38 „Gefällt mir“

Ja, sowas hab ich auch schon gehört. „Das ist doch viel zu teuer… blablabla“

Hab dann nur geantwortet, dass mich das M3P als Firmenwagen wahrscheinlich weniger kostet als der Polo den er fährt.

10 „Gefällt mir“

Deswegen habe ich fast keinen gekauft, das dachte ich nämlich auch…

1 „Gefällt mir“

jetzt weißt du wie es den Personen vor 100 Jahren gegangen ist, welche die ersten Automobile hatten und von der Pferdekutschenfraktion angefeindet wurden.

Einfach ignorieren und deinen (Tesla) eAuto genießen.

52 „Gefällt mir“

Das passt alles ganz wunderbar hier herein…

9 „Gefällt mir“

Same here,
2019 noch belächelt…2020 doof angemacht…2021 50/50…2022 neidisch aber beschämt weggeguckt…

Wobei ich sagen muss, dass die Leute die mich ansprechen doch überwiegend freundlich und interessiert sind. So langsam ändert sich das Verständnis und Interesse, wahrscheinlich auch den steigenden Spritpreisen geschuldet…

38 „Gefällt mir“

So sind die Menschen, aber ich frage mich auch was dieses Geprotze im WA-Status zu suchen hat. Die richtigen Freunde freuen sich auch so und beim Rest erzeugt man Neid. Deutschland eben.

13 „Gefällt mir“

Das hat hierzulande Methode!

Früher wurde Toyota zum Feindbild aufgebaut, jetzt ist es Tesla…

Aber daran kann man immer schön ablesen, was gut ist und was man kaufen kann (das wird bekämpft)…

5 „Gefällt mir“

Also mit Geprotze hat das nichts zu tun meiner Meinung nach. In Covid Zeiten stellt man so das neue Familienmitglied eben vor , hatte ich auch nicht anders gemacht. Die Leute die meinen Status lesen können und dürfen , kennen mich alle schon sehr lange…

6 „Gefällt mir“

Ich bin 27 und habe viele alte Schulfreunde so 2-3 Jahre jünger als ich. Schon damals haben wir an Scootern, dann 125ern und dann unseren ersten Autos geschraubt, bis heute sind sie Audi, Civic & Co. treu.
Als sie meine Teslaauslieferung auf Instagram gesehen haben kam nur ungläubiges gelächter. Bis heute sind sie sehr verwirrt wie ich mir ein Auto für so viel Geld leisten kann, verstehen aber absolut garnicht wie ich dann aber ausgerechnet nen Tesla nehme und nicht irgend einen RS6 oder sowas :man_shrugging:t2:

Die TikTok Generation meiner Schwester ist natürlich begeistert und macht dauernd Fotos, bei ihr und ihren Freunden bin ich aber die „rich bitch“ und werde nur noch auf das Auto reduziert obwohl ich nichtmal dadrüber rede oder sonstiges :man_shrugging:t2:

An Supermärkten etc. gucken die Leute auch sehr viel, bisher wurde ich auch drei, vier mal angesprochen. Zum Glück eher positiv. Aber viele BMW fahrende leute in meinem Alter fahren sehr pöbelnd und fordern dauert zu rennen heraus, weil bei uns alles so schön zweispurig ist mit graden Abschnitten von Ampel zu Ampel.

Mit meinem alten BMW Kombi hab ich kein einziges mal nur ansatzweise irgendeins dieser „Probleme“ gehabt. Also joa so ein Tesla scheint leute außerhalb teilweise mehr zu beschäftigen als den bzw die Besitzer/in selbst

45 „Gefällt mir“

Leider auch schon unter E-Fahrern erlebt. Wieso wir Tesla Fahrer öffentliche Ladestationen besetzen, wir haben ja unsere Supercharger usw. Unterschied zwischen AC und DC wollte er gar ned wissen.

Gibt es viele Tesla bei dir in der Gegend?

In der Schweiz ist mir das noch nie passiert, da hier die Dichte an E-Fahrzeugen besonders Tesla recht hoch ist.

4 „Gefällt mir“

Mal Butter bei die Fische: Billig ist Elektromobilität Allgemein und Tesla im speziellen in der Anschaffung ja tatsächlich nicht.
Allerdings im Klassenvergleich mit einem Austattungsbereinigten Passat/3er/A4 - also einer Mittelklasselimousine - steht das Model 3 (LR) eigentlich ganz gut da, so ehrlich muss man schon sein.
Wir hatten das Thema bei der Anschaffung unseren M3 LR auch im Familienkreis, da kann man halt recht entspannt mit Fakten argumentieren.
Am Diskonterparkplatz ist das schwieriger, da isses mir aber auch „egaler“.
Ich musste mir bei der Anfrage bezüglich Wallbox bei meinem Vermieter zB anhören das „die Teile“ zu teuer sind und sich nicht durchsetzen werden, hab schnell mal ein paar Tatsachen gekontert und habs dann gut sein lassen wobei die gute Dame eh relativ Einsichtig war

3 „Gefällt mir“

Tatsache da hast du einen Punkt. Die meiste Feindlichkeit bekam ich von anderen E Fahrern ab. Ich gehe ins Kino, will an den städtischen AC Lader vor der Haustür mit 18% anschließen und werde angeschnauzt ich solle doch zum Supercharger anstöpseln (27km entfernt) :smiley:

11 „Gefällt mir“

Witzig, scheinbar habt ihr da in Deutschland das „Feindbild“ Tesla welches die deutsche Automobilindustrie zerstört sehr stark ausgebildet.
In Österreich wäre mir das (noch) nicht aufgefallen, Fahre mein Model 3 aber auch erst seit ca einem Monat

14 „Gefällt mir“

Ich denke das liegt daran, dass viele sehr Markentreu sind. Sei es „weil schon der Opa damals Opel gefahren ist“ oder weil die Familie alle 4 Jahre in Ingolstadt den neuen A4 abholen oder den neusten Golf aus Wolfsburg. Oder gar selbst in einem der Werke, Zulieferer oder Autohäuser arbeiten

1 „Gefällt mir“

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Nicklichkeiten und Unangemessenes - nicht öffentlich

Diese Markentreue kann ich auch nicht nachvollziehen.
Ich will doch das beste Auto für mein Geld und beziehe bestenfalls noch Themen wie Effizienz, Nachhaltigkeit, laufende Kosten und von mir aus noch Design mit ein.
Ob das jetzt ein Franzose, ein Deutscher oder ein Ami ist, ist doch Jacke wie Hose

7 „Gefällt mir“

Du musst ein Zettel reinlegen:

Werde mein kostenloser YT Star!!

3 „Gefällt mir“

Naja, nicht so ganz. Auch so Dinge wie Bedienung sind recht wichtig. Und die hat sich in den letzten 50 Jahren nicht grundlegend bei VW oder BMW oder andere geändert. Auch hier im Forum meckern genügend, dass es so anders ist und bei Mercedes alles viel übersichtlicher ist. Und daher bleiben viele ihrer Marke treu. Da weiß man, wo der Lichtschalter ist usw. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.