Tesla Ersatzteile im Internet ua. der Akku

Da wurde wohl ein Tesla geschlachtet, soll keine 2000 Meilen drauf haben.

ebay.de/itm/Tesla-Roadster-2 … 233c6612a9

ebay.de/itm/Tesla-Roadster-2 … 2594793294

ebay.de/itm/Tesla-Roadster-2 … 258e7522cc

ebay.de/itm/Tesla-Roadster-2 … 258e7522fd

Fahrgestellnummer 5YJRE11B981000121 müsste ein US Auto sein.

jeden Morgen steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden, dank ebay kein Problem.

Der Akku ist entladen und daher vermutlich nicht zu retten.

Der Motor und das Getriebe wären je nach Zustand ggf. noch als Ersatzteil zu gebrauchen. Aber nicht zu dem Preis!

sind teile aus einen US Roadster 1.5 nicht 2.0 oder 2.5

passt also nichts davon in einen EU wagen ausser der heckdeckel

Die Erfahrung musste ich gestern leider auch machen.

Am 10 September gab es einen Extremregen am Untersberg, eine jener extremen Wetterereignisse die der Klimaänderung zugeschrieben werden,
wo die Tiefgarage mit meinem Seat Alhambra und Elektroroller 103 cm hoch überflutet wurde.

Gestern dachte ich die 16 Stück 30 Ah Lithium Mangan Akkus aus dem Roller auszubauen.
Doch der Akkustrang der 50 Volte haben sollte war auf 0,5 Volt.

Es hing am Akku Ladegerät und Motorkontroller. Normal entziehen die pro Monat etwa 200 Wh Strom.
Doch durch das Schlammwasser hat sich das geändert.

Diese haben mit mindestens 2 Watt Leistungsentnahme die Akkus komplett tiefentladen.

Also nach einem Unfall Akku von allen möglichen Stromverbrauchern trennen.
Die Akkus sind dann meist die wertvollsten Teile des ganzen Fahrzeugs

Der Wagen war ein US Gebrauchtimport per Seeweg geliefert, der Akku hat sich auf der Reise entladen und wurde auch beim Deutschen Händler nicht direkt
aufgeladen……Frage an die Roadster Besitzer: wieviel % Kap. verliert ein Roadster in 4 Wochen?

das ist nicht linear und hängt zudem von den umgebungsbedingungen ab, aber so ganz grob über den daumen: ca. 0,5-1% pro tag

0,5-1% ist schon einiges, wobei….Bestellung in den USA 4 Wochen Transport nach Deutschland….bleibt die Unsicherheit einen Tesla geliefert zu bekommen
der bereits in den USA einen tiefenentladen Akku hatte.

Erinnert mich an den Fall eines Tesla Roadster der in einem Museum ausgestellt war,leider wurde der Ladevorgang durch Stromausfall unterbrochen. Nach 3 Monaten war der Akku hinüber.