Tesla Dashcam - Letzte Minute vor Deaktivierung

Meine güte das war ja heftig.
Hauptsache es ist niemand zu Schaden gekommen. Wenn Du einen Beifahrer gehabt hättest könnte der Glück gehabt haben und von der Türverkleidung zur Seite geschoben worden sein bevor ihn die Leitplanke erwischen könnte … Sonst möchte ich mir gar nicht ausmalen wie die Person dort verletzt worden wäre.

Darf ich fragen, was für nen Antrieb war es ? Allrad oder Heck ?

Green hat mir geantwortet, aber leider nichts gutes… „I can only get it if I have the autopilot board here with me (I need to remove a chip so it’s not somethign that’s possible remotely) also it’s only possible if the car has hw2.5, not hw3“

1 „Gefällt mir“

(den Winterreifen könnte auch schon etwas zu warm gewesen sein, wars im Mai nicht wärer als jetzt…)

Das habe ich jetzt schon öfter gelesen, dass anscheinend die Rekuperation das ESP durcheinanderbringen kann. Im Winter haben viele auf reddit geklagt, dass der Chill Modus auf Schneefahrbahn notwendig ist, um ein tänzeln des Hecks zu vermeiden.
Klingt für mich so, als ob das hier auch zum Verhängnis wurde …

Hallo,
erstmal gut, daß die Sache relativ glimpflich ausgegangen ist :slightly_smiling_face:

Sind das Vredestein Winterreifen?

VG

Das ist gar keine so schlechte Idee! Ich fahr die Strecke ja öfters, da einfach beim nächsten mal auf den Knopf drücken sollte sich machen lassen.

Aber sicher!
LR AWD

Kann er denn genau sagen was er braucht? HW2.5 sollte noch verbaut sein, das Auto ist Baujahrtechnisch von Anfang 2019

Ja sind es! De Reifen sind an diesem Tag nicht optimal gewesen, auf der anderen Seite wechsele ich auch nicht tagesaktuell die Reifen :wink: bzw. war das auch Coronabedingt…

Das ist natürlich nett von dem Fahrer, dass er dir zumindest bescheid gegeben hat…
Wegen solcher Situationen und Fahrer, die immer wieder auftreten, bin ich mittlerweile nicht mehr von einem generellen Tempolimit abgeneigt. Wenn alle verantwortungsvoll mit dem fehlenden Tempolimit umgehen würden wäre das ja alles ok. Aber leider reicht schon ein Idiot um andere unbeteiligte Menschen umzubringen.

Von daher finde ich in einer solchen Situation, sofern man abschätzen kann dass eine Bremsung des Dränglers physikalisch noch sicher möglich ist, das einzig Richtige auf der Spur zu bleiben und ggf. zu beschleunigen. Soll der doch voll in die Eisen gehen, ich sehe nicht warum man dem einen Gefallen tun und sich dabei noch selbst gefährden soll.

9 „Gefällt mir“

Vor allem: Er als von hinten schnell kommender muss doch die Situation einschätzen können…LKW zieht vor PKW raus -> PKW muss an LKW vorbei -> PKW setzt sehr wahrscheinlich zum Spurwechel an -> Fuß vorsorglich auf die Bremse…oder dachte der vielleicht am linken Sattelitenhebel ziehen ist die Bremse?

4 „Gefällt mir“

Meinst du wirklich, dass sich diese Leute dann wegen eines generellen Tempolimits anders verhalten? Das bezweifle ich (ohne es wirklich belegen zu können) stark.

Also ich bin ja aus Österreich, vielleicht verstehe ich es deswegen nicht. Wenn ich soetwas lese wie hier, kann ich mir nur an Kopf greifen.

Da drängelt einer mit viel zu hoher Geschwindigkeit und sorgt so für einen Unfall, der leicht hätte tödlich ausgehen können. Das ist doch verrückt. Natürlich darf man nicht in eine Spur fahren, wo jemand mit schnellerer Geschwindigkeit heranfährt, aber wenn der Heranfahrende anscheinend genug Zeit hat mit der Lichthupe zu spielen (anstatt die richtige Hupe zu nutzen, wie es in einem Notfall richtig gewesen wäre), dann hätte er auch Zeit gehabt zu bremsen.

Und so ein unverantwortliches Fahren führt dann dazu, dass andere Fahrer zu solchen schlimmen Fehlern gedrängt werden.

Alles Gute @DR31E!

11 „Gefällt mir“

Eben. Im Endeffekt fährst du mit 250kmh immer schneller als du noch auf jede Situation reagieren könntest. Deshalb lieber gar nicht machen bzw nicht erlauben.

Naja, er würde (ich gehe jetzt immer davon aus dass es wirklich 250 waren, selbst wenn nicht, das kommt oft genug vor) dann 120kmh zu schnell fahren. Das würde ich mir zweimal überlegen, zumindest wenn ich schonmal von einem ProVida Fahrzeug oder Blitzer erwischt wurde. Es würden immernoch viele rücksichtslos und zu schnell fahren, aber ich bezweifle dass viele mehr als 30 zu schnell fahren würden.

1 „Gefällt mir“

Na ja, ob ein akustisches Signal bei solchen Geschwindigkeiten Sinn macht steht vermutlich auf einem anderen Blatt. Ich persönlich würde vermutlich auch zu einem optischen greifen.

Ob es ein unverantwortliches Fahren war kann ich nicht sagen… Ein wenig Verantwortungsbewusstsein muss ich dem Fahrer allerdings schon zugestehen, denn immerhin hat selbiger umgedreht und kam zur Unfallstelle.

Es spricht nix gegen diese (und höhere) Geschwindigkeiten auf einer leeren Autobahn. Ich persönlich fahre auch solche Geschwindigkeiten, allerdings nehme ich den Fuß beim vorbeifahren an anderen Autos immer konsequent vom Gas und lege selbigen schon mal auf die Bremse. Es kann ja immer passieren das jemand raus zieht und ich schnell reagieren muss. Aber wie gesagt, bei einer leeren Autobahn finde ich solche Geschwindigkeiten durchaus im vertretbaren Rahmen.

1 „Gefällt mir“

Ja, genau, auf einer leeren Autobahn. Aber wann ist sie das mal, ganz ehrlich? Wie du richtig schreibst muss man, sobald auch nur ein Auto auf der rechten Spur ist, die Geschwindigkeit reduzieren und bremsbereit sein, alles andere ist nur auf gut Glück fahren, unter Einsatz des eigenen und anderen Leben.

Aber ich will hier nicht so off-topic gehen, sorry für die Entgleisung.

2 „Gefällt mir“

Das kann ich aus der Beschreibung nicht nachvollziehen…

Ich stell mir die Situation eher so vor: DR31E hat den LKW sehr früh (mit viel Abstand) überholt (, der 250km/h Fahrer hat sich geärgert und die Lichthupe betätigt, DR31E erschrickt, fährt nach rechts… rest bekannt…

wäre es für den 250km/h fahrer „knapp“ gewesen, hätte er wohl eher Voll gebremst und gehupt…

3 „Gefällt mir“

siehst du - ich kann es aber genauso aus der Beschreibung nachvollziehen.
wenn es ein tempolimit gäbe, dann würde keiner mit 250 daherkommen und der unfall wäre so nicht passiert.
ein tempolimit hat schon sinn. welcher das ist, sieht man hier. gottseidank ist nicht mehr passiert.

4 „Gefällt mir“

Darf ich wieder daran erinnern, dass es hier nicht um Tempolimit, Unfallhergang o.ä. geht?
Der Threadstarter wollte wissen, ob er u.U. seine letzte Minute aus dem Speicher bekommen kann.

2 „Gefällt mir“

nachdem der Threadstarter aber fleißig mitdiskutiert, kann ihm die Diskussion nicht so unrecht sein?!?
aber ich bin sowieso raus jetzt!

Ihn hatte ich nicht dabei ausgenommen :grinning:

Bremswege unterschätzt man schnell. Der Bremsweg inklusive Reaktionszeit aus 270 kmh ist zum Beispiel fast 500 m.

Ich finde gerade den tweet von @greentheonly nicht mehr, aber laut ihm werden die Dash Cam Videos erst intern auf dem eMMC Speicher abgelegt, dann je Minute auf den USB Stick kopiert. Im Falle eines Stromausfalles guckt man dann leider in die Röhre, allerdings sollten die Daten intern noch vorhanden sein. Aber um den Speicherchip auszubauen braucht man Spezialhardware.

1 „Gefällt mir“