Tesla Cybertruck unveil am 22.11.2019 05.00 (MEZ)

Sicher, habe ich auch gelesen, und wie ATX-MART finde ich seine Erklärung nicht allzu logisch.

Derweil kommen weitere tolle Details an die Oberfläche. Auf der Rückbank hat es möglicherweise eine Durchreiche für besonders lange Lasten:

Zudem hat der Cybertruck auch einen Frunk, was den Nutzwert verglichen mit einem Old-School-Pickup nochmal erhöht (siehe oben links)

teslarati.com/top-10-tesla- … ve-missed/

Auch cool, die in die Kotflügel integrierten Rückkameras.

Bildschirmfoto 2019-11-25 um 19.18.47.png

Die Pritsche hat Befestigungsschinen wie im Frachtraum von Flugzeugen, im Boden und in den Seitenwänden. Sehr flexibel nutzbar. Dazu die serienmässig integrierte Beleuchtung. Weltklasse. Dass sowas erst von Tesla erfunden wird…

Im Vergleich zu den Althersteller-Pickups kann sich auf der Pritsche des Cybertruck auch nichts bein reinlegen und herausziehen an den Radkästen verklemmen, alles schön plan. Praktisch.

Durchreiche sehe ich nicht, hinten ist der Rollo der Ablagefläche da ist keine Öffnung, dass ist sicherlich einfach eine Armlehne mit Cupholder drin nichts anderes :slight_smile:

Viele Grüsse
Eric

Was mich primär fasziniert ist die Aufteilung der Funktionen auf dem neuen Touchscreen. Hauptfunktionstasten wandern von unten nach links und sind somit leichter mit der Hand vom Lenkrad aus zu erreichen. Auch die weiteren Funktionstasten werden größer und wandern von rechts zur linken Seite und die reinen Anzeigeeinheiten wandern nach rechts.

Was ich noch vermisse ist die Anzeige der Außenspiegel. Grundsätzlich könnte man die beiden Rückkameras in den Kotflügeln verwenden, jedoch hat man keine Anzeigeanheiten im Cockpit, diese müssten durch 2 Monitore rechts und links noch verwirklicht werden.

Das Interesse am Cybertruck ist gigantisch. Hier eine Auswertung der Google-Anfragen weltweit.

Die ersten Cybertrucks wurden bereits in freier Wildbahn gesehen …

Die ersten weiteren Produkte dieser Palette sind auch schon durchgesickert :slight_smile:

Da der allgemeine Diskussionsthread momentan noch gesperrt ist:

twitter.com/elonmusk/status/101 … 91296?s=20:

2018 - Cybertruck towing: 300.000 lbs ? :smiley:

Hi,

aber auch das:

wäre ja für Tesla (abgesehen von einigen Sondermodellen des MS) etwas neues.

Ich habe mich immer gewundert wie man ein 100K+ - Fahrzeug mit einer derart spartanischen Rückbank auf dem Markt bringen konnte.

250k pre orders?
[url]https://ecomento.de/2019/11/27/tesla-cybertruck-250000-vorbestellungen/[/url]

Zur allgemeinen Diskussion wurde nun dieser Thread entsperrt:
Tesla Cyber Truck 2020.

Bitte hier ab nun Bilder, Videos und Erkenntnisse spezifisch zum Unveil-Event diskutieren.

@tescroft: Ich versuche es mal irgend wie so zu schreiben das du nicht beleidigt bist :mrgreen: : Aber deine Analyse zum Bed ist „schlecht“.

Hast du schon mal ein PU in echt gesehen, geschweige denn benutzt? Dann wirst du sehr schnell feststellen das die Ladefläche vom CT alles anderes als toll ist. Das einzige was sie ist, sie sieht geil aus. Das ist aber auch alles. Deine Radkastentheorie passt nicht, weil die „alten“ Hersteller die Fläche extra da drum erweitern. Tesla hat hier einfach eine gerade Wand gemacht. Den Raum haben die dann von außen als Staufach gemacht. Tolle Idee, aber das haben die „alten“ Hersteller schon lange. Auch findet man bei allen anderen Zurrösen etc um die Ladung zu sichern. Diese schienen im Boden sind toll, aber in der Praxis der größte Müll. Es sei denn, du hast nur saubere Ladung drauf und ziehst dir die Schuhe aus um die Fläche zu betreten. Mit dem Quad und dreckige Reifen hinten drauf? Im Leben nicht. Die „richtigen“ Pickup Fahrer haben hinten eine extra stabile raue Gummiwanne drin oder sprühen die Fläche mit Elefantenhaut aus, damit eben nichts verrutscht und es vor allem auch kratzsicher und leise ist beim Fahren. Auf dieser Ladefläche hier wird man gar nicht fest zum Halten bringen.

Also fahre bitte erst mal ein Pickup eine Zeit lang.

Aber bei einem sind wir uns einig: Geil aussehen tuts. Mehr leider nicht. Und jeder der so ein Ding kauft, wird erstmal versuchen eine Wanne dafür zu bekommen. Und die Dinger sind richtig teuer. Und für Tesla dann sicher 4x so teuer.

Die ausfahrbare Ladefläche ist auch schick. Aber auch da, wenn da erst der erste Stein drin verklemmt ist, der von der Schubkarre unten abgefallen ist. :astonished:

Ich hab den trotzdem bestellt.

Kannst du dieselbe Grafik erstellen mit nur:

Tesla truck
Cyber truck
Rivian
e-tron
mach-e

Ein leichtes:

Wer möchte, kann sich via trends.google.de seine persönliche Liste zusammenstellen.

Nein, ich habe keinen Pickup. Ich mache meine „dreckigen Sachen“ mit einem Transportanhänger. So eine Seitenschine hätte ich mir öfters mal gewünscht.

Echt? Welche Althersteller haben denn serienmässig grosse Seitenfächer, die von aussen zugänglich sind?

Bei meinem Transportanhänger (Typ Tieflader) sind die Radkästen auch ausserhalb der Ladefläche. Ich hab noch nie einen Anhänger gesehen, wo die Radkästen in die Ladefläche reinragen würden, das wäre ja auch total unpraktisch. Wenn sie ausserhalb liegen kann man wunderbar eine Europalette draufschieben und an der Seitenwand verzurren.

Das ist natürlich ein Argument. Dreck könnte Schwierigkeiten bereiten - könnte. Das heisst noch lange nicht, dass dafür nicht eine praktikable Lösung gefunden wird. Frachtflugzeuge, gerade im militärischen Bereich, sind ja auch nicht grad im Reinraum unterwegs, wenn ich an die Kriegsgebiete, Wüste, etc. denke, wo deren Ladung vor Beladung rumgekurvt ist. Da gibt es sicher praktikable Erfahrungen, die man einfliessen lassen kann ins Design. Ich denke, da sollte man einfach abwarten für ein Urteil. Bei den Falcon Wings haben ja auch alle rumgemault, dass die nicht haltbar wären. In Tat und Wahrheit ist das wohl eine der Komponenten, die beim X am wenigsten Probleme macht …

In einem englischen Forum wurde beim Cybertruck bemängelt, dass man von der Seite Außen nichts auf die Ladefläche (vor allem Vorne zur Fahrerkabine) stellen könne, da dort eben die schiefe Fläche bis zum Dach verläuft,…
Wie gesagt, ich kann diese Behauptung nicht verifizieren, da ich keinen Truck fahre.

Ramtruck, nennt sich Ramboxen… soll ich dir ein Bild schicken, hab ich nämlich und ist genial, wenn man keine Wohnbox benutzt und kein Hardtop drauf machen will… :mrgreen: :wink:
Ich gehe davon aus, dass man Wannen bekommt, die es erlauben die Zurrschienen an bestimmten Stellen zu nutzen, z.B. via Klappe… solche Dinge sind bei StandartPUs auch alle Extras… da jeder was anderes will, so sind die Wannen umstritten, da sie durch Mikrobewegungen, die Oberfläche des Bed abschleifen können… :sunglasses:

Ich schon! Das ist nur machbar, bei AmuPUs wenn man größer als 1,85 oder so ist und auch dann eher unpraktisch, da sehr oft dreckig… mit Ramboxen, ist es oben eh so breit, dass man da auch nicht mehr drüber fassen kann wenn man 1,85 ist und immer einen Schemel holen ist auch doof… ich kenne auch keinen, der die Ladefläche von der Seite bedienen möchte! Allerdings gibt es große Personen, die ihre Werkzeugbox direkt hinter der Kabine haben, die holen manchmal evt. Zeugs von der Seite, mit Ramboxen ist das natürlich überflüssig und der Tesla hat ja wohl ein ähnliches System… also: zwar ein Argument, aber nicht sehr stichhaltig… :wink:

Puuhh jetzt wird doch wieder hier diskutiert?! Sorry?

Ramboxen habe ich nicht, aber ein Dachzelt hinten drauf (war ein Mountaintop beim Hilux und wird noch ein Ridgelander beim RAM). Das dürfte beim CT schwierig werden :smiley:

Das hat ja bis hier schon gut geklappt :exclamation:

Das Unveil ist vorüber und ausdiskutiert. Bitte den CT allgemein im verlinkten Thread weiter diskutieren.