Tesla Cybertruck Bilder und Videos

Das eigentlich schlimme ist-
in dieser Phase, kurz vor Lauch, sollte doch das ganze Bildmaterial ein cooles Image generieren? Nicht mal die Bilder vom CT der das Raketentriebwerk gezogen hat, waren geeignet hier den Stimmungsumschwung herbeizuführen.

Das Ding wird IMHO von Story zu Story häßlicher und hat kaum mehr was vom Prototypen.
Wie das mit der Kappe so spät im Prozess passieren kann, weiß auch nur Musk selbst, und zeugt von großer Naivität.
Die jetzige Lösung wertete den Wagen komplett ab. Hat was von 2012 Model S Aero wheels.
Ich sehe große Flop Gefahr.

1 „Gefällt mir“

Es gibt nach meiner Ansicht mindestens ca. 100000 US-Fans wie z.B. Chuck welche den Cybertruck unter allen Umständen kaufen werden.
Die Karosserie z.B. beruht gemäss einem früher verlinkten Munro-Video auf einem Plan B dh. diese hat mit der ursprünglichen Exo-Skelett-Idee m.E. nicht mehr viel gemeinsam.

Das kann ich nicht mal ansatzweise nachvollziehen. Die Radkappen sind absolut kein Kill Kriterium für oder gegen den Kauf eines Cybertruck. Ich denke mal, Es ist ein Fehler von sich auf andere zu schließen. Immerhin handelt es sich um ein Nutzfahrzeug.

Das wiederum höre ich zum ersten Mal. Gibt es Quellen dafür?

3 „Gefällt mir“

Ja, als Quelle würde ich das obengenannte Video von Munro nennen. Dies bezog sich nach meiner Erinnerung jedoch auf den letzten Prototyp statt auf den zuletzt im Video besprochenen Release Candidate.

1 „Gefällt mir“

Ich verstehe diese ganze Diskussion mit den Radkappen gar nicht… die kommen eh weg! Wer kann denn beim Arbeiten brauchen, dass Schlamm oder sowas diese Radkappen ab wetzt?! UNd das ganze sieht für mich auch ultra billig aus, da kauft man ein teures Auto und dann sind da so billige Plastikdinger drauf… unverständlich…

7 „Gefällt mir“

Die müssen serienmäßig drauf, sonst können sie gleich mal 20 Meilen Reichweite in der offiziellen Angabe abziehen.

Leute…
Es sind Felgen…
Tauschbare teile…

:face_with_peeking_eye:

Das die Poser-Stollen Reifen in der Serie kaum Kommen werden war absolut klar…
Unbrauchbar für Dauerbetrieb auf der Straße…
Sogar im Gelände haben die kleineren Felgen Vorteile… Aber dafür müsste man sich halt auskennen…

Und wer solche will.
Kann sie sich selber montieren…

Oder lieber gleich eine Poser Kiste als RAM TRX oder F150 RAPTOR in die Garage stellen…
Das ist das Fahrzeug das ihr alle eigentlich wollt…
Maximale Proll-Kiste

Die jetzt gezeigten Felgen sind wohl nur eine Option neben anderen…

Für worktrucks die die Straße oder befestigte Wege kaum jemals verlassen in punkto Verbrauch und kosten wunderbar.

Es IST ein arbeitsfahrzeug…

7 „Gefällt mir“

Ich liebe diese Sessel Experten im Forum, die meinen, sie hätten es mehr drauf als Tesla selbst. Absolut hirnrissige Diskussion, wo man sich selber als Experte aufgeilt weil einem etwas nicht gefällt.

„Flop Gefahr“. Wirklich hohl.

7 „Gefällt mir“

Das glaube ich nicht! Ich fahre seit Jahren ohne die Abdeckungen und habe keinen Reichweitenverlust bemerkt. Wenn das 5 km aus macht wäre das viel, wird eher weniger aus machen. Im Alltag sowieso.

Ich habe auf meinem Ram AT Reifen drauf, weil ich die einfach brauche! Die haben gleichzeitig ein Schneeflockesymbol und sind im Winter tatsächlich ausgezeichnet! Die Selbstreinigung von AT Reifen, wenn du durch Matsch fährst ist höher und natürlich sind diese Reifen verstärkt und stabiler (hab deshalb übrigens wegen Schroppenbefahrung Nokian Winterreifen auf dem Tesla) das hat gar nichts mit posen zu tun, sondern weil diese Reifen für mich besser sind. Sie halten über 70000 km. Abstriche muss ich bei Nässe machen da sind Sommerreifen besser, überraschender Wiese sogar bei Aquaplaning, etwas was ich nicht so ganz verstehe. Die Reifen sind gleich leise wie die Originalbereifung und deutlich leiser als z.B. die Nokian SUV Winterreifen. Der Mehrverbrauch ist leider da, das stimmt… macht beim Ram ca. 0,5-1 l Gas aus…

Die Poser wo du meinst, montieren Mud Reifen, die haben meist gar keine Straßenzulassung in Europa, manchmal schon, aber ja die sind schon nicht so der Hit, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass einer sowas auf nen Cybertruck montiert.

Warum du nun über TRX Fahrer und Raptorfahrer her ziehen musst, erschließt sich mir nicht, ich halte den TRX auch nicht für Alltagstauglich, sinnig, den Raptor hingegen schon, den bekommt man auch mit kleinerem Motor. Und von keinem von denen weißt du, wie die sonst im Leben drauf sind, möglicherweise begeistert sie so ein Fahrzeug einfach, so wie einen anderen ein Porsche 911, wieso denkst du ist es dein Recht das zu kritisieren oder zu bashen? Möglicherweise fahren die mit so einem Auto keine 1000 km im Jahr und belasten evtl. weniger die Umwelt wie z.B. eine Grünenpolitikerin die jährlich tausende von Kilometern fliegt…

Und um das noch ab zu schließen: Ja es gibt sie die Deppen die einen extra lauten Auspuff verbauen, möglichst laut mit ihren Kisten rum fahren, diese 1m hoch bauen obwohl sie nie ins Gelände gehen und ja das sind für mich auch Vollpfosten… deshalb muss ich aber nicht das Kaufgebahren aller TRXler & Co auf diese paar projizieren… :grimacing: :wink:

Und zu den Reifendimensionen: Breite ist nicht so wichtig, aber die Reifenhöhe kann nicht hoch genug sein!!! Ich habe immer wieder Baustellen wo ich z.B. einen Randstein hoch fahren muss (und bevor du meckerst… abgesperrter Bereich z.B.) oder auch z.B. über Mauern musste ich schon fahren, da ist jeder Zentimeter höherer Reifen einfach extrem gut. Auch bei der Größe ist es im STRAßENRAUM geschickter wenn man mal einfach über den Randstein kann… und jeder der das nicht versteht, hat z.B. noch nie ein 15 m Gespann rückwärts wo rein rangiert wo alles eng ist… :sunglasses:

2 „Gefällt mir“

Tesla oder RAM? Beim Verbrenner bekommst Du das ja vor lauter Verlusten nicht mit und bei meinem Model 3 macht das je nach Geschwindigkeit 5-10% aus. Alleine die Radkappen. OK, in der Stadt bringen die nichts (fahre ich nicht viel) aber überland schon.
Keine Ahnung, wie empfindlich die Aerodynamik beim CT ist.

Viel wichtiger hier aber: vor allem in den normierten WLTP und noch mehr EPA-Tests bringen die halt viel und nach denen richtet sich halt, was Tesla angeben kann. Alltag ist dann erstmal egal. Beim Model 3 LR unterscheiden sich die Angaben zwischen den 18- und 19-Zoll-Rädern um 50km, das ist vor allem Aerodynamik an den Felgen und hängt wesentlich an den Kappen.

Wen das im Alltag nicht interessiert, der kann die Dinger ja sehr unproblematisch abmachen, aber Tesla wird die Reichweitenangabe interessieren.

Ich vermute es wird hier einige schockieren, aber als der
Mercedes AAVision
später als Mercedes M-Klasse auf den Markt kam, hatte er auch nicht die Reifen des Showcars mit dem Mercedes Stern im Profil.

2 „Gefällt mir“

Es gibt ein Video von Next-Move zu dem Thema, da haben sie auf einer gleich gefahrenen Teststrecke 2-3% Verbrauchsunterschied festgestellt (Model 3 mit 18 Zoll-Rädern, einmal mit und ohne Kappen). Klar, das ist an sich nicht viel, aber bei der Verbrauchsberechnung im Testzyklus doch einiges.

Die 2-3% kann ich glauben, insbesondere wenn man eher schneller fährt, bzw. viel AB. Und ja klar, dafür kann man für ein Prospekt auch hässliche Radkappen als Serie montieren, solange darunter schöne Räder raus kommen wie beim Y… :grinning: :wink:

Aber wie oben schon geschrieben, sowas ist kein Kaufargument… ja obwohl… also unter den Radkappen muss schon was gescheites sein… bei meinen ersten Rams waren Alufelgen dabei und auf die Alufelgen hat Ramtruck/Dodge Plastickabdeckungen verklebt… naja das hat man erst mal nicht gesehen nur gefühlt, aber au Mann war das deppert. Aber war damals anscheinend üblich in USA, der Sinn darin, wenn das verkratzt ist, macht man die Dinger runter und neue drauf, in D aber viel zu teuer…

Sentry-Bildschirm im Cybertruck… :heart_eyes:

12 „Gefällt mir“

Dich habe ich nicht gemeint.
:wink:

Viel mehr die ganzen anderen „Experten“ die wohl noch nie in einem Pick Up gesessen sind geschweige denn einen abseits einer Straße bewegt haben oder auch darauf…

Und ich meinte den mit den Stollen Reifen/ mud tires vom Concept der Vorstellung 2019…

Damit dürfte der Straßenverbrauch wohl 20% höher liegen bei einem elektro Pick Up.:face_with_peeking_eye:
Und unfassbar laut wären die wohl auch…
Hatte Mal einen VW LT Allrad mit solcher mud Bereifung… Da konnte man sich im Innenraum kaum noch unterhalten bei höherer Geschwindigkeit. :sweat_smile:

Von daher:
Die jetzt aufgetauchten „kleinen“ Räder/Radkappen mit Straßenprofil sind wohl die Einstiegsversion für Leute die niemals ins Gelände fahren und möglichst hohe Reichweite/Effizienz wünschen.

Oder eben auch für die Leute die wirklich ins Gelände wollen. Dann halt mit echten Geländereifen.
Schön klein mit VIEL Platz im Radhaus für möglichst große Verschränkung/Freiheit der Räder. :sunglasses:

Und dann wird es wohl noch andere große Räder als Option geben mit größeren Dimensionen für die „Poser“ :sunglasses::blush:.
Die coolen Look wollen.
:stuck_out_tongue_winking_eye:
Ich persönlich werde wohl auch eher kleinere Räder mit AT berreifung montieren.
Wenn uns Tesla tatsächlich mit dem cybertruck in Europa beglückt. :star_struck::smiling_face_with_three_hearts:

1 „Gefällt mir“

Hab ich mir schon gedacht… hab das ganze eigentlich auch eher allgemein gemeint…

Bei Offroadreifen hat sich auch unheimlich viel getan. Auch der Verbauch ist nicht mehr so krass. Dies gilt aber für AT Reifen. MT Reifen werden wenig gefahren, daher ist die Entwicklung da nicht sehr weit.
Ich bin ein Fan vom General Grabber AT3, ist auf dem Ram, war auf dem vorigen, würde ich sogar auf das Model Y machen… ein wirklich leiser AT Reifen, der eine tolle Performance abliefert… Haltbarkeit ist nicht ganz so groß wie bei anderen (die kann man teils knapp 100.000 km auf Ram fahren) und bei Nässe ist er ähnlich schlecht wie andere AT Reifen, aber auf Schnee, auch fest gefahren, ist der perfekt und er ist sehr stabil… also wäre auch meine erste Wahl für den Cybertruck…

Hier in dem Thread sollen doch nur Bilder und Videos gepostet werden oder nicht? Es gibt ein Thread wo diskutiert werden kann.
Man müsste meinen, dass die meisten das hier wissen sollten.

4 „Gefällt mir“

Das sieht ja mal mega aus und ist direkt ein cooler USP.

Dies Trennung von Bildern/Videos und deren Diskussion funktioniert offensichtlich nicht. Deshalb schließe ich diese Dublette hier.

Weiter geht es in diesem Thread:

4 „Gefällt mir“