Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Cybertruck auch in Deutschland?

Hallo liebe Tesla-Fahrer, ich habe gerade diesen Artikel zum Cybertruck gelesen und doch wieder ziemlich viel Lust darauf bekommen. Es heißt ja, dass er in Deutschland wahrscheinlich nicht zugelassen würde aufgrund der Stahlkonstruktion und den kugelsicheren Glasscheiben. Meint ihr, Tesla arbeitet an einer „Europa-Alternative“ oder dergleichen?

Herzlichen Willkommen!
Nein, der Cybertruck wird es nicht offiziell über den Teich schaffen.
Es soll irgendwann mal ein kleineres Modell geben. Bei den aktuellen Verzögerungen von Tesla tippe ich aber auf einen Auslieferungsstart zwischen 2025 und 2030.

1 „Gefällt mir“

so sehr ich Tesla mag, aber der CT wird in EU höchstens als Landwirtschaftliches Zugfahrzeug oder so zugelassen werden können, aber nicht als normales Passagier Kraftfahrzeug. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Ich persönlich glaube man wird werden eher einen Rivian oder F150 Lightning in EU sehen als den CT …

1 „Gefällt mir“

schade, aber danke für die Antwort! :slight_smile:

Stimmt, guter Gedanke! Dann würde ich es doch tatsächlich in Erwägung ziehen, meinen eigenen Landwirtschaftsbetrieb aufzumachen … :smiley:

soweit ich das mitbekommen habe wird der CT selbst in den USA als irgend eine Art von „Special“ Fahrzeug zugelassen. Zumindest wurde das mal berichtet … weil es auch dort nicht als „normales“ Auto (was auch immer Normal ist) zugelassen werden kann.

Ich glaube es heisst Utility Vehicle oder so …

1 „Gefällt mir“

Ich hab meine Cybertruck Reservierung vor ein paar Tagen storniert weil ich da nicht so bald dran glaube, wenn überhaupt.
Die 100 Euro waren am nächsten Tag zurück auf der Kreditkarte. :+1:

1 „Gefällt mir“

Keiner weiß dazu was genaues, weder TÜV-Experten noch sonst jemand hier, weder was die Zulassungsfähigkeit anbelangt, noch ob Tesla den Cybertruck nach D bringt. Ich vermute, dass der in Amerika so gut zu verkaufen ist, dass Tesla zunächst wenig Interesse hat den in die EU zu bringen.

Zulassungsfähigkeit gibt es ja viele verschiedene Systeme: LKW, Pickup, PKW… das sind verschiedene Normen, wo verschiedene Regelungen zu treffen… alle Pickups wurden vor zig Jahren als PKW versteuert, die Zulassung war aber ein LKW, das war eine Mogelpackung weil man die Nachteile der LKWs bei der Zulassung hatte und die Nachteile eines PKW bei der Versteuerung… irgendwann wurde dann ein eigenes Pickupsegment (N1GBE) eingeführt.

Was dabei beim Fußgängerschutz und Crashverhalten zählt weiß ich nicht, aber auch bei den Blechen vorne weiß keiner wie das beim Cybertruck ist, dass der plötzlich keine Knautschzone haben soll, kann ich mir nicht vorstellen… Fußgängerschutz ist machbar, sowas ist kein Problem…

Wenn er nach Deutschland kommt wird er vermutlich etwas anders aussehen und es wird gemunkelt dass er kleiner werden soll, für mich wäre das schade, denn ich schätze die Größe sehr.

In Deutschland gibt es seit je her kreative Zulassungsmethoden! Quads dürfen nur 80 fahren und sind Leistungsbegrenzt, lässt man sie als LOF zu sind sie es nicht (AHK dran, Arbeitsscheinwerfern undundund) da gibt es so Straßenquads tiefer gelegt, Rennbereifung drauf mit AHK :wink:

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, auch ein System wie Ramtruck es macht wäre denkbar, dazu müsste Tesla die Fahrzeuge nicht offziell zu lassen, sondern über einen Importeur, der macht eine Zulassung über „Einzelabnahme“ und dann müsste den Tesla halt in Europa frei schalten für Software, laden, Kundendienste usw… als reinen Grauimport werden wir vermutlich Ford & Co sehen, aber nicht Tesla oder Rivian, die sind meiner Meinung nach zu Softwareabhängig…

4 „Gefällt mir“

Ich denke das einzig entscheidende ist, ob Tesla Potential für den CT in Europa sieht oder nicht. Wenn ja, wird der CT für Europa so angepasst dass es eine Homologation geben wird, ob das dann noch das Fahrzeug ist, das ich möchte steht auf einen anderen Blatt. Ich behalte meine Reservierung solange bis ich den CT entweder bekomme oder Tesla ihn für Europa cancelt.

2 „Gefällt mir“

Hmm was ist Potenzial?! Ramtrucks werden nicht offiziell in D verkauft, werden aber deutlich öfter verkauft als Model X… oder glaubst du Model X verschwindet vom europäischen Markt?!

Das Fahrzeug müsste, wie bereits schon erwähnt, dementsprechend angepasst werden (Fußgängerschutz) etc. Da dies mit einer höheren Aufwand bezüglich der Änderung an der Karosse verbunden ist, muss erst einmal eine entsprechende Nachfrage vorhanden sein.

Ich warte erstmal ab, irgendwie komme ich schon an einen CT!

3 „Gefällt mir“

Woher weißt du das? Der Mehraufwand beim Jimny für Fußgängerschutz hat ca. 50 € Herstellung gekostet (nicht aktuelles Model)… Lufthutze mehr nicht und die war nur deshalb notwendig, weil der Motorblock zu dicht unter der Haube war…

Hört doch bitte damit auf Scheinwahrheiten zu verbreiten, es kann sein, dass das stimmt, es kann genau so sein dass es nicht stimmt! Der Cybertruck kann eine Knautschzone haben, er kann nachgeben und sein Gewicht kann unter 3,5 Tonnen sein… keiner weiß wie der Cybertruck als Serienmodel aussieht und keiner weiß irgendwas über das Crashverhalten … das einzige was wohl problematisch wäre, sind schußsichere Fenster warum auch immer… aber das wäre ja nun ein Witz wenn das Mehrkosten verursachen würde diese durch normale zu tauschen… und eine stabile Seite wo einem Hammer stand hält, bedeutet nicht, dass das nicht erlaubt sei zugelassen zu werden… auch da wissen wir nicht wie das Auto sich verhält bei einem flächigen Seitenaufprall mit viel Masse (Stichwort Sollbruchstellen Exoskelett) …

Ich will jetzt hier nicht so tun, als sei der problemlos zulassbar, aber man weiß es halt einfach nicht und wer immer da seriöse Links VON TESLA hat, her damit…

6 „Gefällt mir“

Es ist doch so, 11 von 10 Behauptungen, das etwas in Deutschland nicht zugelassen werden kann hat sich als falsch herausgestellt.

Es muss ja auch nur in einem land der EU homologisiert werden. Schon ist der Drops gelutscht.

Ich werde meine Bestellung stehen lassen und abwarten. Es ist nicht eilig und es gibt auch keine Alternative.

4 „Gefällt mir“

Jo, ich lasse meine Bestellung auch stehen.
Schon alleine wegen dem FSD Paket zum damaligen Preis.
In der Hoffnung wenn er wirklich nicht nach Europa kommt - das Tesla mir ein anderes Fahrzeug anbietet (Model X?) - mit dem niedrigem Preis für FSD… :sunglasses::moneybag:
Andererseits…
Meine Reservierung für die Power Walls habe ich vor über 2 Jahren storniert… Und sie noch immer in meinem Tesla Konto…
Mehrmalige nachfragen haben da nichts bewirkt… :see_no_evil::roll_eyes:

Meine Bestellung bleibt auch bestehen.
Ich hoffe, dass die Anzahl der Bestellungen aus Europa dazu führt, dass der CT auch in Europa angeboten wird.
Ob das jetzt als PKW, Pickup, Zugmaschine oder sonstwas passiert, ist mir völlig Wurschd.

Eine vollelektrische Alternative zum Ziehen eines 1,5t-Wohnwagens sehe ich für mich derzeit nicht.
Der Rivian könnte was werden, hat aber leider kein vergleichbares Ladenetz.

Auch bei mir eilt es nicht, der Outlander PHEV hält sicher noch eine Weile durch und fährt bis auf die Urlaubsfahrten ja auch elektrisch.
Für lange Fahrten ohne Wohnwagen ist ohnehin unser Model 3 besser geeignet.

1 „Gefällt mir“

Ich teste deshalb am Dienstag den GLE Vollhybrid mit Diesel, dann kann ich auch auch locker 5 Jahre überbrücken… blos dann wirds eng, wenn ich mal in „Rente“ gehe, will ich kein Auto mehr für fast 100.000 € kaufen…

Ich frage mich seit der Präsentation des CT, was die tatsächliche Motivation von Elon Musk war oder weiterhin ist?! Soll der CT vielleicht ein Nischenprodukt im Portfolio von Tesla bleiben (sehr geringe Produktionsstückzahl), oder wird er noch für den Straßenverkehr in den USA und Europa „angepasst“? Wäre es nicht marktwirtschaftlich sinnvoller gewesen, einen Pickup zu designen und zu produzieren, der sowohl in den USA als auch in Europa ohne Probleme die Straßenzulassung bekommen würde? Fragen über Fragen….

Der CT wird wohl mit den Verkäufen des MY in USA konkorrieren oder sogar überholen den nach EU zu Exportieren wird aufgrund der nachfrage eher unwahrscheinlich jedenfalls in den ersten jahren

1 „Gefällt mir“

Ganz sicher nicht… Musk ist ein mutiger Typ der denkt viele Menschen denken wie er, während traditionelle Autobauer eher feige / konservativ agieren. Der F150 war eines der am meisten verkauften Autos, obwohl der fast nur in Nordamerika verkauft wird… insgesamt sind Pickups in Nordamerika die beliebteste Fahrzeugkategorie und ich denke genau von dem Kuchen will Musk auch was haben… die etablierten zu sprengen gelingt aber schwer, da hier eine sehr konservative Denkweise vor herrscht, da ein EAuto eh schon was ganz anderes ist, warum nicht gleich noch mit perfektem Nutzen profitieren… als Pickupfahrer sehe ich sehr viele Dinge im CT die mich begeistern und ich denke das geht in Amerika auch einigen so… es gibt aber auch gravierende Nachteile…

Blöd für Musk, dass der F150 auf sehr konservative Art und weise da anscheinend mithalten kann, also der Schuss kann durchaus nach hinten los gehen… ich vermute, dass der CT über den Preis punkten muss… bin gespannt ob das klappt…