Tesla Business Account (Flottenmanagement)

Ich versuche nun schon seit November letzten Jahres einen Business Account anlegen zu lassen (wir haben drei Teslas im Firmenbesitz). Fahrgestellnummern sind schon alle übermittelt, Business Support will sich melden. Nach mehrfachen Anrufen meinerseits und vertröstet werden (man will sich das nochmal anschauen und zurückrufen), heißt es dann heute, dass es erst ab 10 bis 15 Fahrzeugen geht. Stimmt das, oder hab ich noch eine Chance, oder ihr eine andere Idee?

Prima, so sieht es bei mir in der Firma auch aus. 3 Teslas und man wolle sich seit 2 Jahren darum kümmern. Eine Aussage zur Mindestanzahl an Fahrzeugen habe ich noch nie bekommen.

Ich denke kleine Flotten müssen warten bis die großen Flotten alle Fahrzeuge wieder abgeschafft haben. Dann geht es da vielleicht vorwärts. /Sarkasmus

Ich bin neu in der Tesla Sphäre und wir bekommen für unsere Firma ein Model Y das beim abladen angeblich beschädigt wurde. Kratzer wären nicht schlimm, da es als Taxi eingesetzt wird und sowieso eine Folierung bekommt. Jetzt soll ich noch ein Dokument unterzeichnen, wo drauf steht dass ich das akzeptiere, dass das Fahrzeug einen Vorschaden von ca. 4600.-€ hat.
Das ist für mich kein Lackkratzer mehr sondern ein größerer Schaden. Sind ja fast 10% vom Kaufpreis. Gibts da Erfahrungen?
Das mit keinen Rabatt für eine Firma bzw. für ein Taxi ist für uns auch ganz neu und mussten wir schlucken.
Wir haben aber noch eine andere Frage bezüglich Reparaturen bei Gewährleistung/Garantie.
Die nächste Tesla Werkstatt für uns in Deutschland ist München. Wir sind aber direkt an der Österreichischen Grenze und die Werkstatt in Linz wäre viel näher. Kann man derartige Arbeiten auch im „Ausland“ erledigen lassen?

Beste Grüße
Max

Nein, das stimmt nicht, wir haben mit unseren drei Fahrzeugen einen T4B Account bekommen, und das, obwohl wir sogar ein Fahrzeug gebraucht woanders gekauft haben.

Kontakt-E-Mail ist [email protected].

Verstehe ich jetzt nicht ganz, erstatten sie Euch die 4.600 €? Oder haben die den Schaden repariert und das ist nur die Wertminderung - aber auch dann sollte das vergütet werden.

Die Lieferzeiten sind doch kurz, nehmt doch einfach ein anderes Auto.

Das ist normalerweise kein Problem. Nur, wenn Du bei einer Reparatur ein Ersatzfahrzeug bekommst, steht da bei Tesla, dass damit Fahrten ins Ausland verboten sind. Aber Deutschland ist ja kein Ausland für Dich :wink:

Danke für den Tipp. Da schreibe ich direkt mal eine Mail hin.

So seit heute läuft bei uns die monatliche Abrechnung. Ging echt flott die Umstellung. Sieht soweit gut aus. Mal schauen wann die erste Abrechnung kommt.

Eben kam tatsächlich eine Rückmeldung vom Business Account. Ich soll die VIN’s, Fahrer, etc. melden. Das Onboarding dauert dann etwa 1-2 Wochen.
Es bleibt spannend, aber immerhin gab es mal eine positive Reaktion.

Na ja es wurde anscheinend beim Abladen die Frontschürze kaputt gemacht und die haben ne neue dran gemacht. Der Schaden war anscheinend 4600.-€ und wir haben das Auto ca. 2500.-€ günstiger bekommen.

Wenn das so ist mit dem Ausland, dann zählen ja 5 km nicht :wink:

Der Tipp von @giga0069 war klasse. Der T4B Account ist mittlerweile eingerichtet und nun wird gerade noch die monatliche Rechnungslegung für Supercharging eingerichtet. :grinning:

1 „Gefällt mir“

Mir geht es genau gleich. Wir haben 14 Wagen und drei Standorte. Seit 10 Tagen versucht Tesla, den Flottenzugang zu erstellen. Leider erfolglos bis jetzt. Täglich erreichen mich Fehlermeldungen statt Zugangsbestaetigungen. Mir scheint, dass der Onboarding-Prozess seeehr wackelig ist. Leider.

Hast Du es mit der Mailadresse [email protected] versucht? Damit habe ich mittlerweile einen sehr kompetenten Ansprechpartner. Die monatliche Rechnung fürs Laden ist direkt auch schon eingerichtet worden.

Danke vielmals für deine Rückmeldung. Mit der genannten Adresse bin ich seit Beginn in Kontakt. Leider ist das Flotenmanagement weiterhin nicht korrekt aufgesetzt und wirklich eine helfende Antwort kriege ich nicht. Mal schauen, wie lange ich nach 8 Jahren mit 11 Teslas noch Geduld habe.

Sind die Tesla geleast? Wir haben auf Grund von Operatingleasing nur beschränkten Zugriff. Die Lessing hat z. B. mich als Fahrer zugeteilt. Ich kann das nicht. Habe auch keine Ladestatistik in der App.
Vor ein paar Monaten bekam ich den Businesszugang aber noch ohne Fahrzeuge :crazy_face:
Ich werde da auch nochmal nachfragen.

Nein, unsere Fahrzeuge sind gekauft.

1 „Gefällt mir“

Meine Erfahrungen mit dem Aufsetzen des Flottenmanagements sind leider unterirdisch:
Seit einem Monat versucht Tesla, das Flottenmanagement für unsere 11 Wagen aufzusetzen. Das eingereichte Excelfile wurde völlig willkürlich umgesetzt. Eigentümerschaften der Wagen sind falsch, Firmen fehlen und können nicht erstellt werden, Zuteilungen zu den Firmen sind falsch, Nummernschilder fehlen zum Teil oder sind falsch hinterlegt etc.
Seit 3 Wochen ist der Kontakt vollständig abgebrochen, Tesla reagiert auf keine Mail mehr. [email protected]

Wir verzweifeln langsam, weil sich Tesla auf unsere Mailanfragen zuerst noch zögerlich, seit 3 Wochen gar nicht mehr meldet. Was könnten wir noch tun? Jede Hilfe, jede Idee ist dankend erwünscht.

Seid ihr aus AT oder DE? Für AT habe ich den Kontakt einer netten Dame die mir bisher immer weitergeholfen hat.

Wir sind aus der CH. Den Kontakt über die weiter oben genannte Mailadesse führt uns zu einem netten Herrn in D. Leider ist das Problem noch immer nicht gelöst…

Leider habe ich für CH keine Kontakte.