Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla beendet das Referral Programm am 1.2.2019

Hallo,

Soeben wird auf Electrek berichtet das Elon Musk das Referralprogramm zum Ende des Monats auslaufen lassen wird.

electrek.co/2019/01/17/tesla-en … elon-musk/

Gruß

Kurt

Hi,

twitter.com/elonmusk/status/1085771520058679297

:open_mouth: :astonished:

War aber zu erwarten, mit dem erscheinen des Model 3.

Aber getätigten Bestellungen zählen noch.

Weiß jemand ob das Bestelldatum zählt, oder der Tag an dem der Refferalcode von Tesla eingetragen wird und ich eine Bestätigung habe, dass mein kostenloses Supercharging verfügbar ist?
Ich selber habe bei der Bestellung den Code vom Forum eingegeben.(über den modifizierten Link)

viewtopic.php?f=8&t=24921&view=unread#unread >> ist 3 Minuten schneller gewesen :wink:

Mod Note: Beide Themen zusammengefasst.

Gemäß Twitter-Antwort zählt das Bestelldatum für die Berücksichtigung des Referral-Codes. Alles andere würde ich insbesondere für den europäischen Markt auch unfair finden, da keine Model 3-Auslieferungen vor dem 1. Februar erfolgen.

Ich habe meinen Referral nach meiner Bestellung im Dezember per Mail an Tesla mit allen dazugehörenden Formalitäten weitergeleitet. Jedoch wie auch erwartet keine Rückmeldung erhalten. Gemäss meines Kontaktes wurde der Code auch noch nicht meiner Bestellung zugewiesen.

Zählt das nun noch, sollte ich erst nach dem 31.01. von Tesla angerufen werden? :confused:

Ich würde an Deiner Stelle in jedem Fall telefonisch bei Tesla nachhaken und den Code bestätigen. Eine nachträgliche Eintragung im Februar wird u.U. nicht möglich sein.

Vielleicht hängt es mit dem Umstieg auf 2170 Zellen bei S und X zusammen. Welche damit erst nach Januar vorgestellt werden.

Somit können auch die 75er Orders nicht wieder storniert werden.

Die Nachfrage muss ja recht groß sein! Dass sie sich diesen Schritt erlauben können!

Er ist immer wieder für Überraschungen gut

Das Problem wird sein, dass ein Model 3 gleichwertig gezählt wird wie ein S oder X. Da das 3er ja aber weniger Marge hat und höhere Stückzahlen, macht es Sinn…

Sonst müsste Tesla wahrscheinlich in 2 Jahren erstmal drei Monat3 für umsonst Roadster produzieren :wink:

Tja schade…
Hätte in Zukunft vielleicht wenigstens einen meiner Bekannten gehabt, der irgendwann einen bestellen wollte. Nun hab ich halt nicht mal einen Codenutzer. :frowning:

Welche Nummer rufe ich da am Besten an, die für die Model 3 Bestellungen zuständig ist?

@Deadpool:

Sei nicht traurig, du bist nicht allein…

Schon sportlich, der gute Elon. Erst ein Programm bis 11. März 2019 ausrufen und dann schon Ende Januar beenden. Angeblich dieses Mal für immer. Das muss man sich erst einmal leisten können.

Ich kann ja verstehen, dass es gerade bei der beim Model 3 sicher geringeren Marge (und die günstigeren Mid-Range und Standard-Range Modelle sind ja - zumindest ausserhalb der USA - noch gar nicht verfügbar) wichtig ist, auf jeden Cent zu achten, aber das hätte man sich ja auch schon vorher überlegen können. Die Auslandsmärkte schauen jetzt beim Model 3 in die Röhre, das finde ich etwas unfair.

Was ich aber auch glaube ist, dass mittlerweile schon so viele Youtuber und andere so viele Referrals zusammenhaben, dass sie einen next gen. Roadster kostenlos erhalten. Das dürften vermutlich die „Kosten pro Fahrzeug“ sein, die Tesla wirklich wehtun. Das bisschen Strom ist wohl kaum das Problem und da gibt es ja auch schon länger die Fair Use Policy für die Supercharger-Nutzung.

Ich hätte daher eher an den Preisen (also der Belohnung für die Inhaber des Referral Codes) des Referral-Programmes was geändert als dieses gleich für alle Fahrzeuge abzuschaffen. Gerade wo es jetzt bei S und X nur noch die € 100.000+ Varianten zu bestellen gibt. Und beim 3 auch nur die Luxusversionen. Da sollte die Marge doch wohl reichen, dass man zumindest 400 kWh pro Kalenderjahr gratis am Supercharger bekommt. Egal ob jetzt mit oder ohne Referral Programm.

Oder es stimmt, was manche auf ihren Youtube-Kanälen auch schon gesagt haben: So toll läuft es mit den teuren Varianten des Model 3 nicht und die günstigeren, vor allem das Standard-Range, lassen mangels noch zu hoher Kosten noch auf sich warten. Als Begründung dafür wird angeführt, dass es beim Lieferzeitpunkt für das Model 3 kaum eine Rolle spielt, ob man jetzt im März/April 2016 ein Model 3 reserviert hat oder nicht: Man bekommt das Model 3 jetzt sehr schnell. Also wird daraus geschlossen, dass die Nachfrage nicht so hoch sei wie von Tesla erwartet. Ich glaube da zwar nicht so dran, wenn man aber daran glaubt, dann wäre eine logische Folge, dass Tesla sparen muss.

Wir werden sehen, was passiert. Solange nicht auch noch das „Free Supchercharging for life of the car“ bei den älteren Modellen gestrichen wird… Dann wäre aber sicher Feuer auf dem Dach.

Warum?
Das sind GRATIS Geschenke von Tesla gewesen und die können sie auch jederzeit beenden.

Ist wie mit den Kollegen, die meckern, weil die Firma einen (ihrer Meinung nach) zu geringen Bonus auszahlt.
Leute, das ist geschenktes Geld. Nehmt es und freut euch über den Bonus, der nicht vertraglich zugesichert ist!

Insbesondere beim Model 3 fand ich es unfair gegenüber Tesla. Warum sollte ich noch jemanden belohnen, wenn ich ohnehin eine Kaufabsicht hatte? Das macht nur alles teurer, für alle.

Scheiss Empfehlungsmarketing, sind hier nicht bei Tupperware.

Die KOsten des Programms ist sicher ein wichtiger Punkt.
Ein anderer Grund ist subtiler:
Man will vom LR-Modell schnellst möglich noch mehr Bestellungen diesen Monat generieren. Denn, bisher waren das im Ausland ja nicht so viele.
Ich gehe im Gegenzug dann davon aus dass ab Februar das MR bestellbar wird…natürlich ohne frei SUC und mit noch weniger AC-Ladeleistung als die 11KW…das LR muss ja attraktiv bleiben…:slight_smile:. Wir werden sehen.
Sollten die alten MS die lebenslange SUC-Benutzung verlieren dann geht der Gebrauchtmarktwert der Autos mit vielen Kilometern richtig runter. …
Grüsse
Toni

Auf welchem Kanal wird denn sowas behauptet?
In Europa und auch in USA sind doch jetzt schon deutlich mehr teure Varianten des Model 3 verkauft worden, als die größten Optimisten ursprünglich dachten, dass selbst vom 35.000-$-Modell überhaupt insgesamt vorbestellt werden.

Steile These. Wie kommst du denn darauf? Und was hat das mit dem auslaufen des Ref. Prog. zu tun?

Entweder soll die Nachfrage kurzfristig angekurbelt werden - dann hätte Tesla es nötig.

Oder sie haben es schlicht nicht mehr nötig, weil es so gut läuft.

Diese Referrals empfand ich irgendwie als Widerspruch im System: einerseits kein Cent Rabatt - andererseits kann man mit Empfehlungen wertvolle Preise bekommen, das hat etwas vom Konzept Tupperware-Party wie oben jemand schrieb.