Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla AP1 to AP3

Bitte akzeptieren Sie für mein schlechtes Deutsch.
Mit verschiedenen Dritten besprochen.
Zusammenfassung: Ein Upgrade von AP1 auf AP2.5 oder AP3.0 ist möglich (letzteres ist nur gültig, wenn FSD freigegeben ist).
Folgendes sollte getan werden (Preise sind ungefähr):
Nachrüstung: Rechte B-Säulenverkleidung mit Kameras (links und rechts und links) - 300 € (gebraucht)
Nachrüstung: MS / MX LAMP ASY, SEITENREPEATER mit Kameras (links und rechts) - 200 € (gebraucht)
Nachrüstung: MX Windschutzscheibe für Dreifachkamera - € 1700 (neu)
Nachrüstung: INLINE TRIPLE CAM, S / X / 3 - 300 € (gebraucht)
Nachrüstung: AP2.5 ECU-Modul - 400 € (gebraucht)
Verkabelung: 200 € (gebraucht)
Sicherungskasten: 200 € (gebraucht)
Arbeitskosten: 1500 €
Option: MCU2 - 1500 € (neu)
Insgesamt mit MCU1: 4800 €
Insgesamt mit MCU2: € 6300

Keine Änderungen für Radar und Sensoren.
Das Handschuhfach entspricht dem Produktionsjahr 2017/2019.
Für das AP-Steuergerät ist keine zusätzliche Kühlung erforderlich.
Wenn für ein Auto eine Grundgarantie gilt, sind alle ersetzten Teile nicht mehr garantiert, der Rest bleibt unter der Garantie.

Hallo Rig
Leider tappe ich komplett im Dunkeln was du uns hier sagen möchtest.
Ein Problem oder Fehler sehe ich jedoch nicht.

Ich denke mal, dass er eine Umrüstung AP1 auf AP2/3 für das Model X anbietet.

Danke, du hast recht!
Hat jemand versucht, von AP1 auf AP3 zu aktualisieren?

Wird das überhaupt von Tesla unterstützt, bzw. freigeschaltet?

Normalerweise mögen die es garnicht, wenn am Auto etwas umgebaut wird.

Kaum. Wenn man schon gewisse Reparaturen von Tesla absegnen lassen muss um wieder supported zu werden, wird ein solcher Umbau es kaum sein.

Das war gerade der Grund warum ich einen Gebrauchten mit AP2 gekauft habe. Er ist „Updatefähig“ und wird später „hoffentlich“ einen besseren Wiederverkaufswert erzielen.
Alle meine Kontakte haben mir von einem AP1 abgeraten weil eben die Hardware nicht Nachrüstbar ist.

Ich sehe keinen Grund eine gut funktionierende Hardware zu ersetzen.
Aktuell funktioniert der AP1 wohl immer noch besser als der AP2.
Irgendwann wird der AP2 mal besser sein, aber wer kein FSD will, fährt akutell mit dem AP1 besser und hat deutlich weniger dafür bezahlt.

2 „Gefällt mir“

Ich sehe keinen Grund, einen AP2 dem AP1 vorzuziehen. Nach mehreren Fahrten mit verschiedenen Tesla mit AP1-AP3 finde ich den AP1 am besten.

Wirklich ordentlich alleine wird kein aktueller Tesla fahren. Die Sensoren und deren Anzahl sind viel zu gering. Auch die Kameras sind nicht geeignet.

Es ist viel Werbung und Hoffnung. In Wahrheit kommen die meisten mit den älteren (und günstigeren) Modellen besser. Es muss ja nicht jede kleine Weiterentwicklung mitgenommen werden.

ich komme immer mehr zum Schluss dass das ganze nicht für den Verkehr in Europa (ganz zu schweigen von Asien) gebaut wird sondern der US-Amerikaner mal wieder denkt: ach, was in den USA passt (1 Spur so breit wie die Strassen hier in CH, ganz zu schweigen von Irland und so) funktioniert weltweit auch. Dabei sind in Europa überall die Bodenmarkierungen anders, ganz zu schweigen von den Strassenschildern, etc.

Wenn also Elon mal wieder FSD ausrollen sollte glaube ich erst dass es auch in Europa funktioniert, wenn das jemand erfolgreich ausserhalb eines „Beta-Tests“ genutzt hat. Ich glaube aber, dass es bis dahin noch ein weiter weg sein könnte, bin aber zu wenig tief im Thema drin (habe nur IT-Background) als dass ich das abschliessend beurteilen könnte.

Mein AP1 funktioniert auf alle Fälle sehr zuverlässig, ist aber natürlich weit vom FSD entfernt. Wenn ich so lese, was AP2, 2.5 & 3 kann bin ich froh, den AP1 zu haben.

Aus welcher Entwicklungsabteilung oder von welchem Forschungsteam stammen den diese Informationen?