Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla alternativlos? Für was würdet Ihr schwach werden?

Hab mich das selbst ein paar mal gefragt und recht schnell zur eigenen Zufriedenheit beantwortet. Aber mich würde es mal interessieren, für was für Fahrzeuge ihr das BEV oder den Tesla im speziellen stehenlassen würdet. Gerne in zwei Kategorien.

  1. Gäbe es ein Alltagsauto für dass ihr den Tesla eintauschen würdet? Und wenn ja, was und wieso?
  2. Was wäre so reizvoll, dass man es sich als Zweitwagen nehmen würde, wenn Geld nicht die große Rolle spielen würde?
    Einfach gefragt, wobei wäre der Reiz noch größer als er es in einem noch schnelleren, größeren, besseren Tesla liegen würde :smiley:

Und ich mache auch gleich den Anfang.

  1. Als Alternative für den Alltag fällt mir zum M3 nur ein MYP oder das MXP ein. Größer geht immer und mehr Leistung sowieso. Aber im Alltag möchte ich nichts anderes mehr bewegen.
  2. Als Hobby und für den Genuss an bestimmten Tagen und Ausfahrten schiele ich noch immer auf einen Porsche 964, gerne sehr tief, sehr clean. Als C4 des breiten Hecks wegen und sowieso für den luftgekühlten Boxer Sound. Für mich als Fan waren es seelige Zeiten, als Porsche noch eigenständig war. Ansonsten hätte ich gerne mal für einen Sommer einen Maserati Bora oder Khamsin, die Modelle der 70er versteht sich. Aber restauriert bitte. Oder einen Ferrari Daytona. Vom Reiz eines McLaren P1, Carrera GT oder eines Ferrari 488GTB mal ganz abgesehen :drooling_face:

Jetzt bin ich mal auf euch gespannt :smiley:

Falls es schon einen entsprechenden Thread gibt, weiße man mich doch bitte darauf hin. Gefunden habe ich bisher nichts…

2 Like
  1. Einen Skoda Superb Combi mit den gleichen Fahrleistungen o.ä. und der gleichen Infrastuktur wie Tesla (SuC, OTA, UX etc.)

  2. den neuen Roadster.

1 Like

Hm wenn wir bei E-Autos bleiben, könnte ich mir einen Taycan Turbo S gut vorstellen, aber den kann ich mir nicht mit gutem Gewissen leisten.
Ansonsten bei den Verbrennern natürlich grundsätzlich alles, was Spaß macht. Besonders der neue 911er Turbo S ist schon brachial cool und sogar einigermaßen alltagstauglich - aber da habe ich nur wieder das gleiche finanzielle Problem, wie bereits beschrieben :slight_smile:

Ganz klar: Audi A4/A6 Avant…wenn noch das Ladenetzwerk stimmt bin ich weg von Tesla.

Ich werde mir definitiv einen eVan (voraussichtlich aus dem PSA Konzern) als Zweitwagen zulegen, da ich nicht auf den europäischen Cybertruck warten will und mein(e) Mopped(s) transportieren will.
Außerdem wird damit das Camping angenehmer.

Ich würde schwach werden für ein „Porsche Taycan“ im Model 3 Preis Segment. Damit meine ich ein auf Sport ausgelegtes Auto mit hoher Ladegeschwindigkeit akzeptabler effizient und großem Akku. Mit bombastischem Fahrwerk und geiler Sportlichkeit.

2 Like

Für mich persönlich alternativlos, also in dem Sinne dass ich kein anderes Auto freiwillig fahren wollen würde. Wenn es sein müsste, würde ich es aber überleben.

Für meine Freundin darf es auch was anderes sein, zwei Teslas gibt das Budget erstmal nicht her :rofl: eventuell irgendwann den neuen kompakten. Ansonsten kommt sowas wie ID.2 oder gar 1 in Frage.

2 Like

Super Thema!
Hatte die Frage auch lange im Kopf.

  • Unrealistische BEV: Lucid, Taycan…

  • Realistische BEV: evtl. den Ford Mach E, aber da ist Tesla für mich Klassensieger

  • Verbrenner: Schnittiger Cabrio zum Cruisen. Jaguar, Porsche,…

So ein Model 3/S Cabrio fehlt leider.

Für den Mustang (Baujahr 1966) von Matthieu :heart_eyes:

2 Like

Für den Alltag: Model S/X Plaid. :smiling_face_with_three_hearts::sunglasses:
Leistung und Reichweite kann man nie genug haben.

Zum „spielen“:
Einen Tatra 815 (tschechischer Militär Lkw) umgebaut auf E Antrieb mit ca. 800 km Reichweite.
Und Action mobil Koffer hinten drauf.
Und am Dach ein Ausfaltbares Solardach mit mehr als 10 kW.
DASS würde ich bauen lassen wenn Geld keine Rolle spielt.
:smiling_face_with_three_hearts::sunglasses::smiling_face_with_three_hearts::stuck_out_tongue_winking_eye::crazy_face::star_struck:

1 Like

Audi e-tron Sportback und Jaguar I Pace… eventuell auch die Jaguar Limousine.
Aufgrund der effektiven Situation ist das SuC Netzwerkt zwar aktuell so ziemlich das einzige Argument das wirklich tadellos funktioniert, sich aber leider als für mich unnötig herausgestellt hat.
Und da ich mit dem Service von Tesla nicht klar komme bzw. er für mich quasi unmögliche Konditionen hat wirds wohl 2021 entweder nen Jaguar oder Audi… oder nen Plugin… das steht noch nicht fest.

zu 1.

Derzeit nicht, nur das Model Y. Alles Andere ist derzeit leider indiskutabel. Wenn Mercedes mal soweit ist, würde ich mich über ein E-Fahrzeug in der Größe der E-Klasse (T-Modell) freuen. Wenn das Ladenetz dann wie bei Tesla ist, könnte ich mir vorstellen, es wieder mit Mercedes zu versuchen.

zu 2.

Da gibt es was:

  • Einen elektrischen Citroen DS
  • Einen elektrischen Jaguar F-Type
  • Den Tesla Roadster 2020
  1. Allenfalls ein Y oder dann einfach wieder den aktuellsten X

  2. als Stadt und Nahverkehrspielzeug den Honda E, oder vernünftigerweise ein Stromer ST5 oder auch hier der aktuelle Nachfolger des ST2.

Der X ist Langstrecken und Transportmobil und für alles andere ist eine Stromer ST2 (S-Pedelec) perfekt… Man attestiert den Stromern auch die Porsches unter den EBikes zu sein :wink:

Sobald das Model S auch eine AHK bekommen sollte wechsel ich zum MS. Und unseren Peugeot 807 der locker 1,8t zieht, würden wir wohl gern gegen genau so einen als BEV wechseln. MX ist ausser Reichweite als Zweitwagen :smiley:

Schwach werden würde ich für das beste Auto der Welt, aber als Kombi:

Edit: Quelle: Tesla Model S Station Wagon Genfer Autosalon

10 Like

Ja, werde wahrscheinlich Anfang 2022 mein Model S75D gegen ein Model S Plaid eintauschen. Das ideale Erstauto für mich. Komfortabel, familien- und langstreckentauglich, viel Kofferraum, Ladeinfrastruktur OK - und ausreichend motorisiert. Nicht so lahm wie die Porsche, egal ob BEV Taycan oder irgeindeiner von den Turbo-Dingern :rofl:

Als Zweitwagen dann den Cybertruck, den hab ich reserviert. Wenn ich viel Geld übrig hätte, den neuen Roadster.

Verbrenner reizen mich gar nicht mehr, andere BEV konnten mich bislang noch nicht überzeugen.

3 Like

Puuuuhh, von wann ist das denn? Sollte das mal so kommen?

1.) Porsche Taycan Turbo S, könnt ich mir statt meinem MS vorstellen… Wahrscheinlich wird es aber wieder ein MS - FSD, SUC und der PREIS sind da ausschlaggebend…

2.) Roadster 2022 oder Rimac C2, sowas würde sicher Spaß machen, sind aber für mich unerschwinglich…

1 Like

Ich hab die Quelle ergänzt. Das ist ein Einzelstück und stand auf dem Genfer Autosalon 2019.

1 Like
  1. model s plaid

  2. roadster 2

verbrenner kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. etwas anderes wie tesla auch nicht…im moment!

madmax

1 Like