Tempomat Verhalten

Hey Leute.

Habe mein Model 3 jetzt seit einem Monat und würde gern teilen was mir aufgefallen ist.

Finde das der Abstandstempomat schon relativ ruppig zur Sache geht. Wenn er Gas gibt hinter einem Auto um die Lücke zu halten gibt er sehr kräftig und nicht sanft „Strom“.

Auch Bremst er manchmal sanft und manchmal sehr stark ab. Hab die Distanz auf „3“ das die Lücke nicht zu groß ist.

Bei stop and Go bis Stillstand ist mir aufgefallen das ich Manuell da viel sanfter und fast immer mit regen braking arbeiten kann. Der Tempomat nutzt oft die Bremse relativ hart wenn einer vorne stärker bremst beim rollen. Hört man auch am klicken in Fußraum das die Bremse betätigt wird.

Was sagt ihr dazu? Das sollte ja in Zukunft mit Updates noch besser werden :slight_smile:

Bei BMW zb hatte ich auch ein Radar Tempomat der hat etwas sanfter gebremst

Danke euch für eure Infos schonmal

Ja, geht mir ähnlich. Wenn ich längere Strecken mit AP fahre stelle ich die Distanz auf 4 und die Beschleunigung auf lässig. Subjektiv bringt das was für mich.

Viele Grüße

Selbiges erlebt. Wenn ich alleine fahre lass ich ihn an, aber mit Frau und Kids stell ich es aus. Erschrecken sich jedesmal zu Tode.
cya
Chromus

Probiere es doch einmal im Lässig Modus, ist für mein Empfinden OK.

2 „Gefällt mir“

Ich denke es sollte auf jeden Fall ein „lässig Modus“ für den Tempomat gehen!
Wenn nicht default dann auf jeden Fall per Einstellung…

Es ist zwar mal ganz lustig die schaltpausen des Vordermanns zu spüren, aber auf Dauer….

Und nein, ich will kein lässig Modus für mich, ich bin lässig genug :wink:

1 „Gefällt mir“

Das Thema wurde in den letzten 2 Jahren (wobei im letzten Jahr eher nicht mehr so, vermutlich weil hauptsächlich am ‚neuen‘ Autopilot entwickelt wird) schon deutlich verbessert, vor 2 Jahren wars wirklich grauenvoll ruppig, da hat man gespürt, wenn der Vordermann den Gang gewechselt hat. Also ich denke das Thema ist bekannt und wird behoben werden (wenn auch vermutlich erst in der neuen Autopilot Software, also für Europa irgendwann 2022)

2 „Gefällt mir“

Macht es da eigentlich einen Unterschied, ob man nur mit TACC oder mit Lenkassistent fährt?

Das ich spüren kann wann der Vordermann schaltet habe ich auch.

Ich denke nicht. Mir wäre bisher kein Unterschied aufgefallen. Das nervöse Verhalten ist im Lässig Modus deutlich weniger ausgeprägt. Ein weiterer Grund weshalb ich fast nur noch so fahre.

Mal abwarten was die Updates bringen. Subjektiv ist es bei mir im Lässig-Modus etwas angenehmer, jedoch auch unbeständig. Mal bremst er sanft, mal nicht. Teilweise hält das Fahrzeug an Ampeln auch zu viel Abstand zum Vordermann.

Schöne Erklärung. Aber in Wirklichkeit ist das ein deutliches Überschwingen des Tesla Systems.
Im lässig Modus, beschleunigt der Tesla sanfter, also weniger überschwingen der Regelung.

Das Überschwingen gibts übrigens auch bei der Klimaautomatik. Manchmal sogar beim spurhalten.

Also bei mir wars früher definitiv der Vordermann, sieht man ja auch am Wasserdampf im Winter. Das Thema wurde irgendwann zwischen 11/19 und 01/20 korrigiert und seither merkt man das nicht mehr.

Also ich habe nix aufälliges festgestellt (2021 Modell). Benutze aber Abstand 6 oder 7. Wenn vor mir einer die Spur freimacht, dann könnte er ruhig etwas zügiger beschleunigen…

ja das ist bei mir auch. Der Vordermann biegt ab, und mein Model 3 braucht „eine gefühlte Ewigkeit“ bis er beschleunigt.