Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tempomat rechts Überholen

Hallo zusammen

Gestern auf einer 3-Spurigen Autobahn habe ich folgendes festgestellt. Ich auf der ganz rechten Spur, welche nach ca 1,5 Km auf eine andere Autobahn verzweigt. Diese Spur wird aber bereits etwa 2 km vor der Verzweigung als Abbieger signalisiert. Mit anderen Worten, wenn man dort rechts an den Fahrzeugen auf der linken Seite vorbeifährt, wäre es KEIN rechts Überholen.

Ich hatte den Tempomat auf 100 km/h gestellt… auf der rechten (mittleren) Spur war ein LKW, der lediglich 90 km/h fuhr. Nun fuhr mein Tempomat ebenfalls mit diesen 90 km/h.
Lässt der Tempomat kein rechts Überholen zu?

Nein, über 80 km/h nicht mehr. Darunter schon (Kolonnenverkehr). Steht in den Release Notes und im Handbuch :slight_smile:

Einmal kurz auf das Spaßpedal und er überholt locker auch rechts

Nach einmaligen Übersteuern (Strom geben) fährt der AP dann wieder rechts mit mehr als 80km/h vorbei.

Genau das meinte ich :wink:

Vielen Dank… werde ich bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.

Sofern kein Stau bzw. Kolonnenverkehr unter 80 km/h gegeben ist:

Meines Wissens ist es NICHT erlaubt, in so einem Fall rechts zu überholen, auch wenn die Spur schon als Abzweigspur gekennzeichnet ist.
Es ist z.B. ebensowenig erlaubt, auf einem Verzögerungsstreifen einer Ausfahrt den Verkehr auf der Autobahn zu überholen.
Eine Ausnahme gilt hier nur auf dem Beschleunigungsstreifen beim Auffahren.
Das macht auch Sinn, denn während man auf einem Beschleuinigungsstreifen nicht damit rechnen muss, dass einer rechts rüberzieht, muss man das auf Abzweigspuren oder Verzögerungsstreifen eben schon.

Der Tesla verhält sich hier wohl korrekt und sollte auch nicht manuell übersteuert werden. Unfallgefahr!

Meines Wissens darf man rechts schneller fahren, wenn zwischen den Spuren eine breite Markierung ist.

Ein Überholmanöver besteht aus einem Spurwechsel, Vorbeifahren und wieder in die selbe Spur einreihen.
Ein rechts Vorbeifahren, ohne wieder in die linke ursprüngliche Spur einzulenken, ist KEIN Überholmanöver, resp. ist ein VORBEIFAHREN (mögliche Gründe dafür sind beispielsweise lange Ausfahrstrecken).
Auch Tesla ist in diesem Fall nicht über jede Situation erhaben. Deshalb ja auch meine urspüngliche Frage, ob der Tesla ein rechtes Vorbeifahren immer als Rechtsüberholen interpretiert.

Frage wurde somit mit einer zufriedenstellenden Lösung beantwortet. :exclamation:

Die StVO sagt dazu (https://dejure.org/gesetze/StVO/7a.html):

Mansaylon hat ja eine Kennzeichnung als Abbiegespur erwähnt, das wäre hier die breiten Leitlinien. Das gleiche sagt auch die entsprechende Seite von AdvoCard (https://www.advocard.de/streitlotse/verkehr-und-mobilitaet/ist-rechts-ueberholen-immer-verboten/):

Auf Verzögerungsstreifen darf man nach 7a tatsächlich nicht schneller fahren, das war mir garnicht so bewusst. Aber kommt ja auch nie vor, wenn man nicht absichtlich aggressiv fährt. Ausnahme ist, wenn der Verkehr sich staut, dann darf man mit entsprechender Vorsicht immer rechts überholen.

Das mit den breiten Begrenzungslinien ist korrekt. Diese erkennt der Tesla aber nicht automatisch. Ohne Übersteuern wird er sich also weigern dort rechts vorbeizufahren.

Zur Vollständigkeit aus dem Schweizer Strassenverkehrsgesetz:

In meinem Fall, war es eindeutig Punkt (b.)

Übrigens… kennen wir dies mit der ‚breiten Begrenzungslinie‘ nicht.
So hat halt eben jedes Land seine Eigenheiten.

Die Schweiz hat da die Rechtssprechung generell etwas gelockert
http://www.nzz.ch/schweiz/auf-der-rechten-spur-fluessig-ueber-die-autobahn-1.18713515