Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Telefonische Erreichbarkeit der Tesla Service Center

Ich habe schon in ein paar Firmen gearbeitet wo es Anfangs relativ entspannt zu ging.
Dann wurde hier und da „verbessert“ und modernisiert, Leute wurden entlassen, Unternehmen verkauft/übernommen/zusammengeführt etc… Es wurde immer schlimmer, aber Niemand hat was gesagt oder gemacht. Ich weiß nicht ob es typisch deutsch ist, aber ich sehe das sehr sehr oft das man irgendwann sagt: „Es geht ja doch irgendwie.“ Das man, oder besser die Mitarbeiter, dann auf dem Zahnfleisch läuft, Überstunden macht, permanent Angst um den Arbeitsplatz hat, eventuell sogar weniger Geld bekommt und mehr arbeitet, mehr Verantwortung hat und so weiter, ist für die die am Ende sitzen natürlich ein schöner Effekt. In den USA arbeitet man ja in vielen Branchen so. Higher or Fire. Da gehen die Mitarbeiter aber auch einfach und arbeiten 1 Tag später woanders und sogar als was ganz anderes. Hauptsache das Geld für Miete ist da. 1 Tag am Band, den anderen Tag putzen. Aber so sind die Leute hier nicht. Die arbeiten in einem Unternehmen bis man sie raus tragen muss. Egal was sie bis dahin schon in Kauf genommen haben. Ich habs oft genug erlebt. Allerdings bin ich immer allein gegangen :sunglasses:
Funktionieren tuts komischerweise aber bei beiden Systemen. Weil man in den USA gleich 10 neue Bewerber hat und hier weil keiner gehen will.

Letztendlich hats der Kunde in der Hand.
Das verstehen hier aber einige nicht. Man darf dabei auch einfach (so schlimm sich das auch anhört) keine Rücksicht nehmen. Tesla muss das ganz derbe spüren. Und das scheint bei denen nur über´s Geld zu gehen. Wie übrigens auch bei allen anderen Unternehmen.

Vielleicht sollten die deutschen Tesla-Kunden mal das deutsche Management mit entsprechenden Argumenten versorgen?

Wir müssten alle ein Auto bestellen und das nach 3 Tagen zurück geben.
Wenn die erst mal 500 Autos auf dem Hof haben, merken die es vielleicht.

Die Idee ist nicht so verkehrt… wird man während der Bestellung such schon so behandelt oder fängt die Unerreichbarkeit erst an wenn man bezahlt hat und das Auto da steht? Als wir damals gekauft haben war der Service wirklich gut. Auch als bei mir nach 3 Woxhen die Probleme mit dem Ladegerät angefangen haben war das okay. Man konnte jederzeit nachfragen wie der Status ist etc… so wie man es erwartet wenn man Fahrzeuge für über 120.000 läuft. Klar, keine perfekten Autos aber immerhin fühlte man sich wenigstens ernst genommen. Wäre der Service vor einem Jahr schon wie jetzt… die 2 Tesla würden nicht mehr bei uns sein. Und nach aktuellem Stand wird es auch in 2 1/2 Jahren keinen Tesla mehr geben. Da fahr ich lieber nen Hybrid oder ID von VW.

Ich finde die Idee von Tesla ja gut, aber wie es aktuell läuft ist für den normalen Kunden nicht tragbar. Außer man is Idealist und glaubt damit Die Welt zu retten…

Geht das nicht doch deutlich über meinen Vorschlag (Durchsetzung der Verbraucherrechte mittels Anwalt) hinaus?

Nein, Sie beginnt schon vor der Auslieferung, wenn man sein „altes“ Auto zum Verkauf herrichten läßt.

Also ich bin von dem Zirkus mit der Terminvereinbarung per App mittlerweile komplett genervt.
Mal davon abgesehen, dass man gerade einmal zwei Monate vorher einen Termin vereinbaren kann, funktioniert das dann noch nicht einmal, selbst wenn Termine zum gewünschten Datum als frei angezeigt werden. Und die SeCs liegen ja nun nicht wirklich um die Ecke, da muss man sich das schon etwas einrichten und planen.
Man hat alles eingegeben (und zwar zweimal, einmal am PC und dann über die Handy-App) und dann kommt die lapidare Mitteilung: „Es ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte rufen Sie die Telefonnummer xyz an, um einen Servicetermin zu vereinbaren.“
Das wird aber auch nix, es gibt noch nicht einmal eine entsprechende Stelle im Auswahlmenü der Telefonschleife. Das Service Center der Wahl direkt zu kontaktieren wird leider auch nichts. Die dürfen Servicetermine nur noch über die App annehmen, das sei das einzige Tool.
Aha, nur gut, dass es ja nur die Jahresinspektion ist, es ist nichts gravierendes, aber man kann es mit der Automatisierung auch übertreiben. Ich wage mir wirklich nicht vorzustellen, was los ist, wenn es wirklich mal brennt und man technische Unterstützung braucht.
So toll ich das Auto finde, aber die Kommunikation und Erreichbarkeit von Tesla für seine Kunden ist schlicht unterirdisch.

Es ist keine Überraschung, dass man Termine erst in 2 Monaten findet, wenn man für einen Rückruf alleine schon einen Termin machen muss…

Ab dem Auslösen der Bestellung fing bei mir die Unerreichbarkeit seitens Tesla an. Vor der Bestellung wurde ich häufiger angerufen und es wurde nach meiner Entscheidung gefragt oder ob ich noch irgend etwas wissen möchte.

Auch wenn meiner Auslieferung schon etwas her ist. Nö, da gab es schon etwas mehr Kommunikation.
Ich hatte da den Eindruck, daß Mails keinerlei Verbindungen zu einander hatten und ich irgendwie schon Alzheimer befürchtete, weil ich ständig mit anderen 'Delivery-Spezialisten zu tun hatte …

Selbst der Umgang mit meinem Finanzamt und die Episode mit der Klärung meiner nicht vorhandenen vollständigen Rentenzeiten war da harmloser.

Bei meiner Bestellung hatte ich nur mit dem Verkäufer zu tun. Und dann irgendwann mit dem Center wo das Auto stand. Zwischendurch war immer mal wieder eine Dame dran, die ran ging wenn der Verkäufer nicht dran ging, bzw. mir irgendwas in seinem Namen ausrichtete. Das einzig blöde war, dass mir der Verkäufer irgendwann sagte das das Auto nun fertig und da sei und ich es ab sofort abholen könne. Ich habe dann für nächsten Tag zugesagt, mir ein Flixbusticket bestellt und Abends bekam ich dann noch einen Anruf vom SeC wann ich käme, für einen Termin :unamused: Da war aber alles schon zu spät. Die meinten dann nur das sie eigentlich gerade keine Leute da haben für eine ordentliche Übergabe, aber man werde das hinbekommen. Ich meinte da nur das ich schon Tesla gefahren bin und 5min reichen mir um alles zu klären. Viel länger hat es dann auch nicht gedauert. ABER mit Namensschild, Schleife und Decke drüber :sunglasses: Das war vor einem Jahr. Danach ging es eigentlich bis Dezember etwa noch ganz gut weiter.

Auf meine Mail mit dem Laden immer noch keine Antwort.

Ich hab soon ( in 2 Monaten ) den DU Wechsel. Ich möchte jedoch noch andere Dinge an diesem Tag erledigen lassen, die ich leider vergessen habe anzusprechen - auch scheppert das Schiebedach 3 Tage nach dem SeC Besuch wie vorher. Damit die das planen können, gehe ich wie vor? email wird nix bringen, in der Aap kann ich das ja auch nicht ansprechen, nur canceln…
Bleibt nur selber hinfahren und direkt klären, oder?

…mir gehts auch so. Hab Ende Aug. einen Termin zum Tauschen der Spritzwasserpumpe - meine Luftfederung verliert auch sehr viel und sehr schnell Luft und ein Sensor im Kühlkreislauf des BMS muss getauscht werden.

Ich hab das zwar alles in de APP bei der Terminvereinbarung erwähnt, aber ob die das alles mitbekommen haben???

Derzeit einfach nur Sch… - wenn nicht das Fahren an sich so toll wäre, müsste man sich glatt was überlegen!

Also ich bin Tesla Model 3 Fahrer seit März 2019. Seit April, nachdem ein Teil des Unterbodens abgefallen war, versuche ich einen Termin bei Tesla zu bekommen. Diese Woche sollte es endlich soweit sein, leider konnte ich aufgrund eines beruflichen Termins den Wagen nicht zu der Zeit abgeben wie verabredet. Ich hätte ihn vorher hinbringen können oder irgendwie anders organisieren können, aber man kann ja keinen mehr bei Tesla erreichen. Per Email bekommt man keine Antwort und per App kann man nur einen neuen Termin buchen.
Tesla hat wohl kein Interesse am einem Kundenservice nach dem Kauf, erst bekommt man endlos keinen ans Telefon, nun geht auch das nicht mehr. Ich habe nun mit Tesla gebrochen und werde mein Model 3 so schnell wie möglich verkaufen.
Ich bin bestimmt nicht der einzige Kunde, der mittlerweile so denkt. Tesla kann so nicht mit seinen Kunden umspringen, muss dieses aber auch erfahren.
Ich habe eine Beschwerde losgetreten und kann nur auffordern das dieses mehr machen. Nur so lernt Tesla vielleicht das Kundensupport ein wichtiges Entscheidungskriterium für ein Auto ist. Oder hat jemand eine andere Idee (ein Tweet an Elon wurde ja auch schon angesprochen)?

Ich habe mich nach langer Zeit mal wieder in meinen Tesla-Account per Browser eingeloggt (wollte nachsehen, was dort bzgl. Free-SuC drin steht).

Was ist denn mit dem Eingabefeld zum kontaktieren des Supports zu halten? Ist das die moderne Variante, womit die E-Mail und Telefon ablösen wollen?

Kann man den Kauf nicht auf Grund von solchen Problemen auch nach 14 Tagen noch rückgängig machen? Also wenn etwas nicht in angemessener Zeit repariert wird, hat man doch Rechte. Also privat verkaufen, es sei denn man bekommt auch den Preis den man sich vorstellt, würde ich nicht. Dann soll Tesla die Suppe lieber auslöffeln.

Ich sag ja, eigentlich müssten es viele so machen. Das Problem ist nur, dass auch viele das finanziell nicht machen können.

Eine andere Umschreibung für cp /dev/null :mrgreen:

Hat aber auch Vorteile : Nachrichten, die nicht bearbeitet zu Deinem Vorteil sind, würde ich immer dahin schicken.

Z.B. Ich kann den Loaner heute nicht zurückgeben, wenn ich nichts mehr von Ihnen hören gehe ich davon aus, dass sie einverstanden sind.

Guter Plan.
Mal sehen, wann ich das mal ausprobieren kann. :mrgreen:

Screenshot machen. Oder wird die Nachricht mittlerweile wiederaufrufbar archiviert?

Gute Idee mit dem Loaner, wollte jetzt den nächstmögl. Termin in Wien buchen, 24.12. :astonished:
Ein Loaner wäre da super weil ich gleich den Skiurlaub auf Tesla-km fahren könnte. Bei Tesla ist es dzt sicher ned lustig, Termine selbst am 24.12. bis später Nachmittag theoretisch möglich - praktisch natürlich nicht weil das am PC ja beim letzten Schritt immer abstürtzt, typisch für den Zustand der Firma und ihrer Kundenkommunikation, lass alles mal eintragen und dann war’s umsonst.
Nächster Versuch auf der App auch absolut krank, Wien wird garnicht mal vorgeschlagen. Kann dafür früher in meiner Geburtsstadt Graz oder einer meiner Traumstädte in Prag, zahlt Tesla da auch das Hotel? :question:
190715 Servicetermin 24.12..JPG